Montag, 30. September 2013

Cornell Woolrich - Die Nacht trägt schwarz



In jedem von uns stecken zwei. Der eine, der wir hätten sein können, und der andere, der wir sind. Cornell Woolrich - Die Nacht trägt schwarz

In tiefer Verzweiflung beschließt die junge, hübsche Madeline, sich umzubringen. Aber als sie den Lauf des uralten Revolvers an ihre Schläfe hält, und abdrückt, versagt die Waffe. Voll neuer Hoffnung wirft sie den Revolver weg - er explodiert mit tödlicher Gewalt. Die Kugel trifft eine unschuldige Frau, die kurz darauf in Madelines Armen stirbt.

Ein toller und intelligenter Roman aus dem Nachlass von Cornell Woolrich, den Lawrence Block behutsam vollendet hat. Aus dem Jahr 1987.

Der Krimiautor Cornell Woolrich ist Begründer der Schwarzen Serie, aus dem der Film Noir folgte.
Alles Wissenswerte über den Autor bei Wikipedia.

Desweiteren sind zu empfehlen u.a.:
Am Ende dieser langen Nacht
Die Nacht hat tausend Augen
Walzer in der Dunkelheit
Der schwarze Pfad 
Das Fenster zum Hof (Rear Window) 1942 Geschichtensammlung


 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

John D. Carrigan - Menschenraub im Nachtexpreß (Bastei Kriminal-Roman 553)

  Laser waren damals der letzte Schrei und der gute Major Larsson, weiß gar nicht so genau was das ist. Todestrahlen aus der utopischen Lite...