Donnerstag, 13. Februar 2020

Montag, 10. Februar 2020

Harry Stephan Keeler - Die sieben Spatzen (Bastei Kriminal-Roman 112)



Harry Stephen Keeler, Bastei hat aus dem Stephen ein Stephan gemacht, wurde zuletzt von der Edition Phantasia in mittlerweile drei Bücher wiederentdeckt. zusätzlich erschienen diverse Kurzgeschichten im Edition Phantasia Almanach, Ausgabe 11 von 2013 ist sogar eine Ausgabe, die völlig dem Autor gewidmet ist und viele Hintergrundinformationen zum Autor bringt.

Im Bastei Kriminal-Roman erschienen unter Harry Stephan Keeler folgende Bände
74 Der Angeklagte schweigt! Teil 2 
(Das geheimnisvolle Netz 1938/The Amazing Web 1930)
112 Die sieben Spatzen (The Voice of the Seven Sparrows 1924)

Die sieben Spatzen ist das Debüt des Autors und erschien auf Deutsch erstmals 1938. Das vorliegende Heft ist laut Joachim Körber eine gekürzte Fassung (siehe Phantasia Almanach 11). Das Heft ist auf jeden Fall ziemlich voller Text, Werbung und Vorankündigungen fehlen, letztere ist auf der Umschlaginnenseite gedruckt. Ansonsten sind es 63 Heftromanseiten voll gepackt.

Die Ingredenzien der Geschichte sind typisch für Keeler. Chinesen spielen eine nicht unerhebliche Rolle, auch ein chinesisches Kartenspiel. Eine geheimnisvolle Frau mit doppeltem Boden, einem Zeitungsmann mit dem Namen Absalom Smith, dessen Allerweltsnachnamen ein Teil einer vielschächtigen Verwechslungskomödie ist. Wie eine Komödie kommt die Geschichte auch rüber, dabei ist die Handlung durchaus brutal, es gibt Morde, Unterschlagungen, und gekämpft wird mit harten Bandagen.

Der Roman spielt in New York, Chicago und New Orleans und ist wirklich sehr lesenswert, aber Keelers Stil ist bedächtig und für Action-Liebhaber ist die vorliegende Posse eher nichts. Alle anderen werden ihre helle Freude an  Die sieben Spatzen haben.

Thema im Roman ist auch der allgegenwärtige Rassismus gegen die Chinesen. Keelers Meinung dazu ist nicht vollkommen klar. Die Chinesen in seinem Roman dienen mal als Böse , z.B. Die sieben Spatzen, Leonard Wong - der Achtelchinese, mal als gute Sarah Fu, aber gerade bei letztere tritt am Ende ja die Transformation ein, die es wieder relativiert. Insgesamt scheint der Autor aber, das sieht man auch daran, dass er das Chinesen-Thema in späteren Romanen immer wieder aufgreift, eher angetan von der chinesischen Kultur, und er nutzt die Vorurteile gegen sie eher als Stilmittel, gegebenenfalls auch als Kritik gegen die Einstellung der Amerikaner gegenüber den Chinesen.

Meine Kurzrezensionen

Die Rückseite des Romanheftes:


James Falker - Alarm in der Atom-Stadt (Bastei Kriminal-Roman 139)




Mike Lester erblickte mit Bastei Kriminal-Roman  111 Der silbergraue Kalender das Licht der Welt und begleitete die Reihe bis zum Ende. Als Band 852 erschien mit Duell der Öl-Banditen Abenteuer Nummer 104.
Zwei Mike Lester habe ich bisher gelesen:
169 Geheimdienst gegen Ölgängster (Mike Lester 10) 
200 Mörder, Mondschiff und Mike Lester (Mike Lester 16)


Vorliegender Band ist 139 Alarm in der Atom-Stadt (Mike Lester 7).

Ein Schweizer Atomwissenschaftler landet samt seiner Begleitung von einem Agenten der Spionage-Abwehr in New York. Beide verschwinden kurz, bevor sie mit Colonel Mike Lester samt Frau in die Stadt X in Nevada weiterziehen. Die Stadt X ist eine von der Außenwelt abgeschlossene Stadt mit hohen Sicherheitsvorkehrungen. Dort befindet sich nämlich das Atomwaffenarsenal der USA,  sogar eine berüchtigte Kobalt-Bombe, und zwar alles in mehr als achthundert Metern Tiefe.

Sonntag, 9. Februar 2020

Frank Gordon - Kommt und tötet mich! (Bastei Kriminal-Roman 778)


In der Reihe Bastei Kriminal-Roman debütierte der Autor Frank Gordon mit dem Roman 760 Der Engel der das Morden lernte898 Der Satan mit dem Seidenhaar war der 16 und letzte Roman des Autors in der Reihe. Zum Autor findet sich leider nichts im Netz. Zwei Leihbücher mit dem Autoren namen habe ich noch gefunden: Höllentage in LasVegas sowie Blutiges Pflaster. Letzterer ist mit Steve Dillagio aus der G-Man Jerry-Cotton-Reihe.

Mittwoch, 5. Februar 2020

Cliff Corner - Mein Freund steht auf der Abschußliste (Bastei Kriminal-Roman 639)


In der Reihe Bastei Kriminal-Roman debütierte die Reihe um den Chicagoer G-man Cliff Corner und zwar mit Band 606 Er starb für eine Handvoll BlütenRoman 129 war dann Wir zähmten die rote Hexe (Band 905). Ebenfalls 129 Romane erschienen später in der Reihe Cliff Corner/Larry Kent (1969-1973). Wer die Romane schrieb entzieht sich meiner Kenntnis. Eine kurze Liste mit Autoren findet sich hier.


Dienstag, 4. Februar 2020

20. Spieltag Tabellenzweiter

Der HSV hat mal wieder ein Auswärtsspiel gewonnen. 3:1 in Bochum.
Aktuell rangiert der HSV mit 37 Punkten und 43:21 Toren auf Platz 2 der Tabelle. Tabellenführer Bielefeld hat 38 Punkte (+16 Tore), der VfB Stuttgart ist dritter mit 34 Punkten (+ 9Tore), auf Platz 4 rangiert Greuther Fürth mit 31 Punkte (+6 Tore).

Sonntag, 2. Februar 2020

Hein Braun - Das große Rätsel um Rallef (Bastei Kriminal-Roman 98)


Das große Rätsel um Rallef erschien ca. 1955 in der Reihe Bastei Kriminal-Roman. Über den Autor Hein Braun ließ sich leider nichts im Netz finden. Es scheint sich auch um den einzigen Roman des Autors bzw. des Pseudonyms in der Reihe zu handeln.
Der Roman spielt in Deutschland. Kriminalkommissar Hein Balleck, der Schrecken der Unterwelt, trifft nur zufällig an den Tatort, an dem der totgeglaubte Verbrecher Alexander Rallef zu räuberischen Leben wiedererweckt wird.
Den Fall übernimmt Kommissar Birgel, der aber bei den Ermittlungen von dem Verbrecher ermordet wird. Balleck und sein Assistent Sepp Hansen schwören den Mord aufzuklären und übernehmen. Weiterer Raub und Mord können sie nicht verhindern, aber die Spur führt ins Artistengewerbe, aus dem Rallef eigentlich stammt. Obwohl Rallefs Ehefrau den Mörder erkannt hat, glaubt Balleck nicht, das es sich bei dem Verbrecher wirklich um Rallef handelt. Selbst als man seine Leiche exhumiert und einen mit Ziegelsteinen gefüllten Sarg entdeckt, rückt der Kommissar nicht von seiner Meinung ab. Als eine wunderschöne Journalistin auftaucht, spitzen sich die Ereignisse zu.

Larry Kent 6 - Blondinen machen es besser

Band 6, Blondinen machen es besser ist aktuell auf Englisch erhältlich: Taschenbuch + E-Book.

Bildergebnis für Larry Kent: Cry Twice, Kitten! & Honey-Blonde Blues: A Larry Kent P.I. thriller


Der vorliegende Roman ist Band 540 der Originalserie. Autor ist Don Haring und der Roman erschien ursprünglich 1957.

Kurd Laßwitz Preis 2021 Die Gewinner

 Die Gewinner des Kurd Laßwitz Preis 2021 stehen fest.