Mac Driving - Der Tod spielt mit

 


1954 erschien im Iltis Verlag der Mac Driving Krimi Der Tod spielt mit. Das Leihbuch hatte 287 Seiten und entsprechend sind die Heftnachdrucke gekürzt. Ein Leihbuch von 256 Seiten entspricht in etwa einem 64 Seiten Heftroman und so liegt mir der Roman als Krimi-Knüller 2.Auflage Band 21 arg gekürzt vor, liest sich trotzdem unterhaltsam:


Hier das Titelbild von Krimi-Knüller 1.Auflage :


Der Roman erschien auch in der Reihe Mephisto:


Garden ist eigentlich Alteisenhändler, hat aber die Idee ins Theatergeschäft einzusteigen und sein erstes Werk wird ein Knüller, da dort verschiedene Personen des öffentlichen Lebens vorkommen. Denen scheint das nicht zu passen, denn sie bedrohen den Theatermensch und so engagiert er Mac Driving und seinen Kumpel Jimmy.

Wenig später bekommen sie Besuch von einem Rechtsanwalt, der sie ebenfalls engagieren will. Doch der reist unter falscher Flagge, denn der Name, den er angibt, gehört einem anderen und sein angeblicher Auftraggeber weiß von nichts. Kurz darauf wird Garden tot aufgefunden und die beiden Detektive beschließen, weiter zu ermitteln. Sie haben schließlich einen Vorschuss kassiert. 

Sie duellieren sich mit Gangstern, denen sie in einer Nachtbar über den Weg laufen, finden zwei Leichen und lügende Frauen und noch mehr lügende Männer. Aber Mac Driving lässt sich nicht beirren, auch wenn er lange keine Ahnung hat, wie der Fall aufzulösen ist.

Spannende Zeitreise in die imaginären 50er Amerikas. Mac Driving rockt!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Zwielicht – Das deutsche Horrormagazin

Zwielicht 19