Freitag, 25. September 2020

Dan Cillingh - Butler Parker bleibt die Luft weg (Bastei Kriminal-Roman 351)

Die Gesellschaft der Mörder (Band 214) heißt der erste von neunundzwanzig Butler Parker Romanen im Bastei Kriminal-Roman, erschienen unter dem Pseudonym Glenn Larring. Mit  Band 294 Butler Parker und die Mannequins hieß der Autor der Butler Parker Romane dann Dan Cillingh. Autor der Parker Romane ist Günter Dönges, der diese unter verschiedenen Pseudonymen veröffentlicht hat.

Butler Parker bleibt die Luft weg ist Ermittlung Nummer 16 und erschien als Bastei Kriminal-Roman 351. Einen Nachdruck konnte ich nicht eruieren.

Der Ruf ist im Geschäftsleben alles. Rander und Parker werden gerufen um nach einer versunkenen Yacht zu suchen. Ihr Auftraggeber hat dort in einem Safe Schmuck und Konstruktionsunterlagen und beauftragt Mike Rander mit der Wiederbeschaffung. Die Yacht finden die beide Detektive schnell, doch auch ermordete Taucher, abgeschossene Harpunen und Sprengladungen.

Ein undurchsichtiges Spiel mit drei Parteien, insgesamt ein eher schwacher Krimi, aber wenn man die Unterwasserwelt und das Tauchen mag, kommt man auf seine Kosten.

Ursprünglich erschienen die ersten 13 Abenteuer als Leihbuch. Im Bastei Kriminal-Roman waren es dann 29 Abenteuer, die dort erschienen bevor der Held und Autor für 134 Abenteuer (dort auch Nachdrucke aus dem Bastei Kriminal-Roman) zum Silber Krimi des Zauberkreis Verlags wechselte. Im gleichen Verlag erschienen 5 Romane in der Reihe Zauberkreis exklusiv. 480 Romane erschienen dann in der eigenständigen Reihe Butler Parker, die zwei Nachauflagen erreichte.

Die Lady mit dem Geldkoffer ist eine weitere Butler Parker Rezension, eine Übersicht aller Kurzrezensionen finden sich hier:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Rekordverkauf bei den Zwielicht E-Books

 Rekordverkauf bei den Zwielicht Taschenbücher vekündete ich für den Mai. Und im Juni ging es munter so weiter und fasst konnte man meinen, ...