Mittwoch, 21. September 2022

Die aktuelle Kleinverlagsszene


 Phantastische Kleinverlage, die ihr kennen solltet, so titelt Tor Online und nennt beispielhaft neun Verlage.

Kleinverlage sind auch bei Genrepreisen angesagt. Schauen wir beim DSFP 2022 nach. Gewonnen hat eine Kurzgeschichte aus dem Hirnkost Verlag, der Verlag wird bei Tor Online nicht genannt. Zwei weitere Kurzgeschichte aus dem Verlag ist nominiert, außerdem ist Exodus, das im Eigenverlag erscheint, mit drei Kurzgeschichten vertreten. Als Gegenbeispiele mögen Kurzgeschichten des KIT Verlages und der c´t dienen. Damit beträgt die Kleinverlagsquote bei den Kurzgeschichten 75%.

Bei den Romanen gewann der Eridanus Verlag. Außerdem wurde Polarise (dpunkt) (2 Nominierungen) nominiert. Dagegen sind Moon NotesBelle Époque Verlag, der Rowohlt Berlin Verlag, Klett-Cotta, Fischer Tor (2 Nominierungen) wohl Großverlage. Damit beträgt die Kleinverlagsquote 33%.

Beim KLP gewann bei den Romane Polarise (dpunkt) (2 Nominierungen), nominiert sind noch  pmachinery Eridanus Verlag und Plan 9. Großverlage sind Moon NotesPiper, Klett-Cotta, Heyne, Fischer Tor. Die Kleinverlagsquote beträgt 50%.

Bei den Kurzgeschichten des KLP gab es zehn Nominierungen. Gewonnen hat der Hirnkost Verlag (3 Nominierungen), außerdem nominiert waren  Exodus (3 Nominierungen), pmachinery und Verlag Modern Phantastik (2 Nominierungen), von den Großen die c´t. Damit beträgt die Kleinverlagsquote 90%.

Beim Vincent Preis 2020/21 sind bei den Romanen alle Nominerten von Kleinverlagen, gleiches gilt für die Kurzgeschichten.



Romane: 

  1.  Vincent Voss: Im Eis (Torsten Low)
  2.  Markus K. Korb: Die Saat des Hasses (Torsten Low)
  3.  Alexander Blumtritt: Die verschwiegene Schlucht (Independent Publishing)
  4.  Ina Elbracht: Klub Tropikal (KOVD)
  5.  Tobias Bachmann: Despina Jones und die Fälle der okkulten Bibliothek (Acabus)
Beste Kurzgeschichte 

  1. Günther Kienle: Der Fall Ernesto Tortuga - Maitre und Kosmonaut (Das geheime Sanatorium)
  2. Vincent Voss: Lupus in Digitalis (Wolfsbrut)
  3. Silke Brandt: Julbocken - Hygge Horror (Cthulhu Libria Neo 3 - Dunkle Weihnacht)
  4. Vanessa Kaiser & Thomas Lohwasser: Erneuerung (Geschichten aus dem Keller)
  5. Nicole Rensmann: Acht Minuten Leben(Pandemie)


Persönlich habe ich zuletzt Bücher genossen aus dem Verlag JojoMedia, The Dandy Is DeadFabylon Verlag sowie das Future Fiction Magazin.

Selbst veröffentlicht habe ich zuletzt bei Amrun, Der neue Stern, Weltenportal, Lindwurm Verlag und pmachinery sowie dem Blitz Verlag. Und natürlich Zwielicht.

Man sieht, die Szene ist bunt und vielfältig.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Pat Wilding - Ein Mord ist kein Mord (Saba Verlag)

  Ein Mord ist kein Mord ist eine Pat Wilding Krimi von  Günther Netsch , alternativ könnte der Roman auch von  Karl Theodor Horschelt  sein...