Montag, 15. Juli 2019

Die Nominierungen des DSFP 2018

sind verfügbar und zwar hier.

Bei den Kurzgeschichten gibt es drei Überschneidungen zum KLP:
»Trolltrupp« von Galax Acheronian
»Confinement« von Thorsten Küper
»Coming Home« von Tetiana Trofusha

Alle anderen Geschichten sind unterschiedlich. Der DSFP fand insgesamt 11 Geschichten nominierungswürdig. Interessanterweise gehörten dazu "Intervention" von C.M. Dyrnberg sowie "Der unbekannte Planet", dagegen fehlt "Baum Baum Baum" von Heidrun Jänchen sowie "Enola in Ewigkeit", wenn man das mal auf Nova 25 konzentriert.

Ansonsten fällt auf das die beim KLP beliebten Werke des Exodus Magazins und Gegen unendlich beim DSFP komplett fehlen, dafür das Spektrum der Verlage und Bücher wesentlich breiter ist. Und es fällt auf, über Geschmack lässt sich nun mal nicht streiten.

Und vier Autorinnen haben es auf die Nominierungsliste geschafft.

Bei den Romanen gibt es fünf Überschneidungen:
»Canopus – Der Kalte Krieg Band 1« von Dirk van den Boom
»Die Tiefe der Zeit« von Andreas Brandhorst
»NSA« von Andreas Eschbach
»Die Schwärmer« von Willi Hetze
»Hologrammatica« von Tom Hillenbrand

Von den 12 Nomninierungen sind 2 Autorinnen.

Dienstag, 9. Juli 2019

Basement Tales Vol.4

Der vierte Band der edlen Heftreihe Basement Tale ist erschienen. Die Rezension zu den ersten drei Bänden findet sich auf dem Fantasyguide (bzw. hier).
Sechs Geschichten präsentiert uns die Ausgabe der Schwarze Hai. Mit Carsten Steenbergen, Nic Parker, Christian Endres, Axel Hildebrand, David Gray und Isa Theobald sind diesmal vier Autoren und zwei Autorinnen vertreten.

Ein Floss weiter von Carten Steenbergen ist ein durchschnittlicher Auftakt. Eine Dystopie, in der es darum geht, notwendige Medikamente für das neugeborene Kind zu verdienen in dem man um sein Leben kämpft. Das ist ein altbekannter Topoi und der Autor schreibt das durchaus spannend und gekonnt, aber leider auch ohne dem Thema neue Impulse zu geben, da hilft auch die kleine Wende am Schluss nicht.

Mittwoch, 3. Juli 2019

Phantastische Neuigkeiten 03.07.19

Antje Wagner erhält für ihren Roman „Hyde“ den mit 4.000 Euro dotierten Phantastikpreis 2019 der Stadt Wetzlar. Zur Pressemeldung.

Interessante Neuerscheinung:
Metropolis ist die strahlende Stadt der Zukunft, der wahr gewordene amerikanische Traum – und Henry Thompson, pflichtbewusster Beamter der Verkehrsbehörde, ist bereit alles zu tun, damit das auch so bleibt. Als seine Behörde ins Kreuzfeuer eines mächtigen Feindes gerät, beginnt Henry zu ermitteln. Korrekt und regelkonform möchte er rasch Ergebnisse präsentieren. Zu dumm nur, dass man ihm als Partner in diesem Fall ausgerechnet die Künstliche Intelligenz OWEN zur Seite stellt: Die KI säuft, raucht und scheint von Vorschriften noch nie etwas gehört zu haben. Doch um Metropolis zu retten, müssen sich Henry und OWEN wohl oder übel zusammenraufen ...

Die Nominierungen des DSFP 2018

sind verfügbar und zwar hier . Bei den Kurzgeschichten gibt es drei Überschneidungen zum KLP : »Trolltrupp« von Galax Acheronian »C...