Posts

Es werden Posts vom 2024 angezeigt.

Zwielicht 20 auf phantastiknews

Bild
  Die erste Besprechung zu Zwielicht 20 ist verfügbar:

Mac Driving - Die Bände der Halbstarken (Lugana #79)

Bild
  1956 erschien der Mac Driving Krimi "Die Bande der Halbstarken" im Lugano Verlag:

Marc Albrecht (Herausgeber) - Web-Site-Stories 01/2003

Bild
  Der dritte Band der Web-Site-Stories, gleichzeitig, wenn ich mich richtig erinnere, auch die letzte Ausgabe, wurde als 01/2003 betitelt, was darauf hinweist, es waren mehrere Bände geplant. Hier die Rückseite des schmalen Taschenbuchs:

Toby Gin 30 - Melodie des Todes

Bild
  Toby Gin  erschien zuerst in der  Kelter Kriminal-Reihe , wurde dann mit Band 27 ausgegliedert und lief  als eigenständige Serie  bis Band 100 im Zeitraum von 1961-1964.  Wer die Romane schrieb ist unbekannt.

Das Glück Saramees

Bild
  Das Glück Saramees erschien 2009 im Atlantis Verlag und enthielt vierzehn Geschichten.

Der Untergang des Schiffs der Spione

Bild
 2019 erschien das Buch Schiff der Spione im Rahmen der Reihe Fantasyguide präsentiert als Band 5. Leider war dem Buch kein Erfolg beschieden und die Verkaufszahlen blieben weit hinter den Erwartungen zurück.  Wer sich noch eine Ausgabe sichern will, sollte sich sputen. Im Laufe des Monats Mai wird das Buch vom Markt genommen.

Die Zwielicht Bestseller 1. Quartal 2024

Bild
 Fast 35 % Rückgang zu dem 1. Quartal 2023 , das klingt erstmal sehr negativ. Aber ehrlich gesagt, das war auch das bisherige Rekordquartal mit  Traumpfade  und  Ein Fragment des Lebens  neu erschienen, aber auch  Zwielicht 18  erschien drei Wochen früher. Zwielicht 20 erschien ziemlich gegen Monatsende, erreicht aber trotzdem einen hervorragenden 3. Platz. Die beiden Algernon Blackwood Bände bleiben aktuell noch die Bestseller und es ist anzunehmen, dass der dritte Band "Hände des Todes", der im Laufe des Jahres erscheint, ebenfalls einschlagen wird. Außerdem haben wir mindestens einen weiteren Sonderband geplant und Fantastic Pulp 4 erscheint im Herbst.

John D. Carrigan - Das letzte Spiel gewinnt der Tod (Bastei Kriminal-Roman 473)

Bild
  Der 31. Roman mit Interpolagent Dr. Axel Larsson erschien als  Bastei Kriminal-Roman   473. Der Roman kostete 70 Pfennige. Der Roman spielt in Paris und Tanger.

Die Nominierungen zum KLP 2024

Bild
 Die Nominierungen zum KLP 2024 sind verfügbar. Eine sehr umfangreiche Liste, gerade die Sonderpreise sind inflationär. Bei den Romanen hat mir Lena Richter - Mein letztes Lied sehr gut gefallen.

Lesezirkel Strandgut

Bild
  Frisch erschienen ist die Anthologie   Strandgut   im Hirnkost Verlag. Aktuell findet im SF Netzwerk ein Lesezirkel statt.

Fred Foster - Das tödliche Serum (Bastei Kriminal-Roman 183)

Bild
  Als Band 183 der Reihe Bastei Kriminal-Roman erschien "Das tödliche Serum" von Fred Forster. Vier Romane erschienen insgesamt unter dem Pseudonym. Die weiteren waren Band 167 "Mord auf Wemberley-Castle", Band 191 "Mord in den Dünen" sowie Band 198 " Das gefährliche Taxi ". Letzterer ist laut Zauberspiegel von Heinz Werner Höber. Außerdem erschienen unter dem Namen auch Romane im Silber-Krimi . Autor ist wohl Josy Theato .

Ralph Serra - Mord im Thatch Moor (Bastei Kriminal-Roman 175)

Bild
  Als Band 175 erschien der Bastei Kriminal-Roman "Mord im Thatch Moor".  Autor war Ralph Serra, das ist der Krimiautor Wolfgang Illgner, der damit seinen Einstieg feierte  und dort fünf Romane verfasste, die anderen vier erschienen aber erst in den  500ern .

Zwielicht 21 - Audio Anthologie

Bild
  Wie bekanntlich jeder weiß ist der großartige Coverkünstler Björn Ian Craig in der Schweiz ansässig, die nicht zur Europäischen Union gehören. Auf Grund neuer Bestimmungen ist es leider nicht möglich, dass er wie bisher die Titelbilder für Zwielicht erstellt.

Zwielicht 20 bei Thalia

Bild
  Zwielicht 20  ist jetzt auch bei  Thalia  als E-Book und Taschenbuch erhältlich. 

Zwielicht 20 E-Book bei Weltbild

Bild
  Zwielicht 20  ist jetzt auch bei Weltbild als E-Book erhältlich. Und natürlich auch als Taschenbuch an gleicher Stelle.

Toby Gin - Todesurteil des Syndikats (Kelter Krminal-Roman 258)

Bild
  Toby Gin  erschien zuerst in der  Kelter Kriminal-Reihe , wurde dann mit Band 27 ausgegliedert und lief  als eigenständige Serie  bis Band 100 im Zeitraum von 1961-1964. 1980/81 wurde Romane in der Reihe  Kelter Thriller  nachgedruckt, immer im Wechsel mit der Reihe Hello Amboss.

Zwi3licht feierte im März elfjähriges Jubiläum

Bild
  Zwi3licht , also Zwielicht 3, erblickte am 23.03.2013 das Licht der Welt, allerdings nur als E-Book bei Amazon . Vorangegangen war eine wahre Odyssee. Ursprünglich sollte das Buch bei Eloy Edictions erscheinen, doch der Verlag schloss seine Pforten, nicht mit einem Knall, sondern das kristallisierte sich eher mit der Zeit heraus und so verging die Zeit. Im Oktober 2012 hatte ich mit pmachinery einen neuen Verlag gefunden. Das Buch war längst druckfertig, doch der Verleger machte keine Anstalten, einen Veröffentlichungstermin zu nennen. Gebrandetes Kind, dort war der erste Band der Fantasyguide präsentiert Reihe erschienen und der zweite Band, tja, man muss halt Geduld haben. Immerhin war die Idee von  Fantasyguide präsentiert  auf eine Initiative des Verlegers entstanden, da bleibt man erstmal treu.

Wolf Gang - Tödliche Telegramme (Bastei Kriminal-Roman 171)

Bild
  Ein One-Hit-Wonder, das ist Wolf Gang, ein Pseudonym eines Autors, den ich leider nicht entlarfen kann. Zwar kommt mir der Stil bekannt vor, aber nach einigen Krimis aus der Zeit kann das auch eine Einbildung sein. 60 Pfennig, in Österreich 3 Schilling kostete der Bastei Kriminal-Roman  171 mit dem Titel Tödliche Telegramme. Letzteres gibt es seit dem 1. Januar 2023 nicht mehr, zumindest bei der Deutschen Post.  Hier die erste Seite des Romans:

Zwielicht 20 bei Epubli

Bild
  Zwielicht 20  ist jetzt auch bei epubli als E-Book erhältlich. Zum E-Book .

Zwielicht 20 bei Amazon

Bild
  Zwielicht 20 ist jetzt bei  Amazon  als Hardcover und Taschenbuch erhältlich. Aktuell ist das Hardcover der Favorit der Käufer.

Zwielicht 19 in der Geek!

Bild
  Zwielicht 19   wird ausführlich in der aktuellen Geek! 71   besprochen:

Lesung Strandgut bei der Freundeskreis SF Leipzig

Bild
  Frisch erschienen ist die Anthologie  Strandgut  im Hirnkost Verlag. Eine Lesung gab es im Rahmen der LBM, davon berichtet der Herausgeber des Neuen Stern Thomas Hofmann im Blog auf Scifinet .

Zwielicht 20 bei Reuffel und Thalia

Bild
  Zwielicht 20 ist jetzt als Taschenbuch bei  Reuffel   und  Thalia   erhältlich bzw. direkt im Epubli Shop .

John D. Acton - Parker und die Mondfähre (Silber Krimi 668)

Bild
  Der 75.  Butler Parker  Krimi erschien als Silber Krimi 668 mit dem Titel "Parker und die Mondfähre". Nachgedruckt wurder er als Band 42 in der Butler Parker Neuauflage :

Samstag, 13.April: Strandgut live mit Marianne Labisch, Ansgar, Sadeghi

Bild
  Frisch erschienen ist die Anthologie Strandgut im Hirnkost Verlag. Zu dem Buch gibt es eine Lesung im Kreativdorf von Thorsten Küper, der Veranstaltungshinweis findet sich hier:  Samstag, 13.April: Strandgut live mit Marianne Labisch, Ansgar, Sadeghi

Zwielicht 20 E-Book kann vorbestellt werden!

Bild
  Das Erscheinen von Zwielicht 20 naht. Am 31.3.2023 erscheint die digitale Version. Das E-Book kann zum Vorzugspreis vorbestellt werden für 2,99 statt später 4,99: Zwielicht 20 E-Book bei Amazon . ​

Jerry Cotton 58 - Kalter Rauch und heißes Blei

Bild
  Als Band 58 erschien der  Jerry Cotton   "Kalter Rauch und heißes Blei". Der Autor ist unbekannt  wie die  Liste des Zauberspiegel   zeigt. Die Rückseite zeigt die Titel der ersten 58 Romane:

F. Andrey - Der Fluch der Katafalks

Bild
  Der Fluch des Katafalks von F. Anstey erschien als Privatdruck mit einem Titelbild von Björn Ian Craig in der Deutschen Erstübersetzung von Manfred Petry. Ursprünglich erschien die Geschichte 1882 .

Robert Signac - Alle Wölfe sterben einsam (Crime 35/1965)

Bild
  Die Reihe Crime erschien von 1964-1970 in Koblenz im Rhenania Verlag. Die vorliegende Ausgabe ist ein Magazin mit Artikeln, Kurzgeschichten, Comic-Strip und einem Roman:

Heute vor 155 Jahren (14 März)

Bild
  ...am 14.März 1869 erblickte der englische Schriftsteller   Algernon Blackwood   das Licht der Welt. Eine Veröffentlichungsliste des Autors findet sich  hier . Seit  Zwi3licht   erscheinen seine Geschichten im Magazin  Zwielicht . Die ersten Veröffentlichungen in  Zwielicht  finden sich gesammelt in den Bänden  Aileen  und Traumpfade . Ein weiterer Band, Hände des Todes , ist geplant und wird noch dieses Jahr erscheinen.  In  Lovecrafter 5  wird der Autor ebenfalls ausführlich vorgestellt. Im Festa Verlag ist sein Roman  Der Zentaur  erhältlich. Dort ist auch ein Sammelband mit seinen John Silence Geschichte geplant wie man hier nachlesen kann .

James Hadley Chase - Ein Grab für zwei

Bild
  1951 erschien von   James Hadley Chase   der Krimi " But a Short Time to Live ". Deutsch erschien der Roman als " Ein Grab für zwei " im Jahr 1967. 

Jonathan Carroll - Die Stimme unseres Schattens

Bild
  1995 erschien der Roman  Die Stimme unsers Schattens  von  Jonathan Caroll . Ursprünglich 1989 in der Phantastischen Bibliothek erschienen, ist es eine Übersetzung von Rudolf Hermstein. Der Originaltitel lautet Voice of our Shadow und ist aus dem Jahr 1983.

Zwielicht auf dem Marburg Con 2024

Bild
  Zwielicht wird auf dem Marburg Con 2024 am 26. bis 27. April 2024 vertreten sein und einen Stand auf der Börse haben. Dort wird die Zwielicht 20 Release Party stattfinden. Aus dem Band werden Julia A. Jorges, Lena Marlier und Moritz Boltz lesen, außerdem wird ein Special Guest erwartet.

Heinz Werner Höber - Unser Bluff im tödlichen Spiel (Jerry Cotton 34)

Bild
  Als Band 34 erschien der Jerry Cotton "Unser Bluff im tödlichen Spiel". Autor war Heinz Werner Höber . wie die Liste des Zauberspiegel zeigt. Die Rückseite zeigt die Titel der ersten 34 Romane:

Zwielicht Classic 3 wird im Laufe des April vom Markt genommen

Bild
  Zwielicht Classic 3 wird im Laufe des April vom Markt genommen. Interessierte sollten sich ein Exemplar sichern. Hier geht es zur Ausgabe auf Amazon

Hanns Hart 30 - Ich hasse die Unterwelt (Pfriem Verlag 246)

Bild
  "Ich hasse die Unterwelt erschien als  Hanns Hart  #30 mit 256 Seiten 1955 im Wuppertaler PfriemVerlag mit der Verlagsnummer #246) Insgesamt erschienen 90 Leihbücher mit Hanns Hart zwischen 1954-1963 bei Pfriem und Merceda und vorher zwanzig Abenteuer bei  Volksbücherei-Verlag, Goslar (1951). 24 Leihbücher wurden indiziert, dabei alle dreizehn Leihbücher aus dem Pfriem Verlag  (Quelle) . So auch der vorliegende Band am 18.5.1956. Autoren sind  Hans E. Ködelpeter ,  Gerhard Friedrich M. Basner  sowie Hellmuth -Hubertus Münch. Wer den vorliegenden Band schrieb ist mir unbekannt. Fünf Hanns Hart wurden im  Kelter Kriminalroman  nachgedruckt, einer im  Tempo Kriminalroman . Hier der Anreißer:

Robert Arden - Im Dunkel von Manhattan (Silber-Krimi 367)

Bild
  1964 erschien in der Reihe Der spannende Kriminal-Roman als Band 2 "Im Dunkel von Manhattan". Hier die erste Textseite:

Branded and Exiled beim Vincent Preis 2023

Bild
  Das Leben als Kurzgeschichtenautor ist kein Zuckerschlecken. Andererseits ist es natürlich auch eine Beschäftigung mit Freiheiten, die grenzenlos sind. Als Romanautor muss man natürlich den Markt in irgendeiner Form bedienen, will man nicht nur für die Schublade oder einen Kleinstkreis an Lesern schreiben. Als Kurzgeschichtenautor schreibt man fast immer für einen Kleinstkreis. Da macht es wenig Sinn, sich irgendwelchen Regeln zu unterwerfen, die einem selbst nicht liegen.

Fragmente als Bestes Internationales Literaturwerk nominiert

Bild
  Arthur Machens Ein Fragment des Lebens wurde  für den  Vincent Preis 2023   nominiert.

Zwielicht wurde fünfmal für den Vincent Preis 2023 nominiert

Bild
 Fünfmal wurde Zwielicht für den Vincent Preis 2023 nominiert. Beste Kurzgeschichte: Erik Hauser - Gesicht im Staub (Zwielicht 19) Julia A. Jorges - Zweierlei Blut (Zwielicht 18) Vincent Voss - Die Verschwörung der Mähroboter  (Zwielicht 19) Beste Anthologie: Achim Hildebrand und Michael Schmidt (Hrsg.) - Zwielicht 19 Beste Grafik: Björn Ian Craig - Zwielicht 18 Die vollständige Nominierungsliste findet sich hier:    Vincent Preis 2023

Jerry Cotton 808 - Höllenflug mit einem Toten

Bild
  Als Band 808 erschien der  Jerry Cotton  Roman "Höllenflug mit einem Toten" am 8.12.1972. Der Roman kostete 1  DM bzw. 7 Schilling. Der Autor ist unbekannt. Die 3. Auflage brachte den Roman als Band 687: Jerry Cotton  und Phil Decker sind auf dem Heimweg von einem Verhör im UN Gebäude, als sie eine Explosion hören. Sie lokalisieren den Ort und landen dort in zwei Wagen.  Jerry Cotton   im Wagen derjenigen, die in dem Gebäude einen Safe herausgesprengt haben. Phil Decker im Verfolgerwagen, in dem die Tochter des Gangsterboss Leon Scara sitzt mit drei Leibwächtern. Ein Bandenkrieg tobt und die beiden G-men geraten unverhofft zwischen die Fronten. Es kommt zur Verfolgungsjagd quer durch die Staaten und es ist klar, dass die Verfolgten alles dran setzen, damit ihnen die Verfolger im Nacken bleiben. Ein Totgeglaubter lebt und zum Finale kommt es zum Flugduell der beiden Gangsterbosse. In eder Piper ist der Pilot  Jerry Cotton   und hinter ihm das Gangsterpärchen mit dem Revolver

Vincent Preis und Rein A. Zondergeld Preis 2023

Bild
 Aktuell läuft die Nominierungsphase des Preis. Bis Mittwoch kann noch abgestimmt werden.  Zur Wahl

Marianne Labisch (Hrsg.) - Strandgut (Hirnkost Verlag)

Bild
  Zur Verlagsseite Flüchtlinge gibt es nicht nur im Hier und Heute, sondern auf fer­nen Planeten, in der Zukunft, unter Wasser, in alternativen Welten, unter Drachen und Einhörnern. Zu­mindest wenn man den Autor:innen dieser Anthologie glauben darf. Eins ist allen Geschichten gemein: Sie unterhalten, ohne zu belehren, und sie gehen ans Herz. Erhältlich auf Amazon und Thalia .

Walter L. Gebauer - Kampf im Dunkel (John Kling 11)

Bild
  Kampf im Dunkel erschien als Band 11 der Serie   John Kling  im Deutscher Kleinbuch-Verlag im Jahr 1950 und kostete 50 Pfennige, im Saarland 50 Französische Franc und in Luxemburg 6 Franc und der Schweiz 0,5 Franken. Die Serie  John Kling  lief damals vierzehntägig und insgesamt von 1949 bis 1954 wie man  hier nachlesen  kann. Insgesamt erschienen 161 Romane der Nachkriegsserie. Dazu kam die Serie  John Klings Erinnerungen  von 1952-1954. Ursprünglich erschienen die Romane vor dem Krieg, ob es sich bei den Nachkriegsauflagen um reine Nachdrucke handelt, entzieht sich meiner Kenntnis. In den 60ern gab es sogar eine Fernsehserie  John Klings Abenteuer . Die Serie erschien in unterschiedliche Formaten. Die ersten Romane, wie auch der vorliegende, waren sehr kleinformatig und hatten 64 Seiten, die späteren dann fast das heutige Heftromanformat und 48 Seiten.  John Klings Erinnerungen  gab es im größeren Format zu 64 und 80 Seiten. In  Texte zur Heftromangeschichte  findet man ebenfalls

Helmut Lenk - Befehl aus dem Dunkel (Terra-Romane 73)

Bild
  Die  Terra-Romane  des Alfons Semrau Verlag erschienen von 1953 bis 1956 und brachten Kriminal- und Liebesromane. Dabei waren alle geraden Nummern plus ein paar Ausnahmen Krimis, der letzte Band 83, danach erschienen wohl nur noch Liebesromane.  Band 77  Der Mann im schwarzen Ulster   habe ich gelesen. Der vorliegende Roman "Befehl aus dem Dunkel" von Helmut Lenk, ist ebenfalls ein Krimi. Die Reihe begann wohl mit Band 51. Die Romane haben einen Umfang von 48 Seiten, heutzutage sind es ja 64 Seiten, und auffällig ist das Fehlen von Seitenzahlen. Über den Autor Helmut Lenk habe ich nichts im Internet gefunden. Er hat aber, wie man an der Titelliste auf der Rückseite des Romans erkennen kann, mehrere Romane zur Reihe beigesteuert, insgesamt sind es vier. Außerdem in der Reihe City Club Roman des gleichen Verlags. Hier die Rückseite des Heftes: Im Innenteil ist Werbung für AS- Taschenbuch-Romane. Hier noch die erste Textseite: Eine Frau wird bewusstlos neben einer Lokomotive