Samstag, 26. Februar 2011

Eine Metallica Anthologie

Metallica ist eine US Amerikanische Metal Band, startete Anfang der Achtziger und ist Mitbegründer des Genre Speed Metal. Wenn man jetzt ähnlich der Hinterlandanthologie eine Art Enter Sandmann planen würde, welche Songlist würde man wohl planen?



Opener wäre auf jeden Fall Battery. Danach folgt natürlich Welcome Home, schließlich muss auch der Headbanger kurz verschnaufen. Fade to Black dient ebenfalls zum Durchatmen bevor Master Of Puppets erklingt. Ein wie ich finde guter Übergang zu Enter Sandmann. Gefolgt von dem getragenen One über Harvester Of Sarrow. Klarer Fall, jetzt ist Zeit für For Whom The Bells Toll. Schlussakkord für den ersten Akt ist dann The Unforgiven, damit die Damenwelt ebenfalls glücklich ist.

Der zweite Akt beginnt dann mit Bonny, gefolgt von Ain´t My Bitch. Es darf natürlich weder Blackend noch And Justice For All fehlen. Als Zwischenstück wird Dyers Eve gewählt. Dann geht´s los mit Hit The Light und über Poor Twisted Me spielen wir The Four Horsemen. Als Abschluss dient Ride The Lightning, bevor Seek&Destroy die Show würdig beendet.

Und was um alles in der Welt ist Reload?

Wer übrigens gerne eine Geschichte zur harten Rockmusik schreiben möchte, aber nicht unbedingt Metallica Anhänger ist, sollte sich die Ausschreibung Rock´N´Roll Children ansehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Tanith Lee

...war eine englische Autorin. Ihre Wikipedia Seite findet man hier . Zuletzt las ich von ihr die Geschichte Flammentiger (Bright Burning...