Samstag, 4. Dezember 2010

Auswärts geht nix!

Ja, der HSV. Auswärts gibt das dieses Jahr keinen mehr. 4 Pleiten in Folge, da denke ich, sollte ein Antrag bei der DFL gestellt werden, von der Auswärtspielpflicht entbunden zu werden.
Alternativ kann die Mannschaft ja zum Adventskränzchen gehen und Weihnachtslieder singen. Da muss man auch nicht kämpfen, da reicht es, nett zu sein und der Nachbarin die Kaffesahne zu reichen.
Außerdem ist es bei einem solchen Kaffekränzchen nicht so kalt und die Herren Künstler scheinen ja ein wenig verschnupft ob der kalten Temperatur zu reagieren.
Besserung ist allerdings so schnell nicht in Sicht. Weder die nächsten Wochen, noch 2018 in Russland bei der nächsten WM. Manche sind aber noch jung genug und dürfen sich auf die WM 2022 in Katar freuen. Da ist es ja schön warm und es gibt auch weit und breit keine große Ablenkung.
Nächste Woche steht aber das eiskalte Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen an. Vielleicht heuert man noch ein paar Russen, Schweden oder Kanadier an, denen macht die Kälte ja vielleicht weniger.

Wen interessiert schon Fußball. Da gibt es schöneres, einfach mal reinhören.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Jerry Cotton 26 -Wir hetzten ihn für zwölf Millionen

 Wir hetzten ihn für Zwölf Millionen erschien 1956 und kostete 60 Pfennige bzw. 3 Schillinge: Der Autor dieses Gaunerstücks ist dem Zaubersp...