Freitag, 28. September 2018

Zwielicht 12

Zwielicht 12 bietet die gewohnte Mischung aus Kurzgeschichten, Übersetzungen und Artikel. Ob Geister, Besessene, dämonische Zahnärzte oder düstere Rocklegenden, Ausgabe 12 präsentiert Horror und unheimliche  Phantastik in all ihren Facetten.


Erhältlich als  E-Book und Taschenbuch bei Amazon sowie Reuffel und epubli.

Zweifacher Gewinner des Vincent Preis 2018

Rezensionen:
Phantastiknews
Zwielicht unter der Lupe


Das Titelbild ist von Björn Ian Craig.




Geschichten:
Carrie Laben - Postkarten von Natalie
Max P. Becker - Strandpoesie
Ralf Kor - Schattensaiten
Enzo Asui - Lilith
Wolfgang Rauh - Die Alptraum- Beule
Sascha Dinse - Elysion
Ellen Norten - Der singende Schleier
Julia Annina Jorges - Diese verfluchten kleinen Dinge
Vincent Voss  - Mind Fuck (Zweiter Platz beim Vincent Preis 2018)
Michael Tillmann - Warum erlöst sie mich nicht, obwohl sie genau weiß, wo meine Knochen verrotten?
Uwe Voehl - Auge um Auge
Jerk Götterwind - Das Geheimnis der alten Seemannskiste
Waldemar Klauser - Bis zum Ende
Karin Reddemann - Die Herzenswünsche der schönen Lilla
Algernon Blackwood - Smiths Untergang
Tudor Jenks - Phantomschmerz
Anna Alice Chaplin - Drachenthal


Artikel:
Matthias Kaether - Amazing Stories
Vincent Preis 2017

Zwielicht - das deutsche Horrormagazin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Phantastische Neuigkeiten 30.09.22

  Warum Italiens Rechte Tolkien lieben (Podcast) ist Thema im Deutschlandfunk. „Bob Morane“: Neue Abenteuer im klassischen Gewand,  so titel...