Donnerstag, 30. April 2020

Rekordbesuch im April 2020!

DerErnstFall bedankt sich für die Lesertreue. Die Anzahl der Aufrufe hat ein neues Rekordhoch erreicht und überschreitet diesen Monat die Zahl 7000!
Dafür meinen herzlichen Dank!
Der alte Rekord datiert übrigens aus dem März 2018.

Larry Kent 152 - Dreimal läutet der Tod



Larry Kent erstes Abenteuer iBastei Kriminalroman war Band 834 Er starb in Reno (ca. 1968). Sein letzter Auftritt dort fand sich mit Band 863 Der Satan mit den langen Wimpern, das neunte Larry Kent Abenteuer (ca. 1969). 
Anschließend startet mit Band 101 die Serie Cliff Corner/Larry Kent (1969-73), bei der bis Band 174 immer abwechselnd Larry Kent und Cliff Corner Romane erschienen. 


Larry Kent 166 - Als Celia zur Spritze griff


Larry Kent erstes Abenteuer iBastei Kriminalroman war Band 834 Er starb in Reno (ca. 1968). Sein letzter Auftritt dort fand sich mit Band 863 Der Satan mit den langen Wimpern, das neunte Larry Kent Abenteuer (ca. 1969). 
Anschließend startet mit Band 101 die Serie Cliff Corner/Larry Kent (1969-73), bei der bis Band 174 immer abwechselnd Larry Kent und Cliff Corner Romane erschienen. 


Als Celia zur Spritze griff ist der fünftletzte Larry Kent der auf Deutsch erschien. Und zeigt eine Besonderheit.

"Miss Miller!", brüllte ich entsetzt. Meine Sekretärin steckte den Kopf ins Büro. "Holen Sie Doc Marten aus dem neunten Stock!", brüllte ich.
So beginnt Als Celia zur Spritze griff (Larry Kent 166).
Wenn sie fegen in New York, dann tun sie es gründlich. Nackttänzerinnen, Revuemädchen und Komiker mussten sich andere Schauplätze suchen, als das Laster heimisch wurde.
So beginnt Striptease mit kleinen Kanonen Peel Me A Peach! (#576) (Larry Kent TB2)

"Ach so", sagte Cherry. "Heute gibt es Leberklöße mit Kartoffelpüree und Sauerkraut. Wieviel Geld, sagten Sie, ist übriggeblieben?"
So endet Als Celia zur Spritze griff (Larry Kent 166) nach 62 Heftromanseiten.
Sie lächelte. "Und mir gefiel die Art, wie du meine Entschuldigung angenommen hast." Es wurde eine perfekte Entschuldigung.
So endet Striptease mit kleinen Kanonen Peel Me A Peach! (#576) (Larry Kent TB2) nach 113 Taschenbuchseiten.

Warum dieser Vergleich? Es handelt sich um exakt den gleichen Roman. Zwei Übersetzer, zwei verschiedene Vorgaben bezüglich des Umfangs und der Reihengestaltung. Cherry Miller kommt in Striptease mit kleinen Kanonen Peel Me A Peach! (#576) überhaupt nicht vor und scheint eine Erfindung des Übersetzers Horst Kalmeyer in der Heftausgabe von Bastei zu sein. Die eigentliche Geschichte ist gleich, daher verweise ich auf meine Besprechung Striptease mit kleinen Kanonen Peel Me A Peach! (#576), auch wenn Als Celia zur Spritze griff eine Version mit dem typischen Bastei Unterbau ist.
Da der Roman wirklich lesenswert war, und die Taschenbuchausgabe Nummer 7 des Winter Verlags doch sehr selten ist, kann man sich über diese Dopplung einfach freuen als Leser, ich erspare mir aber die erneute Lektüre.

Die Larry Kent Titelliste

Meine Kurzrezensionen

Cliff Corner - Ein G-man knackt den Todeskeller (Bastei Kriminal-Roman 635)


In der Reihe Bastei Kriminal-Roman debütierte die Reihe um den Chicagoer G-man Cliff Corner und zwar mit Band 606 Er starb für eine Handvoll BlütenRoman 129 war der letzte in der Reihe: Wir zähmten die rote Hexe (Band 905). Ebenfalls 129 Romane erschienen später in der Reihe Cliff Corner/Larry Kent (1969-1973). Wer die Romane schrieb entzieht sich meiner Kenntnis. Eine kurze Liste mit Autoren findet sich hier.


Mittwoch, 29. April 2020

Holy Pot

Ein Haufen Geschichten haben sich im Laufe der Zeit angesammelt. Geschichten  verschiedenster Genres, verschiedenster Art. Zeit genug, die Geschichten Stück für Stück zu präsentieren:
Holy Pot (aus Inspiration)

E.E.List - Der Punkt auf dem i (Bastei Kriminal-Roman 103)



Im Bastei Kriminal-Roman sind die ersten 20 Hefte sind als "Roman-Erzähler" erschienen, d.h. es sind sowohl Kriminal- als auch Liebesromane vorhanden. Mit Band 21 erschienen dann nur noch Krimis, die unter Bastei-Romane liefen. 
Schreiben heutzutage viele Spannungsautoren wie Fritz Tenkrat auch Liebesromane und Frauengrusel, oder sind sowieso der seichten Form zugeneigt wie Kai Meyer, ist es im vorliegenden Fall umgekehrt. Ellen Erna List, die Autorin des vorliegenden Kriminalfalls ist die Autorin von Liebesromanen. Das merkt man dem vorliegenden Band an. 

Dienstag, 28. April 2020

Michael von Zoorn - Der Mann, der aus dem Denkmal kam (Bastei Kriminal-Roman 411)



Michael van Zoorn Die Burg der Zauberer erschien mehrmals. Ursprünglich 1938 als Band 178 der Reihe John Klings Erinnerungen, so steht es dort auf der Seite. Ob das stimmt kann leider nicht verifiziert werden, da sich im Netz widersprüchliche Aussagen finden. Unter welchem Autorennamen der Band erschien ist unklar. Hinter dem Pseudonym steckt Hans Geisler (1910-1993).
Im Leihbuch erschien er dann in der Reihe Atomabenteuer Band 12 im Jahr 1956.

Uriel

Ein Haufen Geschichten haben sich im Laufe der Zeit angesammelt. Geschichten  verschiedenster Genres, verschiedenster Art. Zeit genug, die Geschichten Stück für Stück zu präsentieren:
Uriel (aus Genpest und Teutonic Future)

Uriel entstand auf Grund einer Ausschreibung des Verlages Edition Ponte Novu, der heute natürlich nicht mehr existiert, und erschien im Juni 2003.
Eine erweiterte Version, die irgendwann mal fortgeschrieben werden sollte, erschien als Ad Astra 81 bei Hary Production.
Als ich später meine erschienen Science Fiction Geschichten in Teutonic Future sammelte, war die kurze und abgeschlossene Version von Uriel dort natürlich auch enthalten.

Fantastic Pulp 1 ist erschienen

Seit Zwielicht 11 übersetzt Matthias Kaether Pulp Geschichten für Zwielicht, seit Zwielicht X bringen wir seine Artikel. Manche der Übersetzungen sind auch in Fantasyguide präsentiert erschienen.

Jetzt gibt es die Geschichten (eine war bisher unveröffentlicht) + einen langen Artikel in gesammelter Form beim Blitz Verlag. Das Taschenbuch liegt gut in der Hand, vielleicht greift ja der ein oder andere zu.

Fantastic Pulp 1.

Montag, 27. April 2020

Richard W. Drilling - Knapp war seine Chance (Bastei Kriminal-Roman 335)


Bruchlandung in Tanger erschien als Band 187 im Bastei Kriminal-Roman und war der erste Roman des Autors Richard W. Drilling, der insgesamt 22 Romane in der Reihe unter diesem Pseudonym veröffentlichte, der letzte war Band 414 Der Henker kam im HubschrauberLaut dieser Seite steckt der Erfinder des Butler Parkers, Günter Dönges hinter dem Pseudonym.
Die Romane unter dem Pseudonym sind sehr unterschiedlich, man glaubt kaum das es sich um den gleichen Autor handelt, zeigt aber die große Vielfalt und das Können von Günter Dönges. Bisher gelesen habe ich:

Robert W. Campbell - Dämmerung im Glitzerland

Robert W. Campbell ist Drehbuch- und Krimiautor. In der Schwarzen Serie von Bastei sind zwei seiner Reihen erschienen. Einmal die Reihe um Jimmy Flannery aus Chicago, dann die Reihe Glitzerland aus L.A. mit dem Detektiv Whistler.

Dämmerung im Glitzerland erschien 1991, der Originaltitel lautet Sweet La-La Land (1990) und wurde von Jürgen Bürger übersetzt.

Sonntag, 26. April 2020

In Trance

Ein Haufen Geschichten haben sich im Laufe der Zeit angesammelt. Geschichten  verschiedenster Genres, verschiedenster Art. Zeit genug, die Geschichten Stück für Stück zu präsentieren:
In Trance (aus Zwielicht 8)

Der Titel wurde dem Lied In Trance von den Scorpions entliehen.
Die Geschichte spielt in Silbermond und erschien im Mai 2016.

Hellrider

Ein Haufen Geschichten haben sich im Laufe der Zeit angesammelt. Geschichten  verschiedenster Genres, verschiedenster Art. Zeit genug, die Geschichten Stück für Stück zu präsentieren:
Hellrider (aus Teutonic Horror)

Die Geschichte basiert lose (aber nicht ausschließlich) auf dem Album Defenders Of The Faith! Der Titel natürlich auf dem Song Hellrider!


Ursprünglich war sie für eine Musikanthologie geplant, die allerdings nie das Licht der Welt erblickt hat.


Samstag, 25. April 2020

Paulas neuer Freund

Ein Haufen Geschichten haben sich im Laufe der Zeit angesammelt. Geschichten  verschiedenster Genres, verschiedenster Art. Zeit genug, die Geschichten Stück für Stück zu präsentieren:
Paulas neuer Freund (aus Nebelmelodie, Zwielicht Classic 15)

Maria

Ein Haufen Geschichten haben sich im Laufe der Zeit angesammelt. Geschichten  verschiedenster Genres, verschiedenster Art. Zeit genug, die Geschichten Stück für Stück zu präsentieren:
Maria (aus Creatures, Teutonic Horror und Zwielicht Classic 3)

Freitag, 24. April 2020

Sommer der Liebe

Ein Haufen Geschichten haben sich im Laufe der Zeit angesammelt. Geschichten  verschiedenster Genres, verschiedenster Art. Zeit genug, die Geschichten Stück für Stück zu präsentieren:
Sommer der Liebe (aus Scherben)

Das Mädchen Jorlanda

Ein Haufen Geschichten haben sich im Laufe der Zeit angesammelt. Geschichten  verschiedenster Genres, verschiedenster Art. Zeit genug, die Geschichten Stück für Stück zu präsentieren:
Das Mädchen Jorlanda (aus Schiff der Spione)

Die Stadt Saramee – ein Schmelztiegel von Abenteurern, Glücksrittern, Vertriebenen und verlorenen Existenzen auf der Suche nach einem neuen Weg zum Leben, Ruhm, Reichtum und einen Neuanfang. Doch werden sie ihr Glück in Saramee finden …?

Der Tag als Mr. Curry Gott erblickte

Ein Haufen Geschichten haben sich im Laufe der Zeit angesammelt. Geschichten  verschiedenster Genres, verschiedenster Art. Zeit genug, die Geschichten Stück für Stück zu präsentieren:
Der Tag als Mr. Curry Gott erblickte


Punk zelebriert Sex, Drogen, Anarchie, und Rebellion. Steht ein für Freiheit und Gemeinschaftlichkeit ohne Diskriminierung, Ausgrenzung oder Rassismus.
Doch wie würde dieses Bedürfnis nach Individualität und absoluter Selbstbestimmung auf anderen Welten aussehen? Wie (über)lebt ein Alien-Punk in einer totalitären Welt, in welcher das Staatssystem sogar speichert, welches Klopapier gekauft und wann es benutzt wird?
Wie funktioniert eine Welt, die sich Aliens und Menschen teilen? Sind Außerirdische größeren Anfeindungen ausgesetzt als Immigranten, Andersdenkende oder Andersliebende? Würden diese Wesen eher bei den Punks Akzeptanz finden?
Antworten liefert diese Anthologie, in der sowohl bekannte als auch unbekannte Namen des SF-Genres vertreten sind.

Meine Geschichte  aus dem Buch Xenopunk trägt den Titel Der Tag als Mr. Curry Gott erblickte und spielt wie schon fünf andere Geschichten in der Galactic Pot Healer Bar.



Hier die Leseprobe:
Die Gestalt stolzierte auf ihren hochhackigen Schuhen durch die Reihen der Galaktiker. Bestrumpfte Beine, die oberen Extremitäten in Handschuhen, der obere Teil vom Rumpf in Zierbondage gehüllt. Dort, wo bei dieser Spezies die Geschlechtsteile runterhingen, verdeckte ein schwarzes Nichts die Sicht, einzig die feuchte rote Spitze stach ein wenig hervor.
Am oberen Ende der rechten Extremität sah man ein Herz, das von einem Dolch durchbohrt wurde und darüberstand: Boss! So fühlte sich die Type auch als er auf Mich zukam und ihn mit einem weiß gepuderten Gesicht angriente und die seitlichen vorstehenden Eckzähne entblößte. Schöne weiße Zähne, dachte Mich unwillkürlich. Und unheilverkündend. Weiße Eckdölche brachten einfach Pech, so eine unumstößliche Regel auf Ant.
"Ein Nazgȗl für Mr. Curry, bitte!".
Mich servierte und sah zu, dass er die bunt bemalte humanoide Fresse aus der Sicht bekam und bediente flott jemand am anderen Ende der Theke, den er eigentlich ein wenig in seinem leeren Glas schmoren lassen wollte. Flash, das blondgefellte Plütier, war nicht nur ein besonders simples Exemplar seiner Rasse, sondern auch ein besonders redseliges. So ertrug Mich den eigentlich unerträglichen Sermon, während er mit Genugtuung feststellte, dass Mr. Curry mehr als flüssig wurde und sich ins Leben stürzte.

Wissen Sie, es ist schwer, eine Legende zu sein. Blicke allenthalben, Autogrammwünsche, Bücklinge, wohin man blickte, das Leben als Star ist kein Zuckerschlecken. Aber hier, in diesem ungastlichen Ort zu verweilen und die ablehnenden Blicke dieser entenähnlichen Lakaien ausgeliefert zu sein, während man auf den dringend benötigten Nazgȗl wartet, das war so unerbittlich erniedrigend, dass mir im Leib ganz warm ums Herz wurde. Vielleicht sollte ich das nächste Mal mit Patricia die Rolle tauschen. Immer der Boss ist vielleicht doch ein wenig viel, selbst für jemand wie mich.
Ich sehe mich in der Kaschemme um, verwirrt vom Spiegelsystem, das nicht zeigt, was sich dem Spiegel normalerweise darbietet, doch die Gestalt in der Ecke dort, hat mein Interesse geweckt.
Der Typ sah aus wie ein lebendes Skelett. Langes strähniges Haar, die Augen tief in den Höhlen, fast verschwindend und seine sparsamen Bewegungen haben auch etwas zutiefst verstörend lebloses. Als ich näherkomme, entblößt er eine Reihe Zähne, die mein Reinlichkeitsempfinden auf eine harte Probe stellt.
"Dr. Brien", spricht mich der lebende Tote an und ich geselle mich zu ihm, ordere einen Nazgȗl für meinen Gesprächspartner und beginne die Konservation mit: "Heute Morgen war der Tag, als Mr. Curry Gott erblickte!"
Und vibriere innerlich vor Lachen.

Erhältlich bei ReuffelThalia und Amazon und allen gängigen Plattformen

Marc Sorrell - Blüten für das Schwurgericht (Bastei Kriminal-Roman 495)


Marc Sorrell ist Sergeant bei der Mordkommission in Manhattan. Unter diesem Pseudonym erschien mit Band 464 Der tollste Trick der Harlem-Gangster das erste Abenteuer. Der vorliegende Band 495 Blüten für das Schwurgericht ist das siebte Abenteuer von Marc Sorell im  Bastei Kriminal-Roman.

Red Packton - Sie nannten ihn Narben-Jack (Bastei Kriminal-Roman 539)


Red Packton hat zwei Romane im Bastei-Kriminalroman veröffentlicht. Band 514 Die Angst kam mit der Dämmerung war der erste Roman.Wer hinter dem Pseudonym steckt ist unklar.

Donnerstag, 23. April 2020

Harry Tonga - Geheimbund "Gelbe Spinne" (Bastei Abenteuer-Roman 165)




Der Bastei Abenteuer Roman lief von 1960 bis 1964 und brachte es auf 196 Romane. Das äußerliche Erscheinungsbild änderte sich mit Band 139 und hatte dann den vorliegenden grünen Rahmen.

Hier mal ein Beispiel des älteren Erscheinungsbild:



Der vorliegende Roman Band 165 Geheimbund "Gelbe Spinne" ist von Harry Tonga, einem der Hauptautoren der Reihe. 27 Romane sind von ihm erschienen, wer hinter dem Pseudonym steckt, konnte ich nicht herausfinden.

Band 165 Geheimbund "Gelbe Spinne"  ist von der Geschichte simpel. Der Geheimbund "Gelbe Spinne" entführt Professor Ashland samt Tochter und verlangt für den amerikanischen Raketenspezialist 2 Millionen Dollar. Zwei Agenten und der Verlobte von Ashlands Tochter machen sich auf, in dem fremden riesigen Land, den Professor zu befreien und zurück zu bringen.
Das gelingt recht leicht und der Professor flüchtet nach Formosa (das heißt heute Taiwan), aber die Tochter bleibt in Gefangenschaft. So kämpfen sich die drei durch ein Land, wo sie die Sprache nicht sprechen und sich Hilfe von Einheimischen erkaufen müssen, die ihr eigenes Ding drehen.

Der Roman ist spannend, China kommt exotisch rüber, auch wenn die Chinesen ausnahmslos als geldgierig dargestellt werden. Ein kurzweiliges Vergnügen. Die Rückseite zeigt China, aber m.E. ist sie falsch, wo Formosa steht, sollte Hainan sein:


Im Innenteil findet sich Werbung für den Bastei Kriminal-Roman:


Mittwoch, 22. April 2020

Don Madden - Wettlauf der Henker (Bastei Kriminal-Roman 408)



Don Madden ist ein One-Hit-Wonder im Bastei-Kriminalroman. Wer hinter dem Pseudonym steckt ist unklar. Es ermittelt Gordon Bennet, Anwalt, der von Detektiv Don Madden und seinem Team unterstützt wird. Der Roman ist in der dritten Person geschrieben und spielt in Los Angeles.

Dienstag, 21. April 2020

Phantastische Neuigkeiten 21.04.2020

Ist das noch Science Fiction? – Über ein Genre im Wandel der Zeit. Darüber philosophiert Tor Online.

Das Alles eine Frage des Stils Taschenbuch

Zehn Jahre Fantasyguide präsentiert
Der FantasyGuide versteht sich als Crossover-eZine mit News, Hintergrundartikeln, Interviews, Kolumnen und Rezensionen zu Fantasy, Horror und Science-Fiction. In unserem Internetmagazin findet ihr alles rund um phantastische Bücher, Comics, Spiele, Filme, Musik und Hörbücher.

Jetzt auch erhältlich als Taschenbuch.


Die bisherigen Ausgaben
Der wahre Schatz 
Am Ende des Regens
Der letzte Turm vor dem Niemandsland
Scherben
Schiff der Spione
Alles eine Frage des Stils



Larry Kent 110 - Der Teufel gibt sein Autogramm


Larry Kent erstes Abenteuer iBastei Kriminalroman war Band 834 Er starb in Reno (ca. 1968). Sein letzter Auftritt dort fand sich mit Band 863 Der Satan mit den langen Wimpern, das neunte Larry Kent Abenteuer (ca. 1969). 
Anschließend startet mit Band 101 die Serie Cliff Corner/Larry Kent (1969-73), bei der bis Band 174 immer abwechselnd Larry Kent und Cliff Corner Romane erschienen. 

Sonntag, 19. April 2020

Terry Moran - Mein Lohn war heißes Blei (Bastei Kriminal-Roman 627)


Die G-men im Bastei-Kriminalroman waren legendär. 21 Auftritte von Jerry Cotton aus New York, der danach als eigenständige Serie Weltruhm erlangte. Cliff Corner aus Chicago, der später ebenfalls eine eigene Serie hatte und der eher unbekannte G-man Terry Moran aus Washington (später, spätestens mit 650 Terry Moran - Neuer Trick im Mordgeschäft (Terry Moran 12) aus Los Angeles), der mit Band 594 Im Keller war die Mordzentrale seinen ersten Auftritt hatte und insgesamt 38 Abenteuer beisteuerte. 
Das vorliegende ist das sechste Abenteuer.


Der Filmteil im Innen beschäftigt sich mit Nick Carter:


Die Gewinner des Bram Stoker Award 2019

...können hier nachgelesen werden. Bei den Romanen gewann Owl Goingback  – Coyote Rage, dessen Roman Crota kann ich nur empfehlen.
Von Dunkler als die Nacht sollte man aber die Finger lassen. Es lohnt sich nicht.

Die bisherigen Preisträger Roman habe ich hier aufgelistet.

Samstag, 18. April 2020

Ray Benton - Perfekter Mord mit kleinen Fehlern (Bastei Kriminal-Roman 216)


Ray Benton ist ein One-Hit-Wonder im Bastei-Kriminalroman. Der einzige Roman unter diesem Pseudonym. Der Stil erinnert ein wenig an 161 H. Wente - Das Doppelleben des John Parker und 424 Benny Brain - 12 Stunden bis zum Todesstuhl (Benny Brain 1), ist sehr flapsig, aber auch unterhaltsam. Ob sich H.Wente und damit evtl. Viola Larsen dahinter verbirgt, wird wohl niemals zu verifizieren sein.

Fred Parker - Memoiren einer Mörderin (Bastei Kriminal-Roman 682)


Als Band 590 Mord in Nebelnächten erschien der erste Roman im Bastei-Kriminalroman unter Frank Boston. Über das Pseudonym Frank Boston konnte ich nichts finden. Hier wird gemutmaßt es handelt sich um Rolf Kalmuczak. Das letzte Frank Boston Abenteuer unter diesem Pseudonym war 655 Ein Killer stieg als Fahrgast ein. Insgesamt erschienen sieben Romane.
Was das jetzt im 682 Fred Parker - Memoiren einer Mörderin zu tun hat?
Überraschenderweise ist hier wieder Frank Boston vom City Police Headquarter  in Manhattan der ermittelnde Polizist. Fred Parker als neues Pseudonym statt Frank Boston? Bedingt. 657 Fred Parker - Als Freiwild in die Unterwelt sowie 670 Fred Parker - Das Zuchthaus war sein Alibi haben nichts mit Frank Boston zu tun.

Freitag, 17. April 2020

Hans E. Kötelpeter - Keine Schonzeit für den Boß (Bastei Kriminal-Roman 707)


In der Reihe Bastei Kriminal-Roman debütierte die Reihe um den Chicagoer G-man Cliff Corner und zwar mit Band 606 Er starb für eine Handvoll BlütenRoman 129 war der letzte in der Reihe: Wir zähmten die rote Hexe (Band 905). Ebenfalls 129 Romane erschienen später in der Reihe Cliff Corner/Larry Kent (1969-1973). Wer die Romane schrieb entzieht sich meiner Kenntnis. Eine kurze Liste mit Autoren findet sich hier.


Bud Freeman staunt nicht schlecht als er nach Hause kommt. Eine Leiche wartet auf ihn und da er ein interessantes Vorstrafenregister hat, beschließt er, den Toten verschwinden zu lassen.

An anderer Stelle taucht ein toter Liliputaner auf und Corner und Harris übernehmen den Fall. Schnell stellt sich raus, die Gangsterbosse Chicagos werden von einem geheimnisvollen Mister X erpresst, der ihnen Nachbildungen eines Elektrischen Stuhls per Post schickt,
Die G-men stoßen auf eine Liliputanertruppe, auf die Ex-Geliebten der Gangsterbosse und auf bleihaltige Luft. Als Corner und Harris zusammen mit einem hungrigen Löwen im Käfig landen, scheint ihr letztes Stündlein geschlagen zu haben.

Man merkt ein wenig, dass der Roman im Gegensatz zu den ersten Cliff Corner Romanen von einem anderen Autor verfasst wurde. Trotz ein paar Längen ist der Roman spannend und gut zu lesen, wenn man manche Logik auch nicht so sehr hinterfragen sollte und viele Motive altbekannt und ein wenig Klischee beladen sind.



Meine Krimi-Kurzrezensionen

Basement Tales Vol.7


Die Basement Tales sind eine Erfolgsgeschichte. Vol.7 ist jetzt aktuell beim Dandy erschienen. Die Hefte erscheinen als hochwertiges Produkt, edel aufgemacht und mit zweiseitigen Postern zu den Geschichten. Die Basement Tales sind so erfolgreich, das die erste Ausgabe nachgedruckt wurde und die zweite aktuell ausverkauft ist. Wer also sich eines zulegen will, sollte nicht zu lange überlegen. Ob Sperrgebiet nachgedruckt wird, entzieht sich meiner Kenntnis.
Warum man aber die Basement Tales in einem Videobeitrag mit Heftromanen oder Pulps vergleicht, das wird wohl niemand verstehen. Weder von der äußeren Aufmachung noch vom Inhalt, auch wenn vorliegend eine Geschichte gut in ein Pulp passen würde.

Jede Ausgabe hat ein Thema, Vol.7 widmet sich dem Anhalter.

Mittwoch, 15. April 2020

Jack Rudor - Der große Coup war sein Verderben (Bastei Kriminalroman 487)


Der Bastei Kriminal-Roman erschien von 1950-1969. Eine Titelliste findet sich hier oder zum blättern hier. Die ersten Titelbilder hatten was von einem Liebesroman und es findet sich sogar ein Roman von Heinz Günther Konsalik darunter.

Der vorliegender Roman Der große Coup war sein Verderben (Bastei Kriminalroman 487) ist von Jack Rudor. Neben  509 Jack Rudor - Der Griff in die Vergangenheit der einzige Roman des Autors, dessen wahrer Name Rudolf Dortenwald ist. Rudolf Dortenwald schrieb neben Kriminalromanen auch Drehbücher.

Frank Boston - Ich jagte die Erbarmungslosen (Bastei Kriminal-Roman 642)



Als Band 590 Mord in Nebelnächten erschien der erste Roman im Bastei-Kriminalroman unter Frank Boston. Über das Pseudonym Frank Boston konnte ich nichts finden. Hier wird gemutmaßt es handelt sich um Rolf Kalmuczak. Das letzte Frank Boston Abenteuer war 655 Ein Killer stieg als Fahrgast ein. Insgesamt erschienen sieben Romane.

Dienstag, 14. April 2020

Das Fantastic Pulp E-Book

Fantastic Pulp 1 erscheint als Taschenbuch und E-Book.
Das E-Book erscheint am 20.4 und kann hier vorbestellt werden.


Info vom Verlag:
Inzwischen sind auch alle E-Books vorbestellbar. Blitz Verlag
Die Auslieferung für Vorbesteller und Abonnenten beginnt noch diese Woche.
Die Auslieferung der Taschenbücher für Vorbesteller und Abonnenten beginnt in ca. 10 Tagen.

Zwielicht - das deutsche Horrormagazin

Jerry Cotton 602 - Ein Toter gab den Mordbefehl

  Ein  Toter gab den Mordbefehl   kostete damals 80 Pfennige und erschien im Jahr 1969 als Band 602 der  1. Auflage . Der Zauberspiegel  hat...