Sonntag, 31. Juli 2011

Konsenslosigkeit

So könnte man nennen, was allgegenwärtig in der Großen Politik passiert. In Belgien können sich nur die älteren Mitbürger an eine Regierung erinnern. Seit Juni 2010 gibt es eine kommissarische Regierung. Dabei gab es ja Neuwahlen erst wegen ungelöster Streitfragen.

Seit einer gefühlten Ewigkeit sorgt Stuttgart 21 für Aufregung in der Deutschen Medienlandschaft. Und mal sehen, vielleicht kann eine Demokratie an einem simplen Bahnhof zerbrechen. Ich hoffe es nicht.

Hauptsache weiter!

Der VFB Oldenburg spielt in der Niedersachsenliga. Das ist die 5. Liga, noch unter der Regionalliga. Das war nicht immer so. 1954 stiegen die Oldenburger in die Oberliga Nord auf und spielten am 9.1.1955 vor 22.000 Zuschauer 0:1 gegen den HSV. In der nächsten Saison stiegen sie wieder ab, erreichten aber immerhin ein 1:1 am 6.11.1955 gegen die Hamburger.
1961 wurde der HSV Meister der Oberliga Nord und spielte erneut gegen Oldenburg. Vor 28.000 Zuschauer erkämpfte sich der Aufsteiger ein 1:1, im Jahr danach gewann der Oberligameister mit 3:0 vor 16000 Zuschauern. Am 16.9.1962 gelang sogar ein 6:3 Sieg und wieder wurde der HSV Oberligameister.

Danach kam die Bundesliga und die aktuelle HSV Mannschaft ist von Meisterehren weit entfernt. Immerhin ist der letzte Titel von 1987, im Finale des DFB Pokal schlug man den Zweitligist Stuttgarter Kickers mit 3:1.

Dieses Jahr nun lauerte in der Erstrunde des Pokals eben der alte Rivale aus Oberligazeiten. Und wieder wurde es ein schweres und knappes Spiel. Dabei ging es gut los, Kopfball Westermann und der Bundesligist führte. Selbiger verursachte durch lässiges Abwehrverhalten das Gegentor und plötzlich stand es 1:1.
So lief das Spiel wie die letzte Saison. Vorne wenig Chancen und die guten werden nicht genutzt oder wie das Tor von Petric aberkannt. Hinten unsicher, allen voran Westermann, dessen Stellungsspiel eklatant schlecht ist.
Im Gegensatz zur letzten Saison ging es gut aus. Petric verzagte nicht ob des aberkannten Tores und erzielte nach Zuckerpass Jarolim das 2:1.
Nicht gut gespielt aber gewonnen. Das würden jetzt auch die Herren aus VW Wolfsburg, Bayer Leverkusen (die es geschafft haben, eine 3:0 Führung gegen den Zweitligisten Dresden an die Wand zu fahren), St.Pauli (die von Trier geschlagen wurden, da will man nicht dran denken, was die TuS Koblenz erreichen hätte können, die im Rheinland-Pokal gegen Trier unterlag), Bremen und Cottbus.

Nur das Weiterkommen zählt. Respekt an kampfstarke und aufopferungsvolle Oldenburger, die einen schönen Ball spielten und eine tolle Leistung zeigten.

Der HSV dagegen wird sich gegen Dortmund steigern müssen. Die gewannen klar im Pokal und das ist keine Selbstverständlichkeit, haben die da doch Jahr für Jahr Blamagen gesammelt.

Samstag, 23. Juli 2011

Schattenversuchungen

Das Buch Schattenversuchungen erschien ursprünglich im Sieben Verlag und hat seit 1.7 eine neue Heimat im Fabylon Verlag. Enthalten ist meine Geschichte "Adrian".
Infos zum Buch gibt es hier.
Der Direktlink zum Verlag ist hier.

Das ursprüngliche Buch ist damit auf dem Weg zur Rarität. Ich habe noch ein einziges Exemplar. Bei Interesse einfach melden.

Geschichten für Zwielicht 3

Die Zwielichtreihe wird ja bekanntlicherweise fortgesetzt. Wann genau Zwielicht 3 erscheinen wird, ist allerdings noch nicht klar. Anvisiert war Ende des Jahres. Allerdings fehlen noch die ein oder andere Geschichte. Zusagen sind vorhanden, doch ob die am Ende mit entsprechenden Geschichten eingehalten werden, muss man erst einmal sehen.
Der Artikelanteil wird dieses Mal etwas länger und bietet wie ich finde eine bunte Mischung.

Wer sich jetzt berufen fühlt und noch etwas tolles in der Schublade hat, sollte sich einfach mal bei mir melden. Gerade Geschichten, die ein wenig aus dem Gewöhnlichen ausbrechen, haben gute Chancen, in der Zwielichtreihe veröffentlicht zu werden.

Bisher sind Geschichten von Marcus Richter, Rainer Innreiter, Christian Weis, Jakob Schmidt u.a. eingeplant. Genaueres schreibe ich dann, wenn die Setlist feststeht. Zwei Zwielichtdebütanten lieferten ebenfalls Geschichten: Vincent Voss und Dominik Grittner.
Und auch der Sekundärteil hat Neuzugänge.

Später verrate ich dann mehr.

Freitag, 22. Juli 2011

Die Staaten sind pleite

 Schon seit 40 Jahren, ziemlich genau seit meiner Geburt, leben die westlichen Staaten über ihre Verhältnisse. Es wird mehr ausgegeben als eingenommen.


Dies ist ja nicht neu und wird solange toleriert, wie Gegenwerte da sind. Sieht man z.B. die deutschen Vermögenswerte, kann sich der Staat das leisten. Die Gesamtschulden aus öffentlicher und privater Hand sind immer noch niedriger als die Vermögenswerte der privaten Hand. Dazu kommen noch die Vermögenswerte der öffentlichen Hand wie Liegenschaften, Autobahnen usw.

Donnerstag, 21. Juli 2011

In Vorbereitung!

Ja, ich habe gestern zum ersten Mal den neuen HSV gesehen. Oder ein Teil davon. Zwei Neue spielten ja noch nicht und es fehlten noch ein paar Etablierte wie Petric und Guerro.


Das Ergebnis stimmt mich froh. Nach dem Sieg gegen die Bayern war der HSV ja statt Abstiegskandidat plötzlich sowas wie Geheimfavorit.

Und das ist wohl beides ein wenig übertrieben. Der HSV ist im Umbruch, das ist auch wichtig. Da wurden die letzten beiden Jahre ja so viele Fehler gemacht. Jetzt also mal wieder ein Neuanfang. Und da ist eine Niederlage zur richtigen Zeit gut für die Einschätzung von Spielern, Verantwortlichen und der schreibenden Zunft.

Mittwoch, 20. Juli 2011

Rotschwarze Lust

...lautet der Titel der Geschichte, die als ebook bei Amazon erschienen ist. Das herrliche Titelbild ist von meinem Freund Harald Kadenbach, dem ich herzlich für die Überlassung danke.

Hier ein kurzer Teaser zur Geschichte:
Frau für spezielle Freuden sucht Mann für das Außergewöhnliche. Lack und Leder, Master and Slave, ist für die Gestrigen. Wenn Sie etwas wirklich Neues erleben möchten, rufen sie 02216805746. Das Erlebnis der besonderen Art wartet auf Sie.
Die Gelegenheit will sich Adrian nicht entgehen lassen – und erlebt sein rotschwarzes Wunder.


Ursprünglich erschienen ist die Geschichte in der Anthologie Schattenversuchungen, die zuerst beim Sieben Verlag herauskam, seit Sommer aber beim Fabylon Verlag erhältlich ist.


Weitere Adrian Geschichten:
  1. Adrian - Rotschwarze Lust (Adrian1) - Horror
  2. Adrian - Eisige Begierde (Adrian2) - Horror
  3. Adrian - Deutsches Eck (Adrian3) - Horror
  4. Adrian - Kalaschnikow (Adrian4) - Horror

Alle vier Adrian Geschichten sind im Create Space Buch Adrian enthalten.



Meine Autorenseite auf Amazon.de findet sich hier.

Freitag, 8. Juli 2011

Markolf Hoffmann – Das Flüstern zwischen den Zweigen

Markolf Hoffmann, Jahrgang 1975 ist Autor des vierteiligen Fantasyzyklus „Das Zeitalter der Wandlung“. Der vorliegende Band „Das Flüstern zwischen den Zweigen“ ist seine erste Sammlung von Fantasykurzgeschichten.

Horror-Legionen 2 auf Platz 1

Die Horrorlegionen 2 sind auf Platz 1 der Horror Anthologie-Charts gestiegen: Zum Buch Das ist doch eine feine Sache! Enthalten ist ...