Phantastische Neuigkeiten 09.03.23


Die Gabe, Naomi Aldermans großer feministischer Roman jetzt in der Filmausgabe zum Serienstart am 31.03.2023

Es sind scheinbar gewöhnliche Alltagsszenen: ein nigerianisches Mädchen am Pool. Die Tochter einer Londoner Gangsterfamilie. Eine US-amerikanische Politikerin. Doch sie alle verbindet ein Geheimnis: Von heute auf morgen haben Frauen weltweit „die Gabe“ – sie können mit ihren Händen starke elektrische Stromstöße aussenden, andere damit schwer verletzen und sogar töten. Ein Ereignis, das die Machtverhältnisse und das Zusammenleben aller Menschen unaufhaltsam, unwiderbringlich und auf schmerzvolle Weise verändern wird. Zum Buch


Eine ähnliche, wenn auch radikaleren Ansatz verfolgt Lina Thiedes Homo Femininus: Eine alternative Realität. Die Gegenwart … Nach dem großen Krieg sind die Männer an der Macht. Sex, Gewalt und Unterdrückung gehören zum Alltag. Drei Frauen aus drei verschiedenen Kasten werden durch einen ungewöhnlichen Vorfall miteinander verbunden. Becca, eine Kämpferin, Chloe, eine Prostituierte und Samantha, eine Leihmutter. Eine brutale Geschichte über so etwas wie Liebe, die Frage nach Richtig und Falsch und den Kampf ums Überleben. Zum Buch


2126, New London: Als die siebzehnjährige Cass in die niedrigste Klasse der Gesellschaft verstoßen wird, weiß sie, dass es nur einen Weg gibt, dieser Hölle zu entkommen: Sie muss es in die nächste Gameshow schaffen. Wer an der Gameshow teilnimmt, kann ein Ticket nach ganz oben gewinnen – oder bezahlt die Chance mit dem Leben. Cass bekommt unerwartet Hilfe von Jax, dem besten Gamer in der Arena. Die beiden werden Verbündete im großen Spiel um ihr eigenes Leben und gesellschaftlichen Aufstieg. Doch ihr Deal und auch ihre Gefühle füreinander beruhen auf einer Lüge, die alles, was sie sich gemeinsam erkämpft haben, zum Einsturz bringen könnte. Zum Buch


Das Programm des Metropol Con in Berlin ist verfügbar.


Mit Maddrax Band 600 hat die Serie einen neuen Meilenstein erreicht. Nächste Woche erscheint Band 604 Als die Erde unterging von Michael M. Thurner: Wir schreiben das Jahr 2012. Die Menschheit bereitet sich auf den Einschlag des Kometen "Christopher-Floyd" vor. Weltweit strömen die Leute in die viel zu wenigen Bunker, laufen umfangreiche Evakuierungen an. Es gilt, den Tsunami, die Druckwelle und die Feuerwalze zu überstehen, die fast um den ganzen Globus laufen werden. Mit einer dieser Rettungsaktionen ist die USS Nimitz betraut; sie soll Menschen von der Westküste der USA durch den Panamakanal ins Karibische Meer in relative Sicherheit bringen. Doch das Schicksal hat andere Pläne mit der Besatzung und den Passagieren des Flugzeugträgers...




Auch Die Ufo-Akten laufen. Frisch erschienen ist Das trojanische Pferd von Rafael Marques.


Bei Perry Rhodan ist Band 3212 Die Zufallsschlacht von Robert Corvus erschienen: Das Ende des 21. Jahrhunderts Neuer Galaktischer Zeitrechnung ist angebrochen. Mehr als dreieinhalbtausend Jahre von unserer Zeit entfernt lebt die Menschheit in Frieden. Zwischen den Sternen der Milchstraße herrschen keine großen Konflikte mehr. Wie es aussieht, könnte Perry Rhodan, der als erster Mensch von der Erde auf Außerirdische gestoßen ist, sich endlich seinem großen Ziel nähern: der alte Traum von Freundschaft und Frieden zwischen den Völkern der Milchstraße und der umliegenden Galaxien. Die Angehörigen der Sternenvölker stehen für Freiheit und Selbstbestimmung ein, man arbeitet intensiv und gleichberechtigt zusammen. Bei ihrem Weg zu den Sternen hat ein geheimnisvolles Wesen die Menschen begleitet und unterstützt: Es trägt den Namen ES, man bezeichnet es als eine Superintelligenz, und es lebt seit vielen Millionen Jahren zwischen Zeit und Raum. Rhodan sieht ES als einen Mentor der Menschheit. Doch ES weilt nicht mehr in der Galaxis – das Geisteswesen scheint zwischen den Sterneninseln verschollen zu sein, zersplittert in Fragmente. Diese Fragmente zu finden und wieder zu vereinen, ist Rhodans Ziel. Er erkundet die Galaxis Morschaztas und begegnet dort Panjasen und Oschkoren. Zwischen diesen entbrennt DIE ZUFALLSSCHLACHT …

Schauspielurgesteinsbösewicht: Sir Christopher DRACULA Lee wird von Karin Reddemann vorgestellt.


Warum träumt eine gesichtsblinde Farbberaterin von einem ausgestorbenen Hund, der auf einem synthetischen Herzen kaut? Wer ist dieser Magier, der sich so nonchalant in Lebensgefahr begibt? Was kann Dornröschen mit der elektronischen Heckenschere gegen wildwuchernde Stahlmagie ausrichten? Und für wen sind all die künstlichen Körperteile gedacht, die über eigene Erinnerungen verfügen? Metempsychosen – Seelenwanderungen – sind vier verwobene Novellen, die ineinander in eine Zukunft sickern, die jetzt keimen könnte, bereits geschehen ist, immer wieder oder niemals sein wird.

Ein Novellenkreis des Teams Feuerernte. Ina Elbracht, Christian Veit Eschenfelder, Tobias Reckermann und Felix Woitkowski. November 2023 bei Blitz.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Zwielicht – Das deutsche Horrormagazin

Algernon Blackwood - Traumpfade