Zuckungen im Todeskampf

Der HSV gegen Dortmund. 0:3 zur Halbzeit, kurz danach das 0:4. Und was passiert dann?
Der HSV schießt drei Tore, eines wurde vom Schiedsrichter aberkannt. Aber immerhin. Nach über 700 Minuten Durststrecke wieder getroffen. 2:5, das ist eine Packung, aber es war mit Schlimmeren zu rechnen.
Der HSV hat 5 bzw. 6 Punkte auf die aussichtsreichsten Konkurrenten, das sind Bremen und Darmstadt. Aktuell glaubt man nicht, das noch eine Wende passieren könnte, aber das gute ist: Tiefer geht es nicht. Tabellenletzter, -19 Tore, das ist kaum zu übertrumpfen. 
Und man hat in einer Halbzeit sein Torkonto verdoppelt. Wenn das nicht der Aufbruch zu neuen Ufern ist?

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Ladenhüter

Die Zwielicht Jahresbestseller 2021