Freitag, 22. Februar 2013

Ein Kommentar zum Liberalismus

...findet sich in Der Welt. Sehr lesenswert uns sagt viel über deutsche Befindlichkeiten aus. Ich persönlich würde ja eine liberale Partei im September wählen. Nur, reden wir nicht drumherum. In Deutschland stellt sich keine liberale Partei zur Wahl und das schon seit Jahrzehnten.

Hardrock Szenegeflüster

Black Sabbath - 13 so heißt das neue Album der wiedervereinigten Hardrocker aus Birmingham. Im Juni soll es soweit sein, etwas Szenengeflüster gibt es hier.
Iommi will sogar eine Platte mit Queen Gitarrist Brian May einspielen, wie man hier nachlesen kann.

Iron Maiden, im Sommer in Frankfurt zu sehen, kündigt ein Konzertmitschnitt von 1988 an. Im März ist es soweit.

Das Judas Priest Album Stained Class wird 35 Jahre alt. Coole !

Dieses Jahr erscheint auch eine neue Platte von Deep Purple.

Und getoppt wird all das nur von der angekündigten Reunion von Led Zeppelin.

Sonntag, 10. Februar 2013

Löw sei Dank

Löw sei Dank. Den Nationaltrainer Löw hat ja bekanntlich ein Problem mit der Linken Socke. Seit Lahm nach rechts gewandert ist, gibt es keinen Linksverteidiger, der in Löws Augen Gnade fand.
Das war Aogos Problem, der damit liebäugte, aber defensiv zu schwach ist, um diese Position auf höchstem Niveau auszufüllen.
Aogo war dann eine zeitlang weg beim HSV und der ehemalige Linksverteidiger Jansen übernahm. Ebenfalls eher offensiv stark, war er im Laufe seiner Zeit beim HSV immer weiter vorgerückt und spielte eher eine Art Linskaußen. Sein Verständnis mit Aogo war schon immer blind.
Jetzt kam das Länderspiel gegen Frankreich und die Linke Socke wurde von Benedikt Höwedes (ein Spieler den ich sehr schätze) bestritten, der eigentlich Innenverteidiger ist, maximal Rechtsverteidiger. Selbst Boateng, der diese Position schon mal spielte, oder Westermann harrten auf der Bank. 
Jansen wurde selbst in einer solchen Notsituation (Schmelzer fehlte verletzt, Alternativen sind nicht in Sicht) nicht zurück in die Nationalelf beordert. Dabei spielte Jansen zuletzt stark.
Das scheint dem Jansen aber nochmal Power gegeben zu haben. Am Samstag gastierte der HSV beim Meister Borussia Dortmund und Jansen spielte stark, war an drei Toren beteiligt.

Donnerstag, 31. Januar 2013

Michael Schmidt - Uriel (ebook)

Ein Klon auf der Suche nach seiner Identität. Doch er muss sich beeilen. Seine Lebensuhr läuft ab.
Aus dem ebook Teutonic Future
Leseprobe:
Meine Lider heben sich und geben den Blick frei. Im ersten Moment will ich sie wieder schließen, die Helligkeit ist fast unerträglich, doch bezwinge ich den Reflex und stelle mich der Farbexplosion. Meine Netzhaut passt sich den Gegebenheiten an, filtert die aufkeimenden Blindflecken.
Weniger als eine Minute ist vergangen, mein Blick ist klar. Ich liege auf einem Bett. Drei breite, widerstandsfähige Riemen fesseln mich daran. Ich spanne leicht die Muskeln an, um ihre Festigkeit zu prüfen. Das Ergebnis befriedigt meine Erwartungen. Sie werden mich nicht aufhalten können.
Um mich herum ein Gewirr von Schläuchen und Apparaturen. Ihre Funktion ist mir bewusst. Der weiß bekittelte Mann direkt vor mir ist Professor Arnheim, drei Assistenten flankieren ihn.
Moment! Woher weiß ich das alles?


Sonntag, 27. Januar 2013

Derbysieg!

Letzte Woche Rückrundenauftakt in Nürnberg. Nach katastrophaler 1. Halbzeit eine starke Leistung in der zweiten, doch kaum führte man, kam der Rückschlag. 1:1, trotz zahlreicher Chancen. Der HSV zwischen Himmel und Hölle.
So auch im Derby gegen Bremen. Skjelbred greift nicht richtig an, Rumpel(Wester)mann irrt im Strafraum rum, Bruma zu weit hinten, Kopfball, 0:1 hinten.
O weih, dachte ich nur.
Doch der HSV zeigt sich unbeeindruckt. Immer wieder treibt Jansen über links den Ball nach vorne, und als der zu Son kommt, macht der bis dahin blasse Koreaner einen kurzen Antritt und hämmert den Ball ins lange Eck zum Ausgleich.
Der HSV verteidigt machmal wie eine Schülermannschaft, fängt schon vorne an, spielt oft genug quer und kompliziert, aber in der zweiten Halbzeit legte er Nervösität und Fesseln ab.

Samstag, 26. Januar 2013

Volksrock! Schüttel dein Haar!

Schlagerstars hingehört. Volksmusik und Rockmusik transformieren zum blonden Engel namens Heino. Junge heißt eines seiner neuen Lieder. Das ist eigentlich von den Ärzten und kling so.
Ja, die Welt ist nicht mehr was wie mal war. Oder war sie es noch nie?
Beispiele gibt es zu hauf.
Stellt euch vor, Schlagerfuzzies singen Rock. Karel Gott mit seiner Version des Stones Klassiker Paint It Black. Oder das deutsche Paranoid von Cindy&Bert namens Der Hund von Baskerville.
Folgendes Lied ist zwar wohl nicht von Rammstein, aber trotzdem hart: Holzmichel

Ich sag ja, schlimmer geht immer.
Kult ist Doro und Dirk Bach mit Gimme!Gimme!Gimme!
Und wem das zu ernst ist, lausche einfach Otto.

Schlimm ist auch die deutsche Version von Fox On The Run.

Bleiben wir bei Heidi und Fast As A Shark und verlassen die schlimmen Mutationen damit für immer.

 

Samstag, 19. Januar 2013

Zwielicht Classic - Die Termine

Vier Ausgaben von Zwielicht Classic sind bisher erschienen:
  1. Zwielicht Classic I
  2. Zwielicht Classic II
  3. Zwielicht Classic III
  4. Zwielicht Classic IV
  5. Zwielicht Classic V

Sie suchen Horror in all seinen Facetten?
Wir bieten Ihnen in mehreren Portionen überraschendes.
Mal gruselig, mal lustig, mal philosophisch,
doch niemals langweilig.
Das Beste aus zwei Jahrzenten dunkler Literatur
und das schon zum fünften Mal.
Der letzte Termine für Einsendungen:
ZC6 31.07.2013
Gesucht sind schon erschienene Horrorkurzgeschichten oder auch düstere SF Stories. Bitte die Geschichte an zwielicht@defms.de incl. einer Kurzvita und der Angabe, wo die Geschichte erschienen ist. 
Außerdem suche ich auch Artikel, die thematisch passen und gerne schon irgendwo veröffentlich sein können.

Nach Erscheinem von Zwielicht Classic 6 ist das Ende der ursprünglich geplanten Staffel erreicht und Zwielicht Classic macht eine kleine Pause.

Zwielicht Classsic erscheint als ebook. Geplant ist es außerdem, die Bücher als gedruckte Variante bei Create Space Publishing zu veröffentlichen. Zwielicht Classic 1 ist aktuell schon bei Create Space Publishing erschienen.
 

Freitag, 18. Januar 2013

Amazon Prime - Ausleihe

Für Kindle-Besitzer
Als Mitglied bei Amazon Prime kann man Bücher ohne zusätzliche Kosten mit dem Kindle ausleihen.

Hier mal Bücher aus meine Feder, die dazu in Frage kommen.

Teutonic Horror ist eine Sammlung mit Horrorkurzgeschichten
Saramee - Sammelband vereinigt all meine Saramee Geschichten
Zwielicht II - die mit dem Vincent Preis 2010 ausgezeichnete Horroranthologie
Zwielicht Classic 2 - die Sammlung der besten Horrorkurzgeschichten der letzten Jahre
Silbermond - Rock goes Horror

Meine Amazon Seite
Hier die direkten Amazon Links:


Donnerstag, 17. Januar 2013

Zwei Interviews mit Selbstverlegern

Es wird ja viel über Selbstverleger diskutiert. Die Veröffentlichungen via Amazon select explodieren ja auch förmlich.

In unserer Horrorliste 2012 findet man einige Werke:
http://vincent-preis.blogspot.de/2012/07/romane-2012.html

Selbstverleger (Self Publiher /SP) werden ja gerne in Grund und Boden verdammt. Dabei ist der Unterschied zwischen Kleinverlag und SP auch nicht immer besonders groß.

Wer steckt hinter dem Synonym Selbstverleger. Wir haben einmal zwei von ihnen interviewt:
Tim Svart:
http://vincent-preis.blogspot.de/2013/01/interview-mit-tim-svart.html

Sean Beckz:
http://vincent-preis.blogspot.de/2013/01/interview-mir-sean-beckz.html




Michael Schauer - Bandenkrieg in Chinatown (Jerry Cotton 3341)

  Michael Schauer ist der Autor dieses Jerry Cotton wie man anhand  der Liste des Zauberspiegels  erkennen kann und es ist sein erster. No...