Freitag, 2. August 2019

DPP - Die Auswahl zur Shortlist

Der Deutsche Phantastikpreis geht in die nächste Runde. Zur Wahl geht es hier. Neben den Vorschlägen, die eine nicht näher bekannte Jury erstellt hat, kann man auch eigene Vorschläge machen.


Hier mal ein paar Ideen:
Beste Anthologie: Zwielicht 12 oder Scherben
Zwielicht 12 gewann ja den Vincent Preis 2018, wäre also eine gute Wahl.

Bester Grafik: Björn Ian Craig mit Zwielicht 12 oder Detlef Klewer mit Scherben
Zwielicht 12 gewann ja den Vincent Preis 2018Scherben war für den Vincent Preis 2018 und den KLP nominiert.

Beste Kurzgeschichte:
Meine 2018 erschienen Kurzgeschichten finden sich hier. Favorit der Leser war Holy Pot aus Inspiration, das wäre bestimmt keine schlechte Wahl. 
Vincent Voss mit Mind Fuck war ja für den Vincent Preis 2018 nominiert, das wäre auch eine gute Wahl. Von den Vorschlägen der Jury ist Confinement von Thorsten Küper mein Favorit, gewann den KLP und ist für den DSFP nominiert (Ergebnis ist noch nicht vorhanden). In der Liste steht mit Inspiration von Marianne Labisch eine Anthologie, das wird bestimmt noch korrigiert.

Bei der Serie drücke ich Professor Zamorra die Daumen!

Kleine Anmerkung: Bisher war es eigentlich immer so, das ausschließlich die Vorschläge der Longlist auf die Shortlist kamen (Ausnahmen bestätigen die Regel). Ich bin gespannt ob es möglich ist diese Regel zu brechen!


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Zwielicht auf dem Marburg Con

Kommenden Samstag, 24. April, findet der Marburg Con online statt. Zwielicht hat um 13:00 Uhr einen Programmpunkt. Vincent Voss liest aus...