Donnerstag, 31. Oktober 2019

Paul Ernest - Der Schatten mit den Todeskrallen (Bastei Kriminal-Roman 516)

Unter dem Pseudonym Paul Ernest verfasste der Autor Paul Ernst Fackenheim Geschichten zur Reihe Bastei Kriminal-Roman. Sein Lebenslauf ist spannend, als Jude, der Hermann Göring kannte und aus Not zum Spion wurde, dabei in Palästina festgesetzt wurde. Wann der Autor gestorben ist, konnte leider nicht ermittelt werden, geboren ist er 1892 in Frankfurt am Main.

Mittwoch, 30. Oktober 2019

Karl Langhoff - Der Gruß aus dem Jenseits (Bastei Kriminal-Roman 178)


Über den Autor Karl Langhoff konnte ich nichts finden. Sein erster Roman in der Reihe Bastei Kriminal-Roman war Band 141 Banditen im Schacht. Sein  zweiter Roman war Band 150 Gift aus Teufelshand. Der vorliegende Band 178 Der Gruß aus dem Jenseits war der dritte und letzte Roman unter dem Autorennamen.
Im Gegensatz zu den bisherigen Romanen, die ich in der Reihe Bastei Kriminal-Roman gelesen haben, spielt dieser in Deutschland (Düsseldorf) und handelt von einem Banküberfall auf die Rheinische Bank. Inspektor Brock trifft dabei auf einen Gegenspieler, den er eindeutig als tot wähnt.

Dienstag, 29. Oktober 2019

Phantastische Neuigkeiten 29.10.2019


2029 – Geschichten von morgen so lautet der Titel einer Anthologie, die im Suhrkamp Verlag erschienen ist und Geschichten von Dietmar Dath, Leif Randt und vielen anderen enthält.
Verlagsangabe:
Wir wissen nicht, was uns die Zukunft bringen, was uns morgen beschäftigen wird, wie wir zusammenleben und lieben, wie Mensch und Maschine miteinander auskommen werden und ob uns die beste aller Welten erwartet – oder eher nicht. Wir wissen es nicht, aber neugierig sind wir schon…
Elf renommierte Autorinnen und Autoren der Gegenwart erzählen in diesem Band ihre Sicht auf die nahe Zukunft. Ihre atmosphärischen, spannenden und emotionalen Near-Future-Geschichten, die die subtilen Veränderungen unseres Alltags durch die derzeitigen technologischen Veränderungen nachvollziehen, bergen viele Überraschungen jenseits der übliche Dystopien.
Mit Erzählungen von Emma Braslavsky, Dietmar Dath, Karl Wolfgang Flender, Thomas Glavinic, Olga Grjasnowa, Vea Kaiser, Dirk Kurbjuweit, Leif Randt, Clemens J. Setz, Nis-Momme Stockmann und Simon Urban.

Sonntag, 27. Oktober 2019

John D- Carrigan - Die Haie von Soho (Bastei Kriminal-Roman 410)

John D. Carrigan ist der Verfasser der Major Larsson Abenteuer, einem Mann von Interpol, der in ICH-Form das Verbrechen in London bekämpft und mit Scotland Yard zusammen arbeitet.
Erstes Abenteuer dürfte  Bastei Kriminal-Roman 331 Bis zum Jenseits und zurück sein, es is zumindest der erste Roman unter dem Autorennamen. Der 63. Roman des Autors in der Reihe war Bastei Kriminal-Roman 605 Keine Party ohne Mord.
Hinter John D. Carrigan verbirgt sich der Autor Horst Friedrich List.

Donnerstag, 24. Oktober 2019

Zwielicht Classic 15

Die 15. Ausgabe des Magazins Zwielicht Classic bietet wie gewohnt eine Mischung aus Geschichten und Artikeln des Genre Horror und Unheimliche Phantastik mit Ausflügen zur düsteren SF.
Enthalten sind wie immer herausragende Stories und vergessene Perlen.

Das Titelbild entstammt der Feder von Oliver Pflug.
Illustration zu Gewächse in Sebsprawl-U ist von Gaby Hylla.

Erhältlich als Taschenbuch und E-Books bei Amazon.

Geschichten:
Nadine Muriel - Dampfherz (2018)
Max P. Becker -  Trauerzeit (2013)
Silke Brandt - Schwarzer Schnee in Norilsk (2012)
Karin Reddemann - Böser Mann (2016)
Michael Schmidt - Paulas neuer Freund (2016)
Andreas Flögel - Gewächse in Sebsprawl-U (2011)
Gustav Meyrink - Meister Leonhard (1916)
Friedrich Glauser - Der alte Zauberer (1933)
Willy Seidel - Das älteste Ding der Welt (1923)

Artikel:
Niels-Gerrit Horz - Zimmer Frei!
Niels-Gerrit Horz - Wie erfuhr August Derleth von HPLs Tod? (2017)
Karin Reddemann - Die dunkle Muse (2018)

Zwielicht - das deutsche Horrormagazin

Fred Parker - Als Freiwild in die Unterwelt (Bastei Kriminal-Roman 657)


Ein gefürchteter Verbrecher (Schweißspezialist) wird vor der Gaskammer bewahrt indem man den Gefangenentransport überfällt. Ein weiterer Verbrecher (Elektronikspezialist) wird vorzeitig entlassen und schon sind die Zutaten zu einem ungewöhnlichen Banküberfall zusammengestellt. Die G-man  Tom Peterson und John Hilton aus San Franzisco ermitteln und stoßen auf eine Bande, die brutal und gnadenlos vorgeht. Und der Boss ist eine Frau...

Dienstag, 22. Oktober 2019

HSV nach dem 10. Spieltag Tabellenführer

2. Liga und das schon zum zweiten Mal. Mit Jonas Boldt kam ein neuer Sportchef, mit Dieter Hecking ein neuer Trainer. Nach der Enttäuschung letztes Jahr waren meiner Erwartungen bezüglich des HSV doch recht niedrig.
Es gab einen großen Umbruch, noch größer als er beim HSV gewöhnlich sowieso schon ausfällt. Gut, man muss sehen wie sich das neue Team findet und bisher sieht es sehr gut aus, man sieht aber auch, wenn das Team noch eingespielter wäre, würde es wahrscheinlich noch besser laufen.

Rezi und Diskussion zu Xeno-Punk

Ralf Steinberg vom Fantasyguide hat Xeno-Punk besprochen.
Zitat: Was wäre besser für den Sturz in die Xeno-Punk-Zeit geeigneter als ein Besuch in der »Galactic Pot Healer Bar« von Michael Schmidt?


Das Buch erregt gerade aufsehen im SF-Netzwerk. Teilweise geht es um das Buch, zumeist aber auch über Anthologien, die Qualität von Autoren, die Verantwortung von Herausgebern und was eine innovative Geschichte ausmacht. 
Einfach der Diskussion folgen.

Xeno-Punk war übrigens das letzte Buch von Sternwerk. Eine Übersicht aller Bücher findet sich hier.

Wer Xeno-Punk mal testen will, das E-Book gibt es für schlappe 2,99. Auch bei der Thalia und Reuffel.

Montag, 21. Oktober 2019

In den Gassen von Saramee

Anthologie: In den Gassen von Saramee
Titelbild von Chris Schlicht

Saramee ist eine Shared World Fantasy-Serie. Gestartet als Kurzromane erschienen 11 Bände, später gab es die Serie, die im Atlantis Verlag erschien, als Anthologie.
Die erste Anthologie trägt den Titel In den Gassen von Saramee.

James Falker - Geheimdienst gegen Ölgangster (Bastei Kriminal-Roman 168)




Brigadegeneral Mike Lester ist mit seiner Frau und einem befreundeten Inspektor auf Urlaubsreise und kommt auf dem Weg nach Florida in das Ölstädtchen Cushing. Kaum angekommen wird der Zeuge einer Schießerei. Der örtliche Sheriff erschießt einen FBI Agenten, wird dabei selbst erschossen und fortan sind alle Urlaubspläne auf Eis gelegt. 
Und Lester trifft auf einen alten Gegenspieler und versucht, die Ölfeldsabotage zu verhindern.

Kennen wir heutzutage entweder Geschichten über Kriminelle, die z.B. eine Bank überfallen, was die hier frisch ausgebrochenen Häftlinge ebenso versuchen, oder Spionageromane, bei denen es oft um die Rettung der Welt geht, ist der vorliegende Roman eine Mischung aus beidem und zeigt auch die  damalige Bedeutung der Ölindustrie für die USA, ähnlich wie es aktuell ist mit dem Boom beim Fracking.

Mike Lester erblickte mit Bastei Kriminal-Roman 111 Der silbergraue Kalender das Licht der Welt und begleitete die Reihe bis zum Ende. Als Band 852 erschien mit Duell der Öl-Banditen Abenteuer Nummer 104.

Hinter dem Pseudonym James Falker steckt der Autor Heinz Werner Höber.
Der hat auch Kriminaltaschenbücher veröffentlicht, die Liste findet sich hier.
Am bekanntesten ist er aber für seine Jerry Cotton Romane, in der Serie stieg er mit Band 23 Wir fassten in eine Wespennest ein.
Eine Titelliste zu Jerry Cotton findet man hier.
Die Rückseite des Heft ist auch interessant wie man sehen kann.

Sonntag, 20. Oktober 2019

British Fantasy Award

Die Gewinner des British Fantasy Award stehen fest:

Gewinnerin bei den Kurzgeschichten ist:
“Down Where Sound Comes Blunt”, G.V. Anderson (F& SF 3-4/18)

Von der britischen Autorin G.V. Anderson ist bisher eine Geschichte auf Deutsch erschienen. Das Steingeschöpf gewann den World Fantasy Award 2017 und erschien in Schiff der Spione.

Den August Derleth Award als Bester Horrorroman gewann Catriona Ward mit Little Eve. (W& N)

Freitag, 18. Oktober 2019

Gespenster-Krimi 2.0

Seit letztem Jahr gibt es ein Revival des Gespenster-Krimi. Die ursprüngliche Reihe, gestartet mit dem allerersten John Sinclair Roman, endete in den 80ern mit Band 597.
Die neue Reihe hat dabei nur den Namen gemeinsam. Der neue Gespenster-Krimi bringt überwiegend Nachdrucke, zuletzt aber auch neue Romane von Tobias Bachmann und Sören Prescher sowie Geschichten, die ursprünglich in Kleinverlagen erschienen.
Eine Titelliste mit der Angabe, wo der Roman ursprünglich erschienen ist, findet sich hier.

Donnerstag, 17. Oktober 2019

Terry Moran - Eine Geisel fleht um Gnade (Bastei Kriminal-Roman Band 708)


Krimi mit G-man Terry Moran

Die G-man im Bastei-Kriminalroman waren legendär. 21 Auftritte von Jerry Cotton aus New York, der danach als eigenständige Serie Weltruhm erlangte. Cliff Corner aus Chicago, der später ebenfalls eine eigene Serie hatte und eher unbekannt G-man Terry Moran aus Los Angeles, der mit Band 594 Im Keller war die Mordzentrale seinen ersten Auftritt hatte und insgesamt 38 Abenteuer beisteuerte.

Mittwoch, 16. Oktober 2019

Freie Seelen (Star Gate 12)

Mein Roman Freie Seelen war der erste Band der neu weiter geschriebenen SF Serie Star Gate im Hause Hary Production.

Die Ausgabe im Apex Verlag hat ein neues Titelbild. Nicht schlecht wie ich finde. Aber das Originaltitelbild von Thorsten Grewe ist immer noch unübertroffen. Oder was denkt ihr?

Kabinett der Leidenschaften

1950 erschien ein Horrormagazin mit dem Titel Kabinett der Leidenschaften. Allerdings brachte es die Reihe nur auf zwei Bände wie man hier nachlesen kann.

Band 1 habe ich gelesen und fasse mal zusammen was der Band bietet:

Dienstag, 15. Oktober 2019

Norbert Jacques - Dr. Mabuse, der Spieler

Dr. Mabuse, der Spieler (1921) treibt ein Falschspieler sein Unwesen in den Spielsalons der jungen Weimarer Republik. Als der ehrgeizige Staatsanwalt von Wenk mit seinen Ermittlungen beginnt, sieht er sich bald einer ganzen Verbrecherorganisation gegenüber. Das gefährliche Katz-und-Maus-Spiel zwischen ihm und Dr. Mabuse, dem genial-wahnsinnigen Kopf der Organisation, beginnt ... In der Fortsetzung Dr. Mabuses letztes Spiel (1950) beweist der mittlerweile in einer Irrenanstalt eingesperrte und für klinisch tot erklärte Dr. Mabuse, dass auch hier weder die Gefahr noch die unheimliche Wirkung, die von ihm ausgehen, gebannt sind. Mit Hilfe seiner hypnotischen Fähigkeiten macht er den Psychiater Professor Born zu seinem verbrecherischen Werkzeug, mit dem er die Herrschaft über die Menschheit erlangen will. Als ihm Kriminalkommissar Lohmann endlich auf die Spur kommt, ist es fast zu spät.

Jack Rudor - Der Griff in die Vergangenheit (Bastei Kriminal-Roman 509)



Der Bastei Kriminal-Roman erschien von 1950-1969. Eine Titelliste findet sich hier oder zum blättern hier. Die ersten Titelbilder hatten was von einem Liebesroman.
In der Reihe erschienen einige Serienhelden, dort erblickte auch Jerry Cotton für 21 Abenteuer das Licht der Welt, ebenso erschien dort Butler Parker und Cliff Corner/Larry Kent, wie man hier nachlesen kann. In der Auflistung fehlen allerdings weitere Serienhelden wie Terry Moran, der G-man aus L.A.

Montag, 7. Oktober 2019

Leseliste zur Horror Lesechallenge

Die Horror Lesechallenge startet zu Halloween. Die Phantastik Lesechallenge letztes Jahr hat viel Vergnügen bereitet.
Wie damals versuche ich mich mal mit einer Planung, wenn die Bücher, die letztendlich gelesen werden, meist doch anders aussehen.

Samstag, 5. Oktober 2019

Phantastische Neuigkeiten 05.10.19

Dr. Mabuse ist als Person weltberühmt, auch oder vor allem durch den Stummfilm von Fritz Lang. Aber auch das Buch, geschrieben vom Luxemburger Norbert Jacques, ist sehr lesenswert: Dr. Mabuse, der Spieler.

Am 19.10 findet der traditionsreiche Bucon statt. Das Programm, prall gefüllt, findet sich hier, die Liste der Aussteller hier.

Die Wahl des Vincent Preis 2019 ist gestartet.

Die Schauerliste Oktober weist auf fünf interessante Neuerscheinungen des Genre Horror und unheimliche Literatur hin.

Donnerstag, 3. Oktober 2019

Die Horror Lesechallenge 2020

Wie geht's?
Es gibt insgesamt 7 Kategorien. Alle Teilnehmer*innen versuchen, im Laufe des Jahres 2020 aus jeder Kategorie ein entsprechendes Buch zu lesen. Die Bücher sollen im weitesten Sinne dem Genre Horror und unheimliche Phantastik entsprechen.
Außerdem sollten zu den jeweils beendeten Büchern ein paar Sätze geschrieben, sprich: die eigenen Leseeindrücke kurz geschildert werden und zwar hier.
Das ist schon alles. Startpunkt ist der 1.11.2019, damit hat man pro Kategorie im Schnitt 2 Monate Zeit das jeweilige Buch zu lesen.

Der Preis!
Unter all denjenigen, die (spätestens) am Ende des Jahres glaubhaft versichern können, SÄMTLICHE Kategorien erfüllt zu haben, wird dann ein Preis verlost:
Der Gewinner / die Gewinnerin darf sich ein 2020 neu erschienenes Buch aussuchen! Zusätzlich verlose ich Bücher für alle anderen erfolgreichen Teilnehmer. Die zusätzlichen Buchpreise werden vom Festa Verlag und dem Blitz Verlag gestiftet.

Die Kategorien:
1.) eine Roman-Neuerscheinung aus 2019 oder 2020
2.) eine Kurzgeschichten-Sammlung (egal ob Anthologie oder Kurzgeschichtensammlung)
4.) Ein Buch das eines der folgenden Preis gewonnen hat: Vincent Preis, Bram Stoker Award, August Derleth Award. Oder im Jahr 2020 nominiert wurde.
5.) ein im Original nicht deutsch- oder englischsprachiges Buch
6.) ein im Original deutschsprachiges Buch
7.) Einen beliebigen Heftroman Grusel/Horror

(Für jede Kategorie muss natürlich ein unterschiedliches Buch gelesen werden)

Mac Gordon - Drei goldene Würfel (Bastei Kriminal-Roman 179)

Ein erregender Kriminal-Roman mit sensationeller Lösung, so der Anreißeruntertitel des Krimis von Mac Gordon. Sein Debüt in der Reihe g...