Mittwoch, 3. Juli 2019

Phantastische Neuigkeiten 03.07.19

Antje Wagner erhält für ihren Roman „Hyde“ den mit 4.000 Euro dotierten Phantastikpreis 2019 der Stadt Wetzlar. Zur Pressemeldung.

Interessante Neuerscheinung:
Metropolis ist die strahlende Stadt der Zukunft, der wahr gewordene amerikanische Traum – und Henry Thompson, pflichtbewusster Beamter der Verkehrsbehörde, ist bereit alles zu tun, damit das auch so bleibt. Als seine Behörde ins Kreuzfeuer eines mächtigen Feindes gerät, beginnt Henry zu ermitteln. Korrekt und regelkonform möchte er rasch Ergebnisse präsentieren. Zu dumm nur, dass man ihm als Partner in diesem Fall ausgerechnet die Künstliche Intelligenz OWEN zur Seite stellt: Die KI säuft, raucht und scheint von Vorschriften noch nie etwas gehört zu haben. Doch um Metropolis zu retten, müssen sich Henry und OWEN wohl oder übel zusammenraufen ...


DAS UTOPISCH-PHANTASTISCHE LEIHBUCH NACH 1945 von Jörg Weigand
Originalausgaben und Publikationsgeschichte. Eine Bestandsaufnahme. Umfang, Preis und ISBN stehen noch nicht fest. – Das Buch ist in Vorbereitung für den Spätsommer/Herbst 2019. Vorbestellungen werden beim Verlag Dieter von Reeken entgegengenommen. 

Lars Dangel (Hrsg.) Das sterbende Bild - Unheimliche und phantastische Geschichten zwischen 1800 und 1950 kann beim Herausgeber direkt bestellt werden, allerdings sollte man sich sputen wie man hier nachlesen kann.

Für Sammler gibt es auch die limitierte Ausgabe der Geschichten von Solomon Kane von Robert E. Howard bei Festa. Vorbestellungen sind möglich.

Arthur Machens Werk erhält eine Neuauflage im  Elfenbeinverlag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Zwielicht 16

Zwielicht 16 bietet die gewohnte Mischung aus Kurzgeschichten, Übersetzungen und Artikeln. Voraussichtlicher Erscheinungstermin Herbst 2021....