Donnerstag, 30. Januar 2020

Cliff Corner - Er starb für eine Handvoll "Blüten" (Bastei Kriminal-Roman 606)


In der Reihe Bastei Kriminal-Roman debütierte die Reihe um den Chicagoer G-man Cliff Corner und zwar mit Band 606 Er starb für eine Handvoll BlütenRoman 129 war dann Wir zähmten die rote Hexe (Band 905). Ebenfalls 129 Romane erschienen später in der Reihe Cliff Corner/Larry Kent (1969-1973). Wer die Romane schrieb entzieht sich meiner Kenntnis. Eine kurze Liste mit Autoren findet sich hier.

Dienstag, 28. Januar 2020

Phantastische Neuigkeiten 280120

Es ist eine Neuauflage von "Das Ding aus einer anderen Welt" geplant:
Denn 2018 wurde bekannt, dass „Who Goes There?“ von John W. Campbell Jr. doch keine Kurzgeschichte ist. Die bislang bekannte Version war nur die Kurzfassung eines längeren Romans mit dem Titel „Frozen Hell“, der in einer ganzen Box mit Manuskripten des 1971 verstorbenen Autors gefunden wurde.

Larry Kent 4 - Quiz um Mord


Larry Kent ist ein Privatdetektiv den der Autor Ron Ingleby 1950 für das australische Radio erfand und der in vielen Romanen Verbrecher jagte. Diverse Autoren schrieben die Romane wie Don Haring oder Desmond Robert Dunn

Montag, 27. Januar 2020

John D. Carrigan - Ein Mann steigt in die Unterwelt (Bastei Kriminal-Roman 517)



John D. Carrigan ist der Verfasser der Major Larsson Abenteuer, einem Mann von Interpol, der in ICH-Form das Verbrechen bekämpft, mal in London, mal in Paris, wahrscheinlich auch ganz woanders.
Erstes Abenteuer dürfte  Bastei Kriminal-Roman 331 Bis zum Jenseits und zurück sein, es ist zumindest der erste Roman unter dem Autorennamen. Der 63. Roman des Autors in der Reihe war Bastei Kriminal-Roman 605 Keine Party ohne Mord.
Hinter John D. Carrigan verbirgt sich der Autor Horst Friedrich List.
Gelesen habe ich von dem Autor und Held schon den Bastei Kriminal-Roman 410 John D- Carrigan - Die Haie von SohoIm vorliegenden Fall ermittelt Larsson mit seinem chinesischen Faktum Li Wan.

Der Untertitel lautet Major Larssons schwierigster "Fall" in Brasilien, der Roman spielt aber in Frankreich, genauer in Paris. Paris ist durchzogen von Kanälen, aktiv genutzten sowie welchen, die nicht mehr benötigt wurden. Es gibt Pläne dieser Unterwelt, aber keiner kennt sich dort wirklich aus.
Einzig die Kanalratten, Verbrecher und Glücksritter, die dort unten ihr Unwesen treiben und ihren Gaunereien nachgehen. Welche das sind wird im Roman allerdings nicht klar.
Larsson, unterstützt von seinem chinesischen Helfer Li Wan, wird von der Pariser Polizei angefordert und geht in die Unterwelt. Als er gerade mit einer der Kanalratten absteigen will, wird das erste Attentat auf ihn verübt und nur mit Mühe überlebt er. Auch in der Kanalisation muss er sich seinen Feinden erwehren und sein Begleiter wird erschossen.

So macht sich Larsson auf die Spur des unbekannten Strippenziehers. Doch schnell stellt sich raus, es handelt sich um einen Gangsterkrieg zwischen zwei Banden und im Mittelpunkt steht eine schöne Frau.

Der Roman beginnt mittendrin, gerade das erste Drittel ist zäh und nicht sonderlich lesbar, aber dann nimmt die Geschichte Fahrt auf und wird verwickelt, spannend und Action ist auch genügend vorhanden. Für ein wenig Humor sorgt der beherrschte Diener Li Wan, der immer zur rechten Zeit dem Major aus der Patsche hilft sowie der Bücherschrank mit den versteckten Spirituosen. Larsson bevorzugt natürlich Pernod, wie es sich in Frankreich gehört.
Insgesamt ein lesenswerter Roman, aber kein Hochgenuss.

Meine Krimi-Kurzrezensionen

Freitag, 24. Januar 2020

Cliff Corner - Razzia in Miami (Bastei Kriminal-Roman 829)


In der Reihe Bastei Kriminal-Roman debütierte die Reihe um den Chicagoer G-man Cliff Corner und zwar mit Band 606 Er starb für eine Handvoll BlütenRoman 129 war dann Wir zähmten die rote Hexe (Band 905). Ebenfalls 129 Romane erschienen später in der Reihe Cliff Corner/Larry Kent (1969-1973). Wer die Romane schrieb entzieht sich meiner Kenntnis. Eine kurze Liste mit Autoren findet sich hier.

Mit Band 763 Das Syndikat der Bombenleger (Cliff Corner 74) verschwand der Rahmen um die Romane und die Titelleiste schreibt "Cliff Corner und Susan Taylor".
Band 829 Razzia in Miami (Ciff Corner 107) zeigt dann auch keinen G-man Cliff Corner und eine Journalistin Susan Taylor sondern die beiden Agenten der Geheimbehörde SGS (Secret Goverment Service) und die ganze Geschichte ist dann kein Krimi sondern eher eine Spionage Geschichte.

Phantastische Neuigkeiten 240120

Als im Jahr 1719 der Roman Robinson Crusoe auf den Markt kam, war er innerhalb kürzester Zeit vergriffen. Das als Tatsachenbericht geschriebene Buch Defoes traf einen Nerv der Zeit. Das Motiv des einsam ausgesetzten Crusoe wurde unzählige Male kopiert – und begründete so eine Literaturgattung. Zum Artikel!


Brett Halliday - Blut in der Biscayne-Bucht (Bastei Kriminal-Roman 325)


Brett Halliday ist ein US-amerikanischer Krimiautor, der auf Grund eines Unfalls in der Jugend eine Augenklappe trug. sein erster Roman Dividend on Death erschien 1939, Win Some, Lose Some 1976 war posthum die letzte Veröffentlichung. Auf Deutsch erschienen die meisten Romane bei Goldmann.
Seine Schöpfung Privatdetektiv Mike Shayne wurde sogar verfilmt.

Larry Kent 3 - Wer hilft schon bei Beerdigungen?


Larry Kent ist ein Privatdetektiv den der Autor Ron Ingleby 1950 für das australische Radio erfand und der in vielen Romanen Verbrecher jagte. Diverse Autoren schrieben die Romane wie Don Haring oder Desmond Robert Dunn
Eine Übersicht der Originalveröffentlichungen findet sich hier, genannt sind 823 Romane.

Larry Kent ist der Privatdetektiv mit vier Büros: London, New York, San Francisco und Sydney. Und so spielen die Romane an den verschiedensten Orten.


1964 erschienen Larry Kent Taschenbücher beim Winters Verlag und zwar sieben Bücher:

1. Damen haben einen schweren Tod Dames Don't Scorch  (#558)
2. Lieben Sie Geld? Hot Fingers  (#557)
3. Wer hilft schon bei Beerdigungen? Dame On A Drumbeat! (#547)
4. Quiz um Mord
6. Blondinen machen es besser #Honey Blonde Blues (#540)
(Die fett markierten Einträge sind mit einem Link zur Rezension hinterlegt)

Vorliegender Band ist Wer hilft schon bei Beerdigungen? Dame On A Drumbeat! (#547). Der Autor ist Don Haring und der Roman erschien ursprünglich 1957.

Als ein kleiner Gauner im Sterben liegt erweist Larry Kent ihm den letzten Dienst und besucht ihn im Krankenhaus. Dieser stirbt und die diensthabende Ärztin bittet ihn, ein Päckchen bei einem Freund abzugeben. Larry willigt ein, erkennt schnell, das die Sache nicht sonderlich sauber ist und wird verfolgt. Er bringt das Päckchen in Sicherheit und die Gauner schlagen zu und er landet im Beerdigungsinstitut. 
Mit letzter Not kann er vor der Feuerbestattung fliehen und sieht sich von brutalen Verbrechern und schönen Frauen verfolgt. Am Ende kommt es zum Showdown.

Inhaltlich bleibt der Roman auf bekannten Pfaden. Aber er ist hart, spannend und insgesamt leider viel zu kurz. Sehr lesenswert!

Montag, 20. Januar 2020

Cliff Corner - Der Feuerteufel von Chicago (Bastei Kriminal-Roman 709)



In der Reihe Bastei Kriminal-Roman debütierte die Reihe um den Chicagoer G-man Cliff Corner und zwar mit Band 606 Er starb für eine Handvoll BlütenRoman 129 war dann Wir zähmten die rote Hexe (Band 905). Ebenfalls 129 Romane erschienen später in der Reihe Cliff Corner/Larry Kent (1969-1973). Wer die Romane schrieb entzieht sich meiner Kenntnis. Eine kurze Liste mit Autoren findet sich hier.

Der vorliegende Roman ist das 44. Abenteuer mit Cliff Corner und der erste Band der Reihe Bastei Kriminal-Roman mit dem orangen Rahmen, der ab Band 733 Todesrausch mit LSD von einem roten Rahme abgelöst wurde.
Der Autor des Bandes ist mir nicht bekannt.

Samstag, 18. Januar 2020

Fantastic Pulp 1

Michael Schmidt & Matthias Käther (Hrsg.)
Fantastic Pulp 1
Erschienen beim Blitz Verlag

E-Book bei Amazon

Pulps sind in aller Munde.
Pulps, das sind spezielle Zeitschriften, in einem speziellen Format, die im 19 und 20. Jahrhundert in den USA erschienen. Unzählige waren es. Kriminal- und Abenteuergeschichten, Liebesgeschichten und natürlich Phantastik, egal ob Horror, SF oder Fantasy. Die Titelbilder waren meist schrill, das Papier billig und die Geschichten geraderaus, mal innovativ, mal einfach nur unterhaltsam.
Hier eine erlesene Auswahl.

Freitag, 17. Januar 2020

Heftautoren Lebensspanne

Man hört des öfteren das Heftroman-Autoren recht früh sterben. Ich habe mal ein paar ausgewählt und denke, die Liste beweist eher das Gegenteil, eine normale statistische Verteilung wie man sie auch im Bekanntenkreis kennt:

William Voltz 46 Jahre
Susanne Wiemer 46 Jahre
Robert Feldhoff 47 Jahre
Peter Terrid 49 Jahre
Werner Kurt Giesa 54 Jahre
Volker Krämer 56 Jahre
Hans Wolf Sommer 57 Jahre
K.H. Scheer 63 Jahre
U.H.Wilken 64 Jahre
Heinz Werner Hörber 65 Jahre
Ernst Vlcek 67 Jahre
Rolf Kalmuczak 67 Jahre
Jürgen Grasmück 67 Jahre
Marianne Sydow 67 Jahre
Neal Davenport 69 Jahre
Albrecht Peter Cann 73 Jahre
Kurd Brand 74 Jahre
H.G. Francis 75 Jahre
Günter Dönges 77 Jahre
Hans P. Ködelpeter 79 Jahre
H.G.Ewers 83 Jahre
G.F. Unger 84 Jahre
Walter Ernsting 85 Jahre
Theodor Dombrowski 89 Jahre

Phantastische Neuigkeiten 170120

Der KOVD Verlag (Horror und unheimliche Phantastik, Bizarro Fiction) zeigt eine Vorschau auf anstehende Veröffentlichungen. Auf Facebook wurde zudem eine Neuauflage von Dhormenghruul von Malte S. Sembten als Hardcover angekündigt

Peter Cann - Ein Mörder sieht sein Opfer kommen (Bastei Kriminal-Roman 500)


Der Jubiläumsband 500 der Reihe Bastei Kriminal-Roman hatte weder einen erweiterten Umfang noch irgendwelche Extras. Der Autor Albrecht Peter Kann hat überwiegend Western geschrieben, nämlich die Wyatt Earp Serie. Unter Peter Cann schrieb er bei Bastei Kriminal-Roman mit. 
Ein Spion wird mattgesetzt (Band 483) war sein Einstieg.

Insgesamt brachte er es in der Reihe auf fünf Romane:
483 Ein Spion wird mattgesetzt
485 Ein Killer stirbt im Treppenhaus
491 Sie stellten ihn auf heißem Pflaster
496 Kindesraub um 0 Uhr 3
500 Ein Mörder sieht sein Opfer kommen

Donnerstag, 16. Januar 2020

Cliff Corner - Der Henker der Millionenstadt (Bastei Kriminal-Roman 651)



In der Reihe Bastei Kriminal-Roman debütierte die Reihe um den Chikagoer G-man Cliff Corner und zwar mit Band 606 Er starb für eine Handvoll BlütenRoman 129 war dann Wir zähmten die rote Hexe (Band 905). Ebenfalls 129 Romane erschienen später in der Reihe Cliff Corner/Larry Kent (1969-1973). Wer die Romane schrieb entzieht sich meiner Kenntnis. Eine kurze Liste mit Autoren findet sich hier.


Der vorliegende Roman ist das 14. Abenteuer mit Cliff Corner. Der Autor des Bandes ist mir nicht bekannt.

Dienstag, 14. Januar 2020

Delfried Kaufmann - Ich jagte den Diamanten Hai (Jerry Cotton 1)


Ich jagte den Diamantenhai war nicht der erste Jerry Cotton, aber der erste der eigenständigen Heftreihe und erschien 1956. Zuvor erschienen 21 Romane in der Reihe Bastei Kriminal-Roman.
Autor des Bandes und Erfinder der Figur Jerry Cotton war Delfried Kaufmann.

Der Roman erschien ebenfalls als Band 1 der 2. Auflage. 2003 erschienen zwei Sammelbände die den Roman enthalten. Außerdem erschien ein Sonderdruck in der Abendzeitung. Ob es weitere Nachdrucke gibt, ist nicht bekannt. Der Band ist auch als E-Book erhältlich.

Montag, 13. Januar 2020

James Falker - Mörder, Mondschiff und Mike Lester (Bastei Kriminal-Roman 200)

Mike Lester erblickte mit Bastei Kriminal-Roman 111 Der silbergraue Kalender das Licht der Welt und begleitete die Reihe bis zum Ende. Als Band 852 erschien mit Duell der Öl-Banditen Abenteuer Nummer 104.
Einen Mike Lester habe ich bisher gelesen und zwar Abenteuer Nummer 10 :Geheimdienst gegen Ölgängster
Hinter dem Pseudonym James Falker steckt der Autor Heinz Werner Höber.

Sonntag, 12. Januar 2020

Phantastische Neuigkeiten 12.01.2020

Zwischen Weltmachtanspruch und Kriegshysterie - Literarische Sandkastenspiele zum Krieg der Zukunft zwischen 1871 und 1918:
Zitat: Rottensteiners kommentierte Bibliographie ist, schon für sich allein betrachtet, ein spannendes Kaleidoskop für jeden an der angesprochenen geschichtlichen Epoche Interessierten. Eine weitere Bedeutung gewinnt sie als Anregung und wertvoller Arbeitsbehelf für Militärhistoriker, Soziologen und nicht zuletzt für die Literaturwissenschaft.

Samstag, 11. Januar 2020

Dan Cillingh - Butler Parker macht die Pferde scheu (Bastei Kriminal Roman 338)


Die Gesellschaft der Mörder (Band 214) heißt der erste Butler Parker Roman im Bastei Kriminal-Roman, erschienen unter dem Pseudonym Glenn Larring. Mit  Band 294 Butler Parker und die Mannequins hieß der Autor der Butler Parker Romane dann Dan Cillingh. Autor der Parker Romane ist Günter Dönges, der diese unter verschiedenen Pseudonymen veröffentlicht hat.

Ursprünglich erschienen die ersten 13 Abenteuer als Leihbuch. Im Bastei Kriminal-Roman waren es dann 29 Abenteuer, die dort erschienen bevor der Held und Autor für 134 Abenteuer (dort auch Nachdrucke aus dem Bastei Kriminal-Roman) zum Silber Krimi des Zauberkreis Verlags wechselte. Im gleichen Verlag erschienen 5 Romane in der Reihe Zauberkreis exklusiv. 480 Romane erschienen dann in der eigenständigen Reihe Butler Parker, die zwei Nachauflagen erreichte.


Dr vorliegende Roman ist Abenteuer Nummer 14: Butler Parker macht die Pferde scheu. Er wurde als Silber Krimi 648 nachgedruckt, als Autor wurde John D. Acton angegeben. In der Butler Parker 2. +3. Auflage erschien der Roman als Band 37. Zuletzt erschien er als Band 41 der Kelter Neuauflage.


Larry Kent 2 - Lieben Sie Geld?


Larry Kent ist ein Privatdetektiv den der Autor Ron Ingleby 1950 für das australische Radio erfand und der in vielen Romanen Verbrecher jagte. Diverse Autoren schrieben die Romane wie Don Haring oder Desmond Robert Dunn
Eine Übersicht der Originalveröffentlichungen findet sich hier, genannt sind 823 Romane.

1964 erschienen Larry Kent Taschenbücher beim Winters Verlag und zwar sieben Bücher:

3. Wer hilft schon bei Beerdigungen?
4. Quiz um Mord
6. Blondinen machen es besser

Freitag, 10. Januar 2020

Larry Kent - Titelliste

Larry Kent ist ein Privatdetektiv den der Autor Ron Ingleby 1950 für das australische Radio erfand und der in vielen Romanen Verbrecher jagte. Diverse Autoren schrieben die Romane wie Don Haring oder Desmond Robert Dunn
Eine Übersicht der Originalveröffentlichungen findet sich hier, genannt sind 823 Romane.

Larry Kent ist der Privatdetektiv mit vier Büros: London, New York, San Francisco und Sydney. Und so spielen die Romane an den verschiedensten Orten.




1964 erschienen Larry Kent Taschenbücher beim Winters Verlag und zwar sieben Bücher, allesamt aus der Feder von 
Don Haring:







1Damen haben einen schweren Tod Dames Don't Scorch  (#558)
2. Lieben Sie Geld? Hot Fingers  (#557)
3. Wer hilft schon bei Beerdigungen? Dame On A Drumbeat! (#547)
4. Quiz um Mord Legacy Lady (#536)
7. Striptease mit kleinen Kanonen Peel Me A Peach! (#576)

(Alle Links sind mit einer Rezension hinterlegt)

Mittwoch, 8. Januar 2020

Percy Blackton - Rendezvous mit einem Würger (Bastei Kriminal-Roman 446)


Percy Blackton schrieb in der Reihe Bastei Kriminal-Roman drei Romane
446 Rendezvous mit einem Würger

Phantastische Neuigkeiten 08.01.2020

Die Longlist des Seraph 2020 ist verfügbar.

»Fremde Planeten, Trump und Nostalgie«, so titelt eine kurze, informative Betrachtung zu COZMIC 1 auf dieZukunft.de, bei der Verfasser Christian Endres ein klares Fazit zieht: »… COZMIC (macht) mit seinem Konzept und seiner Haptik gleich zum Auftakt Lust auf mehr und zeigt definitiv das Potential, die deutsche Comic- und Science-Fiction-Szene für längere Zeit zu bereichern.«
COZMIC 1 kann HIER bestellt werden. COZMIC 2 kann HIER vorbestellt werden.

Freitag, 3. Januar 2020

Stefan Hensch - Der Teufel aus der Flasche (Professor Zamorra 1179)

Eine Aufgabe im Rahmen der Horror-Lesechallenge war es, einen Heftroman im Bereich Horror/Grusel zu lesen. Der vorliegende Roman trägt den Button des Vincent Preis, das war Grund genug ihn zur Lektüre zu wählen.
Die Wahl fiel auf Professor Zamorra 1179 Der Teufel aus der Flasche von Stefan Hensch. Sein Professor Zamorra Debüt gab der Autor mit dem Roman 1177 Bestien aus dem Subraum.

Inhalt:
Nicole blickte zu Zamorra hinüber. Wie Haie umrundeten die schwebenden Schwarzblütler den Professor, bereit jederzeit zuzuschlagen. Außerdem hatten sich die Dämonen verwandelt und zeigten nun ihre wahre Natur. Gierig klafften ihre Mäuler auseinander, und mehrreihige Gebisse mit überdimensionierten Zähnen waren zu erkennen. Die Hände hatten sich in Klauen verwandelt, die tödlichen Dolchen in ihrer Gefährlichkeit in nichts nachstanden.
Es war offensichtlich, die Angreifer würden sehr bald zuschlagen ...

Abraham Merrit - Metallstadt

Nur mit seinem chinesischen Diener unternimmt der (dem Leser schon aus Abraham Merritts Roman "Der Mondsee" bzw. "Der Mondteich" bekannte) Botaniker Dr. Goodwin eine Expedition, um die Flora des zentralasiatischen Berglandes zu erforschen. In einem nur durch einen tunnelartigen Zugang erreichbaren Hochtal stoßen sie auf eine uralte Straße, eine verfallene Festung - und auf die Geschwister Ruth und Martin Ventnor. Die beiden befinden sich auf der Flucht vor Männern eines rätselhaften Bergstammes, die die persische Sprache von vor über 2000 Jahren sprechen. Plötzlich erscheint eine stolze Schöne, die sie in ein gewaltiges Tal geleitet, in dem eine 1500 Fuß hohe, aus purem Metall bestehende Stadt aufragt - Schauplatz von Leidenschaft und lebensgefährlichen Abenteuern.

Benny Brain - 12 Stunden bis zum Todesstuhl (Bastei Kriminal-Roman 424)


Benny Brain erlebt in der Reihe Bastei Kriminal-Roman drei Abenteuer.

Donnerstag, 2. Januar 2020

Cliff Corner - 60 Kilo blondes Gift (Bastei Kriminal-Roman 703)


In der Reihe Bastei Kriminal-Roman debütierte die Reihe um den Chicagoer G-man Cliff Corner und zwar mit Band 606 Er starb für eine Handvoll Blüten. Roman 129 war dann Wir zähmten die rote Hexe (Band 905). Ebenfalls 129 Romane erschienen später in der Reihe Cliff Corner/Larry Kent (1969-1973). Wer die Romane schrieb entzieht sich meiner Kenntnis. Eine kurze Liste mit Autoren findet sich hier.
Vorliegender Roman 60 Kilo blondes Gift ist Abenteuer Nummer 41.

Mittwoch, 1. Januar 2020

Die Phantastik Lesechallenge 2020

Ender von sf-lit ruft und ich folge natürlich bzw. starte den Versuch. Letztes Jahr war es ein Heidenspaß.
Der Aufruf findet sich hier.

Meine Planung sieht dabei wie folgt aus:
1.) ein Buch aus der (u.a. von Pogopuschel) auf Tor-Online veröffentlichten Liste "Die 100 besten Science-Fiction-Bücher aller Zeiten"
Die Insel des Dr. Moreau - H. G. Wells (The Island of Dr. Moreau, 1869)

2.) ein im Original deutschsprachiger Roman, der im Jahr 2019 veröffentlicht und von einer Frau geschrieben wurde
Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten von Emma Braslavsky

3.) ein Roman, der den LOCUS Award gewonnen hat
Ursula K. LeGuin - Freie Geister   (auch: Planet der Habenichtse, auch: Die Enteigneten)

4.) ein Buch von Brian W. Aldiss
 Report über Probabilität A

5.) den LETZTEN Band eines Mehrteilers
Mal schauen ob Qube von Tom Hillebrand darunter fällt. Da ich das Buch sowieso lesen wollte, schadet der Versuch nichts

6.) ein Buch mit dem Wort "Zeit" im Titel
Kinder der Zeit - Adrian Tchaikovsky (Children of Time, 2015)

7.) ein Buch, dessen Handlung - zumindest teilweise - auf dem Mond spielt
Muss ich mir noch überlegen

Basement Tale Vol.6

Basement Tale Vol.6 ist erschienen und damit der vierte Band 2019. Sechs Geschichten sind enthalten und es ist die erste reine Männerausgabe.

Den Auftakt macht Bernhard Stäber mit Stockwerk 12A. Ein Dealer arbeitet für zwei Auftraggeber und sein eigentlicher Boss erzürnt das. Eric Isaac sollte den Fehler mit seinem Leben bereuen, doch als er zur Exekution im Fahrstuhl befördert wird, hält dieser in Stockwerk 12A, von dem man sich üble Gerüchte erzählt. Und Isaac entkommt seinem Schicksal, doch erwählt ihn ein Schlimmeres.

Felix Woitkowski (Hrsg.) - Wenn die Welt klein wird und bedrohlich

Im März 2020 beherrscht COVID-19 die Welt. Auf die drastisch steigende Infiziertenzahlen reagiert die Politik mit immer einschneidender...