Samstag, 29. Juni 2013

Top 10 Bücher deutsche Phantastik

Ich bin mal in mich gegangen und habe meine persönliche Top Ten deutscher Phantastik zusammengestellt. Berücksichtig wurden nur Romane, für Anthologien oder Storysammlungen müsste ich eine eigene Liste erstellen. Und nicht wundern wenn die Top Ten am Ende mehr als 10 Titel umfasst.
Natürlich ist die Liste subjektiv und wahrscheinlich habe ich den ein oder anderen meiner Favoriten vergessen. Aber hier ist sie und vielleicht postet ja jemand seine eigene Favoriten oder Ergänzungen als Antwort auf diesen Blogeintrag (jeder Autor wurde nur einmal genannt und Serienromane nicht berücksichtigt, Auflistung ist in alphabetischer Reihenfolge):

Hans J. Alpers - Deutschland in den Schatten
Wolfgang Brandorff - Das Weiherhaus
Andreas Eschbach - Der Letzte seiner Art
Tom Hillenbrand - Drohnenland
Michael K. Iwoleit - Psyhack
Heidrun Jänchen - Símon Goldsteins Geburtstagsparty
Jens Lossau - Dunkle Nordsee
Michael Marrak - Lord Gamma
Kai Meyer - Das zweite Gesicht
r.evolver - The Nazi Island Mystery 
Karla Schmidt - Das Kind auf der Treppe
Rona Walter - Kaltgeschminkt 
Thomas Ziegler - Stimmen der Nacht

Mittwoch, 26. Juni 2013

Eddies Söhne

Ein Haufen Geschichten haben sich im Laufe der Zeit angesammelt. Geschichten  verschiedenster Genres, verschiedenster Art. Zeit genug, die Geschichten Stück für Stück zu präsentieren:
Eddies Söhne (aus Eddies Söhne und Zwielicht Classic 10)

Silbermond ist eine Stadt in einer Parallelwelt zur unseren. Die Stadt liegt an drei Flüssen, deren Mündung gut sechs Kilometer auseinanderliegen. Die Stadt zieht sich weit in die Ebene hinein, wesentlich weiter als die sechs Kilometer zwischen den Flüssen. Eine glitzernde Betonwüste, ein stromfressender Moloch, der für die meisten nicht nur Geburtsort, sondern auch zum Grab wird.
Bisher sind sieben Geschichten erschienen, die in Silbermond spielen. 
Zur Übersicht
Der Name Eddie ist natürlich dem Wahrzeichen der Heavy Metal Band Iron Maiden geschuldet, ebenso wie die Acacia Avenue und der Name Charlot (Charlotte The Harlot).


Montag, 24. Juni 2013

Aerosmith - die drei ersten Schüsse!

Grandios waren Aerosmith nicht nur in den 80ern sondern vor allem auch in den 70ern.
Ihre drei ersten Platten belegen dies und sind als Collection erhältlich.
Das sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen.
Neben den bekannten Songs Dream On und Walk This Way möchte ich vor allem Same Old Song And Dance als Anspieltipp empfehlen.



Fantasyguide präsentiert: Am Ende des Regens

Björn Ian Craig
Eine SF Anthologie, präsentiert vom Fantasyguide.
Erschienen bei pmachinery

AndroSF 41, Murnau, März 2014, 220 Seiten,
Taschenbuch
ISBN 978 3 942533 97 3
EUR 8,90 (DE)

Die Geschichten handeln von Wissenschaftlern, Postboten, Söldnern und Bürokraten. Sie spielen in den Weiten des Weltraums, in einem utopischen Berlin, auf einer fremden Welt oder auch in einer weit fernen Zukunft.

Ein Dutzend Kleinode der Science Fiction warten auf Euch!

Direktbestellungen an zwielicht@defms.de. Diese Bände sind dann nicht von Create Space Publihsing sondern wurden beim Schaltungsdienst Lange in Berlin gedruckt.

Die Playlist:

Achim Hildebrand – Lieder von Freiheit und Tod
Sven Klöpping – Schwarz
Karla Schmidt – Plateau
Ralf Steinberg – Kluft
Ulrike Jonack – Der letzte Tag im Paradies
Ralf Steinberg – Amtsfreuden
Sven Klöpping – Lichtzeitjagd
Ernst–Eberhard Manski –Eine Landebahn für den Albatros
Achim Hildebrand – Nutzungsrecht
Michael Schmidt – Battery
Ulrike Jonack – Am Ende des Regens
Nina Allan – Meines Bruders Hüter

Das Cover stammt von Björn Ian Craig.

Eine Leseprobe findet sich hier.

Rezensionen:
Kultur Extra
phantastiknews
 

Mittwoch, 19. Juni 2013

Jack Ketchum - Die Schwestern


Inhaltsbeschreibung:
Arizona, 1848. Kurz nach dem Mexikanisch-Amerikanischen Krieg.
Schicksal und Pulverdampf führen dazu, dass sich die Wege des Reporters und Gelegenheitstrinkers Marion T. Bell, des beinahe legendären Revolverhelden John Charles Hart und des raubeinigen Mother Knuckles im Grenzgebiet kreuzen. Noch ganz andere Mächte sind am Werk, als die drei über Elena stolpern, eine wilde, schwer misshandelte junge Frau, die den drei Männern von ihrer Entführung und den unvorstellbaren Gräueln in einem Sklavenlager jenseits des Flusses berichtet.
Das Lager wird von den grausamen Valenzura-Schwestern und ihrem Handlanger Paddy Ryan beherrscht. Für sie sind die alten Götter Mexikos auch 300 Jahre nach Cortez noch äußerst lebendig. Blut für Regen. Blut für Macht. Und Elenas Schwester ist noch in ihrer Gewalt ...

Die Geschichte erschien als Originalausgabe 2003 und gewann den Vincent Preis 2010. Und das hat sie verdient. Ein harter Western, der mit allerlei gruseligen und mythologischen Feinheiten gespickt, vor allem aber eine Milleustudie ist. Eine rasante, stellenweise auch brutale Novelle, die uneingeschränkt empfohlen werden kann. Nur zarte Gemüter sollten Abstand nehmen.

 

Sonntag, 9. Juni 2013

Black Sabbath - 13

Nach vielen mehr oder minder erfolglosen Versuchen zu ihren Ursprüngen zurückzukehren, ist dies Black Sabbath mit dem neuen Album ein Stück weit gelungen.
Hier mal der Vergleich: Paris 1970

Auf Youtube kann man reinhören:
End Of The Beginning
God Is Dead

Nach dem ersten Anhören der Scheibe: Lohnt sich auf jeden Fall!

Kurzbeschreibung

Black Sabbath sind zurück.
Zum ersten Mal seit 1978 waren Ozzy Osbourne, Tony Iommi und Geezer Butler wieder im Studio. Verstärkt durch Schlagzeuger Brad Wilk (Rage Against The Machine) besteigen Black Sabbath den düsteren Rock Olymp und werden schon jetzt als das Comeback 2013 gefeiert.
Das neue Album 13, auf dem nur wenige Songs kürzer als 5 Minuten sind, wurde von keinem geringeren als Rick Rubin (ZZ Top, Johnny Cash, Nine Inch Nails uva.) produziert. Er selbst zählt sich zu den "größten Fans von Black Sabbath" und hatte bei dem neuen Werk nur einen Anspruch, dass es "das beste Black Sabbath-Album aller Zeiten" werden soll, "das man auch noch in Jahrzehnten hören wird".
Tracklisting:

Disc 1:
1. End Of The Beginning
2. God Is Dead?
3. Loner
4. Zeitgeist
5. Age Of Reason
6. Live Forever
7. Damaged Soul
8. Dear Father

Disc 2:
1. Methademic
2. Peace Of Mind
3. Pariah

Meine Meinung zum Album findet sich hier.


Montag, 3. Juni 2013

Eine weitere Rezension zu Zwielicht Classic 1

Eine weitere Rezension zu Zwielicht Classic 1 findet sich hier.

Fazit:
Zusammenfassend kann ich diesen Band jedem ans Herz legen, der sich für Horror und Dark Fantasy interessiert. Die gelungene Auswahl und Bandbreite der Geschichten und Artikel sorgt für Abwechslung, so dass jeder Leser seinen persönlichen Favoriten finden kann. Nachdem das Magazin nun außer als ebook auch im Print vorliegt, wird es hoffentlich noch viele neue Leser finden.

Samstag, 1. Juni 2013

ebook Verkaufszahlen Mai 2013

Im Ma haben sich die Verkaufszahlen weiter gegenüber dem Vormonat gesteigert. Auch gegenüber dem Vorjahresmonat gab es eine Steigerung.

Create Space Verkäufe sind dagegen auf ein tiefes Niveau gesunken. Bei den Verkaufszahlen steht eine Printveröffentlichung von Zwielicht Classic 2 in den Sternen.

Die Top ebooks Mai:
Zwielicht Classic I
Teutonic Horror
Hellrider
Zwielicht Classic II
Zwielicht Classic IV

Die Top gedruckten Bücher:
Zwielicht Classic I
Silbermond
Zwielicht II 

Donnerstag, 30. Mai 2013

Andrew Stockdale - Keep Moving

 Letztes Jahr war ich noch auf Wolfmother und habe die Gegenwart des Rock N Roll gesehen. Das Album lies lange auf sich warten. Jetzt kommt es. Doch nicht nur Raider ist jetzt Twixx. Auch Wolfmother heißt jetzt Andrew Stockdale und ich bin gespannt.

Hier ein Song auf Youtube: Long Way To Go

Andrew Stockdale ist zurück, und sein Motto für 2013 lautet Keep Moving: So nämlich heißt sein erstes Album, das der Sänger von Wolfmother unter eigenem Namen veröffentlicht und zudem auch noch selbst produziert hat.
Für einen Künstler, der schon einen Grammy-Award, diverse ARIA-Awards sowie etliche Platin- und Goldauszeichnungen in Empfang nehmen konnte, hat Stockdale noch eine ganze Menge vor: „Mein Plan lautet, immer dorthin zu gehen, wo die Menschen mit der Musik etwas anfangen können. Ich werde mich also dorthin begeben, wo ich willkommen bin, wohin ich eingeladen werde: Jedes Jahr werde ich zum Beispiel nach Europa eingeladen, um dort aufzutreten – das passiert wirklich jedes Jahr. Und um derartige Dates stricke ich dann meine weiteren Pläne: Wenn ich Angebote aus Amerika bekomme, werde ich dorthin gehen für eine Weile. So lebe ich nun mal, und so mache ich’s schon seit Jahren. Als wir damals Cosmic Egg veröffentlicht haben, waren die Europäer vollkommen aus dem Häuschen. Das Album war der Hit in Deutschland (#11 in den Charts) und in ganz Europa. In den Staaten ging die LP in die Top-20. Also zogen wir hinterher, gingen dorthin, wo man uns hören wollte. Und so werden wir das auch in Zukunft machen.“
Die erste Single „Long Way To Go“ ist zusammen mit der 4-Track-EP Keep Moving schon seit dem 03. Mai erhältlich.


Auch ein Rekord

Die erste Ausgabe des Horrormagazins Zwielicht erschien im April 2009 bei Eloy Edictions in einer Auflage von 300 Stück.
Als ebook ist Zwielicht 1 seit Februar 2012 erhältlich.
Nachdem bei der Kostenlos Aktion nahezu 1000 ebooks über den Ladentisch gingen, sollte man meinen, jeder hat eine Ausgabe. Weit gefehlt. Zwielicht 1 ist trotzdem das zweitmeistverkaufte ebook aus meiner Sammlung (gemeinsam mit Teutonic Horror). Und hat zusätzlich als einziges Buch seit seinem Erscheinen jeden Monat mindestens ein Buch verkauft. Diesen Monat war es knapp, aber heute fand sich ein Käufer.
Den Rekord der meisten Verkäufe in einem Monat hält dagegen noch Adrian - Rotschwarze Lust , eine Vampirkurzgeschichte.

Aktuelle Verkaufsrangliste Zwielicht im Monat Mai:
1. Zwielicht Classic I (ebook Anteil 80%)
2. Zwielicht Classic II
2. Zwielicht Classic IV

 Die Übersicht aller Ausgaben:

Zwielicht - Das Horrormagazin
  1. Zwielicht (als Herausgeber) - Horror (Gewinner des Vincent Preis 2009)
  2. Zwielicht II  (als Herausgeber) - Horror (Gewinner des Vincent Preis 2010)
  3. Zwielicht III  (als Herausgeber) - Horror 
  4. Zwielicht Classic I (als Herausgeber) - Horror
  5. Zwielicht Classic II (als Herausgeber) - Horror (4. Platz Vincent Preis 2012)
  6. Zwielicht Classic III (als Herausgeber) - Horror
  7. Zwielicht Classic IV (als Herausgeber) - Horror 
  8. Zwielicht Classic V (als Herausgeber) - Horror

Peter Hebel - Todeskuß am Bosporus (Peter Mattek 9)

  Peter Hebel  (1942-1997) veröffentlichte 1989 im  Bastei Taschenbuch 19543  den Roman  Peter Mattek - Der Mann für Sonderfälle . 1990-1992...