Sonntag, 30. Januar 2011

Ein Schritt vor - ein Schritt zurück

So könnte man die Entwicklung des HSV beschreiben. Von himmelhochjauchzend bis zum Tode betrübt, Mittelmaß gibt es nur beim Tabellenstand.

Gestern eine schwache Leistung und eine klare Niederlage, so kann man es nachlesen und ich bin froh, nichts gesehen zu haben. Schade, denn um noch einmal vorne anzugreifen, wäre eine Serie wichtig. Trotzdem bleiben lediglich vier Punkte Rückstand auf den 5. Platz, der zur Teilnahme an der EL berechtigt. Selbst zur CL sind es nur 6 Punkte. Rechnerisch ist alles drin und ein Happy End für diese merkwürdige Saison ist noch in Reichweite.

Freitag, 28. Januar 2011

Montag, 24. Januar 2011

Währungssuppe

Allenthalten wird die Währungssuppe gewürzt und mit neuen Zutaten versehen. Der Euro ist und bleibt ein Aufreger. Kaum jemand, den das Thema nicht interessiert oder der nichts dazu zu sagen hat.

War das früher nicht schön. Wir hatten die D-Mark, in Schweden gab es Kronen und die Österreicher nutzten neben dem Schilling den Groschen, den es bei uns nur im Volksmund gab. Eine Vielzahl von Münzen, die den Sammler erfreuten. Schön waren die italienischen Lire und selten die Dublone, die man auf den holländischen Inseln druckte und die einen Nennwert in Gulden hatten.

Samstag, 22. Januar 2011

Rezensionen zu Anthologien

Rezensionen sollen oder können Lust auf ein Buch machen. Von Büchern, in denen Geschichten von mir enthalten sind, findet man Besprechungen.

Auf der Phantastik-Couch findet man Rezis zu Casus Belli und Zwielicht II. Auf den Seiten des SFCBW findet sich eine Besprechung zu Der wahre Schatz. Und auf Phantastik-News findet man eine Anthologie zu Das Glück Saramees.

Die Null steht!

So kann es gehen. 1:0 gegen Frankfurt. Stark in der Defensive und vorne ist die Qualität da, immer ein Tor zu machen.
Wer hätte das nach der Vorrunde gedacht. Da war der HSV immer für ein Gegentor gut und vorne hat es auch nicht immer geklappt.

Sportchef Bastian Reinhardt hatte es schon vor der Saison angekündigt: Die Vorrunde wird schwer. Viele WM Teilnehmer machen schwere Beine. Dazu kam die übliche Verletztenmisere, die den HSV regelmäßig anfällt. Und auch das notwendige Quentschen Glück fehlt: Kein Elfmeter in den ersten 19 Spielen.

Donnerstag, 20. Januar 2011

Wechselspiele

Prognosen sind immer schwierig und lehnt man sich mal aus dem Fenster, liegt man leicht daneben. Der Fliegende Holländer ist eine Windmühle und verharrt noch an seinem Platz und mein Tipp, er geht bis Dienstag, hat sich nicht bewahrheitet. Ich glaube aber immer noch, er wird gehen, aber scheinbar ziehen sich die Verhandlungen noch ein wenig. Real Madrid wird die Schatulle öffnen müssen und dann wird der Wechsel vollzogen.

Sonntag, 16. Januar 2011

Der Fliegende Holländer

Das war ein tolles Spiel gestern. Ein interessantes Spiel zwischen Schalke und dem HSV. In der ersten Halbzeit war es ein Spiel auf Messers Schneide, der HSV hatte die bessere Chancen, wenn auch Schalke in der 2.Minute das Führungstor erzielen hätte können. Auch in der zweiten Halbzeit vergaben die Schalker eine hundertprozentige Torchance.

Der HSV machte es besser. van Nistelroy machte mit seiner zweiten Chance den Siegtreffer. Der Fliegende Holländer erzielt das goldene Tor.

Samstag, 15. Januar 2011

Reisende soll man ziehen lassen!

Ruud van Nistelroy will weg, so steht es in den Gazetten. Real Madrid will den Stürmer zurück.
Klare Sache, Reisende soll man nicht aufhalten. Ablösesumme einstreichen, Gehalt einsparen und los. Die HSV Offensive hat genügend Potential, da kann der ein oder andere ruhig die Segel streichen.

Geht der Holländer, haben Torun, Son, Ben Hatira, Choupo-Mouting und vielleicht sogar der ein oder andere Nachwuchsstürmer die Chance, sich zu bewähren.

Mittwoch, 12. Januar 2011

Spare in der Not

Die deutsche Wirtschaft wächst und das auf hohem Niveau. Zwar wird die Wirtschaftsleistung vor der Krise erst im Laufe des Jahres erreicht, aber überall macht sich Partystimmung breit. Der Spiegel allerdings hat in diesem Artikel Grund zum Unken.

Letztendlich läuft die Essenz des Artikels auf die Ungleichgewichte der Eurozone hinaus und fordert, diese zu begrenzen. In welcher Form allerdings darüber schweigt sich der Bericht aus.

Montag, 10. Januar 2011

Höllenritt

Die rote Sonne sorgte für ein ungewohntes Licht. Sie jagten auf ihrem Jet Hellrider durch die Schwärze des Alls und näherten sich den inneren Planeten.

Die Systeme waren hellwach und zeigten die Menschenleere der Umgebung. Oder die Wesensleere, denn ob in einer solchen Welt überhaupt Menschen leben könnten, war mehr als fraglich. Zu karg waren die siebzehn Planeten, die um den Stern kreisten. Mit dünnen und sauerstoffarmen Atmosphären in denen normalerweise kein Leben gedieh. Aber es gab auch keine Hinweise auf ein anders geartetes Leben

Er zog den Jet in eine langgezogene Kurve.

Sonntag, 9. Januar 2011

Generalprobe gelungen

Die Generalprobe des HSV ist gelungen, so zumindest auf der Seiten des HSV nachzulesen. Drei Tore van the Man, ein bärenstarker Änis Ben-Hatira, der eigentlich schon auf dem Abstellgleis stand und über starke Leistungen in der Regionalliga eine zweite Chance bekam.
Was will man mehr?

Der HSV war leider schon allzu oft Vorbereitungsmeister, somit sagt das überhaupt nichts aus. Eigentlich rein gar nichts. Doch sehen wir uns mal die Pros und Kontras an.

Tunesien

Tunesien ist ein nordafrikanisches Land am Mittelmeer gelegen zwischen Algerien und Lybien. 10 Millonen Einwohner und als Hauptreligion der Islam. Doch Tunesien ist auch ein für die Gegend fortschrittliches Land mit relativ weiter Gleichberechtigung der Frau.

Hier ein paar Impressionen aus dem Land.:


Samstag, 8. Januar 2011

Veröffentlichungen 2010


Illustration von Lothar Bauer zu "Ein Stein in der Mauer"
 Als Schreiberling sitzt man ja bekanntlich im einsamen Zimmer, hämmert mal verzweifelt, mal begeistert in die Tasten. Vieles von dem, was angefangen wird, verstaubt ungesehen auf der Festplatte. Anderes ist wie ein guter Whisky, muss reifen und wird irgendwann, wenn die Zeit soweit ist, erneut hervorgekramt, in Form gebracht und vollendet bzw. veröffentlicht. Es gibt natürlich auch Geschichten, die schreibt man und die erblicken das Licht der Welt nur wenig später.

Sonntag, 2. Januar 2011

Trainerei

Ralf Rangnick ist als Trainer bei der TSG Hoffenheim zurückgetreten. Eigentlich keine besondere Sache, passiert das in der Fußballbundesliga doch regelmäßig.

Doch zwei Dinge lassen mich dieses Ereignis aufgreifen. An anderer Stelle wurde das Verhalten gelobt, weil Rangnick Rückrat beweisen würde.

Zwielicht 2 auf der Phantastik-Couch

Eine erste Rezension zu Zwielicht 2 findet sich auf den Seiten der Phantastik-Couch. Dort findet sich auch eine Rezension zu Casus Belli, dort ist meine Geschichte Remanenz enthalten

Zwielicht 4 auf El Mundo Fantastico

Zwielicht 4 , ursprünglich im April 2014 bei Saphir im Stahl erschienen, ist seit Juni 2016 auf Amazon erhältlich. Der Band wurde von ...