Dienstag, 17. September 2019

DSF

Politisch soll sie sein die Deutsche Science Fiction, war Thema in Exodus 38. Ob der Dirk Alt wusste, auf was er sich da einließ?

Was auch immer die Deutsche Science Fiction ist, ihre sichtbaren Streiter sind da zum Teil alles andere als unpolitisch und wenn man dann sieht, wofür die stehen, will man gar keine politische SF. Da wird der Fortschritt verweigert, LKW´s brauchen keine Abbiegeassistenten, die gab es ja die letzten zwanzig Jahre auch nicht und D ging nicht unter. Versauerung ist ein Begriff der Großen Verschwörung namens Lüge des mensch-gemachten Klimawandels und Frauen und SF, das braucht ja wirklich keiner. Elvis lebt und die DSF steht stramm.

Früher war das umgekehrt. Neue DSF wollte stramm links, einfach mal die SF Times lesen. Dort erkennt man, das Spannungsfeld der DSF Rechten und Linken war schon immer gegeben und hatte zu Zeiten von Krieg der Sterne einer seiner Höhepunkte erreicht.

Interessant an dem Thema ist schon, das sich gerade in einer zukunftsgerichteten Literaturgattung wie Utopische Literatur die Ewig Gestrigen versammeln und sich am Liebsten wieder ums Lagerfeuer scharren und sich mündlich Geschichten über den Weltraum und seine unendlichen Fernen erzählen möchten.

Natürlich ist es ein Spiegelbild der Gesellschaft, der Trend zur Vergangenheit, Retro und Vintage, sind allgegenwärtig und manifestieren sich in politischen Parteien wie den Linken und der AfD, überhaupt machen aktuelle Populisten nichts anderes als zu sagen, früher war alles besser, wählt mich und wir schreiten zurück in die Vergangenheit.

Wenn es überhaupt einen Trend nach vorne in der SF gibt, kommt die wie immer von Außen. Liebesromane im SF-Gewand, weibliche Schriftsteller als Heilsbringer, da scheint zumindest kein SF Thema aufzukommen, eher eine Mischung aus Soap und Fantasy im Weltraumgewand.
Roboter und KI sind ein Thema. Bei beiden besteht immer das Problem, das man eine Geschichte erzählt wie man sie immer erzählt hat, nur den menschlichen Protagonisten durch einen Roboter oder eine KI zu ersetzen, wirklich innovativ ist das aber nicht.
Natürlich gibt es auch Ausnahmen. Tom Hillebrands Hologrammactica ist ein gutes Beispiel, wie man Zukunftsthemen in eine rasante Thrillerhandlung integriert und damit der DSF ein tolles Gesicht gibt. Die Verbindung von Nazideutschland und dem Internet wie es Eschbach macht, wirkt da auf mich nicht so interessant, ist aber natürlich hochpolitisch und wenn man die Meinungen im Netz zu Grunde liegt, auch hochkontrovers.
Wenn ich mir es so recht überlege, ist DSF doch am Puls der Zeit, nur ihre Fans, da muss man sich doch echt überlegen, ob man die noch als zeitgemäß einordnen kann oder ob doch besser der Ruf ertönt: Ein neues Fandom braucht das Land!

Montag, 16. September 2019

Phantastische Neuigkeiten 16.09.19

Die Nominierungen des DPP sind verfügbar und es kann abgestimmt werden.

Der James Tiptree Jr. Award wird umbenannt. Grund liegt im Freitod von Alice Sheldon und ihrem Mann. Ich gebe zu, das hätte ich nicht gemacht. So wie jeder ein Recht zu Leben hat, hat er auch ein Recht zu sterben.

Der Fantasyguide hat Frank Duwald interviewt. Sein Geschichtenband Die grünen Frauen kann ich nur sehr empfehlen.

Unter Tausend Fiktionen gibt es einen phantastischen Podcast.

Die Besonderheiten (dunkler) Phantastik werden gesucht und diskutiert.

Frank W. Werneburg hat Schiff der Spione besprochen.

Samstag, 14. September 2019

Xeno-Punk


Einmal Punk, immer Punk! Diese Lebenseinstellung bedeutet frei, laut und anders zu sein.


Punk zelebriert Sex, Drogen, Anarchie, und Rebellion. Steht ein für Freiheit und Gemeinschaftlichkeit ohne Diskriminierung, Ausgrenzung oder Rassismus.
Doch wie würde dieses Bedürfnis nach Individualität und absoluter Selbstbestimmung auf anderen Welten aussehen? Wie (über)lebt ein Alien-Punk in einer totalitären Welt, in welcher das Staatssystem sogar speichert, welches Klopapier gekauft und wann es benutzt wird?
Wie funktioniert eine Welt, die sich Aliens und Menschen teilen? Sind Außerirdische größeren Anfeindungen ausgesetzt als Immigranten, Andersdenkende oder Andersliebende? Würden diese Wesen eher bei den Punks Akzeptanz finden?
Antworten liefert diese Anthologie, in der sowohl bekannte als auch unbekannte Namen des SF-Genres vertreten sind.

Meine Geschichte trägt den Titel Der Tag als Mr. Curry Gott erblickte und spielt wie schon fünf andere Geschichten in der Galactic Pot Healer Bar.

Erhältlich bei ReuffelThalia und Amazon und allen gängigen Plattformen

Freitag, 13. September 2019

Hitparade September

Halloween hatte letztes Jahr ein großes Jubiläum und auf der Tour traten drei Sänger auf. Einer der Sänger war Kai Hansen, dessen Combo hat 2013 den großartigen Song aufgenommen:
Gamma Ray - Avalon

Im Oktober kommt das neue Album von Kadavar auf dem Markt. Zwei Lieder sind vorab verfügbar, das zweite kann man hier hören:
Kadavar - Children Of The Night

Der schottische Ausnahmerocker Alex Harvey hat kein langes Leben beschieden gehabt. Aber unsterblich ist seine Musik geblieben. Seine SAHB waren sensationell wie man hier nachhören kann.
SAHB - The Last Of The Teenage Idol

Noch ein paar Jahre früher trieben Free ihr Unwesen. Deren Gitarrist Paul Kossoff war außerordentlich, aber lebte auch ziemlich ungesund, die Droge Mandrax war sein Untergang, und verabschiedete sich schon 1976 von dieser Welt
Free - The Stealer

Die deutsche Speed Metal Band Grave Digger kam da 1985 wesentlich brachialer um die Ecke:
Grave Digger - Witch Hunter

Bleiben wir bei den deftigen Klängen. Dabei ist das folgende Lied sehr komplex und vom Album Powerslave.
Iron Maiden - Rime of the Ancient Mariner

Nach soviel progressivem Metal jetzt was Simples zum Abrocken
Judas Pries - You´ve got another thing coming

Und zum Schluss eine Ballade, der Klassiker schlechthin von der amerikanischen Hardrockband
Aerosmith - Dream On






Heftromane 1949

Gerade entdeckt auf Ebay: 
106 Euro für einen 32 Seiten Heftroman zumindest zweifelhaften Inhalts, das ist natürlich schon ein wenig schräg. Auch der Titel Das blonde "Baby" vom Mars hat ist besonders.

Harmageddon ist ein SF Einzelroman ebenfalls aus dem Jahr 1949. Die geheimnisvolle Estancia ist auch kein typischer SF Titel

Abenteuer eines Weltreporters ist ebenfalls von 1949. Die Reihe brachte es mit 
Dschungelgespenster immerhin auf zwei Bände.


Auffällig viele Abenteuer Reihen gab es im Jahr 1949. Einfach mal in der Übersicht stöbern.

Donnerstag, 12. September 2019

Rune Flock

Rune Flock ist eine Figur aus der Welt Saramee. Seinen ersten Auftritt hatte er in dem Roman Himmelsstürmer. Den Roman gibt es leider nur noch als E-Book. Original erschien er 2006 als schmales Paperback im Atlantis Verlag, zu finden z.B. hier.
Die Figur kam so gut an, das ich sie in mehreren Stories verwendet habe, z.B. in Aqua oder Ein betörender Duft.
Sein neuster Auftritt hat er in der Geschichte Das Mädchen Jolanda in der Anthologie Schiff der Spione.

Utopische Neuigkeiten 12.09.2019

Der Eugie Award wurde dieses Jahr von einer deutschen Schriftstellerin gewonnen. When We Were Starless von Simone Heller (Clarkesworld) war auch für den Hugo Award 2018 nominiert. Jetzt hat die Geschichte den Eugie Award gewonnen und reiht sich in eine beeindruckende Siegerliste ein.
Die Geschichte gibt es leider nicht auf Deutsch und ob eine solche geplant ist, entzieht sich meiner Kenntnis.

Montag, 9. September 2019

DSF

Politisch soll sie sein die Deutsche Science Fiction, war Thema in Exodus 38 . Ob der Dirk Alt wusste, auf was er sich da einließ? Wa...