Dienstag, 5. November 2019

Loftus White - Die Sache mit Varescu (Bastei Kriminal-Roman 231)


Ein erregender Kriminalroman aus den Slums von Chikago. Wenn das kein Anreißer als Untertitel ist. Karl Theodor Horschelt schrieb unter Loftus White (5 Romane) sowie Henry Bogart (3 Romane) für den Bastei Kriminal-Roman. Vorliegender ist dabei der erste.
Bei dem Roman handelt es sich um einen Nachdruck des Leihbuchs von 1955 aus dem Imma-Verlag.

Dem Roman merkt man seine Zeit Ende der 50er an. Tom Sullivan ist ein mäßig erfolgreicher Privatdetektiv in Chikago und ihm rennt die junge Catarina vor seinen Ford und spontan lädt er sie zum Essen ein und übernimmt ihren Fall, denn Cat wird vom Unheil verfolgt. Zum zweiten Mal schon von einem Auto angefahren, von Mädchenhändlern entführt und ihren Mann durch einen Autounfall verloren, der rothaarige große Detektiv ist sichtlich zur rumänischstämmigen Amerikanerin hingezogen und verliert sich in einen Fall, der bis in die Kriegswirren Europas zurück reicht. Insgesamt eine etwas wirre Räuberpistole, wie immer geht es um Geld und am Ende siegt die Liebe.


Interessant sind auch manche Formulierungen. Dear Sir, beginnen die Briefe, die ansonsten auf deutsch verfasst sind. Oft holt er sein Car, man weiß wirklich nicht, warum der Autor die englischen Begriffe verwendet, vielleicht sollte es fremdländischer klingen?
Auch die Frauenrolle ist interessant. Wirkt sie manchmal recht klassisch-hilflos, ist sie aber auch oft genug energisch-vorantreibend und unterstützt eher den Detektiv als umgekehrt.

Insgesamt auf jeden Fall ein kurzweiliger Roman.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Glenn Larring - Die Gesellschaft der Mörder (Bastei Kriminal-Roman 214)

  Die Gesellschaft der Mörder (Band 214)  heißt der erste Butler Parker Roman im  Bastei Kriminal-Roman , erschienen unter dem Pseudonym Gle...