Freitag, 24. Januar 2020

Phantastische Neuigkeiten 240120

Als im Jahr 1719 der Roman Robinson Crusoe auf den Markt kam, war er innerhalb kürzester Zeit vergriffen. Das als Tatsachenbericht geschriebene Buch Defoes traf einen Nerv der Zeit. Das Motiv des einsam ausgesetzten Crusoe wurde unzählige Male kopiert – und begründete so eine Literaturgattung. Zum Artikel!



Maddrax feiert sein 20-jähriges Jubiläum! Und was wird im Roman passieren? Nicht weniger als eine Sensation: Matt Drax und Aruula geraten selbst in eine Parallelwelt – die Erde des Jahres 1971 – und treffen in der Wüste Gobi auf einen Mann, der gerade von der ersten Mondlandung zurück ist und sich anschickt, mit der Hilfe einer außerirdischen Macht einen drohenden Weltkrieg zu verhindern.
Maddrax 523

Zum 5. Mal seid ihr aufgerufen, eure Buchlieblinge des letzten Jahres der Skoutz-Jury vorzustellen. Mitmachen darf jedes Belletristik-Buch, egal ob Verlag oder Self-Publisher (SP), das 2019 in deutscher Sprache erstveröffentlicht wurde. 

Pulps sind in aller Munde.
Pulps, das sind spezielle Zeitschriften, in einem speziellen Format, die im 19 und 20. Jahrhundert in den USA erschienen. Unzählige waren es. Kriminal- und Abenteuergeschichten, Liebesgeschichten und natürlich Phantastik, egal ob Horror, SF oder Fantasy. Die Titelbilder waren meist schrill, das Papier billig und die Geschichten geraderaus, mal innovativ, mal einfach nur unterhaltsam.
Hier eine erlesene Auswahl. Vorbestellbar!

In der Reihe Pulp Legends des Festa Verlages ist ein neues Buch von Graham Masterton angekündigt.
1944 pflügen 13 schwarze Panzer in einer unaufhaltsamen, alles zerstörenden Fahrt durch die deutschen Linien in der Normandie. Hitlers Soldaten sterben zu Hunderten.
12 dieser Panzer verschwanden im Nebel der Geschichte ...
Der Höllenpanzer


Zitat:
Der Trend dürfte klar sein: Die 150 Top-AutorInnen verdienen bei Amazon inzwischen deutlich mehr als noch vor fünf Jahren. 
Was die Darstellung nicht berücksichtigt: Der Wettbewerb ist stärker geworden. Wer es – weil einfach mehr Schreibende dabei sind – nicht unter die Top 150 schafft, hat es schwerer, rein im Selfpublishing vom Schreiben zu leben.

Der Unsichtbar Verlag hat aufgegeben. Die Gründe erläutert der Verleger hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das E-Book zu Alles eine Frage des Stils

Das E-Book zu Alles eine Frage des Stils kann zum Preis von 2,99 (statt später 4,90) vorbestellt werden: Zur Vorbestellung Es erschein...