Dienstag, 14. September 2021

Heinz Werner Höber - Brücke ins Jenseits (Jerry Cotton 143)

 

Brücke ins Jenseits erschien 1960 als Jerry Cotton 143 und ist aus der Feder von Heinz Werner Höber. Der Autor stieg mit Bastei Kriminal-Roman 133 Ich - oder der Satan (Jerry Cotton 14) in die Serie ein. Ich eroberte die Gangsterfestung (Jerry Cotton 14) der erste in der eigenständigen Reihe und genauso wie der vorliegende Roman von Heinz Werner Höber wie man hier nachlesen kann


Die dritte Auflage brachte den Roman als Band 400:


Zum fünften Mal erschien er als Jerry Cotton Classic 306:


Zwei Kriminalfälle in einem. Beim FBI geht an einem Sonntag ein Brief an Jerry Cotton ein, er solle zur Washington Bridge kommen um ein Unglück zu verhindern, doch stattdessen passiert ein anderes. Agent Ben Charleston soll den Brief zu Cotton bringen, da er in der Nähe wohnt, doch er kommt niemals an.

Er wird ermordet und Cotton und Decker machen den Mörder dingfest. Danach verfolgen sie den Absender des Briefes, ein Gangster-Boss aus den Zwanzigern, der verhindern will, das sein Sohn, der nicht weiß wer sein Vater ist, eine Konkurrenz Gang erschießt und dadurch wohl auf dem elektrischen Stuhl landen würde. Gelingt den G-men der Wettlauf mit der Zeit?

Meine Cotton Rezensionen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mister Mo 212 - Brooklyn-Bazillen

  Das 5. Mr. Mo Abenteuer heißt Brooklyn-Bazillen, kostete 80 Pfennige und spielt eben dort, zwischen High Society und dem Bodensatz der Ges...