Sonntag, 18. November 2018

Symbiose

Die Geschichte Symbiose ist bisher dreimal erschienen. In Finstre Übernahmen, dem Sammelband der Geschichten des Marburg Award 2017, zum dritten Mal in Zwielicht Classic 14 und natürlich in Zwielicht Single 2, dort findet man weitere sehr lesenswerte Geschichten von Julia Annina Jorges.
​Frank Duwald hat sich Symbiose angenommen und es rezensiert: Symbiose auf Dandelion.


Fazit:
Ein Vorhaben, wie Julia A. Jorges es auf die Beine gestellt hat, birgt immer sehr großes Potential, in Klischees zu versacken und letztendlich zu scheitern. Jorges ist alles andere als gescheitert. Sie umschifft sehr gekonnt die allzu angestrengten Gender-Klischees. Wie sie die Prioritäten auf das Weibliche als starke Instanz umschaltet und dabei die allgegenwärtigen Fehler vermeidet, ihrer Protagonistin imitierte männliche Stärke zu verleihen oder gar hasserfüllte weibliche Rache zu vollziehen, ist sehr selten in der Literatur, und das nicht nur in Genre-Literatur. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Fred Parker - Im Würgegriff der grauen Ratten (Bastei Kriminal-Roman 664)

  Die G-men im  Bastei-Kriminalroman  waren legendär. 21 Auftritte von  Jerry Cotton  aus New York, der danach als eigenständige Serie Weltr...