Amazing Stories


Das Magazin Amazing Stories startete 1926 und hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Nachdem die letzte Printversion 2005 eingestellt wurde, vermeldet Locus den gedruckten Neustart. Ab August soll es vierteljährig weitergehen.
Eine Übersicht der Geschichten aus Amazing Stories von 1926 bis 1963 findet man hier. Einen Artikel über diese Zeit findet man auf dem Zauberspiegel.
Interessantes rund um die amerikanischen Pulp Magazine weiß Matthias Kaether zu berichten, der in Zwielicht 11 auch das erste Schätzchen aus den vergessenen Pulps hebt und David Wright O'Brien erstmals ins Deutsche übersetzt.

Neben Zwielicht, das sich dem Horror und der unheimlichen Phantastik widmet, gibt es auch das deutsche SF Magazin Nova, dessen 25. Ausgabe vor kurzem erschienen ist.

Außerdem erscheint natürlich das Magazin Exodus.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Zwielicht – Das deutsche Horrormagazin

Zwielicht 19