Sonntag, 10. April 2011

Ruppert

Lokalorit ist ja IN und diverse Geschichten spielen in der grauen Eifel oder verbeugen sich vor dem Undeutsch der Bayern. So war es naheliegend, die Ruppertsklamm Gegenstand einer Horrorgeschichte zu machen. Was passiert, wenn ein Köpenicker den Weg in den Südwesten antritt, findet ihr in der Geschichte Ruppert. Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind natürlich vollkommen ausgeschlossen.

Die Geschichte ist im eBook Teutonic Horror enthalten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das geheime Sanatorium (Interview)

 Michael Schmidt: Hallo Ihr Beiden, stellt euch doch mal vor! Nadine: Hallo Michael. Also, ich bin die Nadine, 44 Jahre alt, Lebenskünstl...