Webb Landy - Des Teufels Küche (Lugana #74)

 


"Des Teufels Küche" erschien 1956 und ist im Lugana Verlag mit der Nummer 74 erschienen. Der Roman ist von Webb Landy, wer hinter dem Pseudonym steckt, ist mir unbekannt. Insgesamt erschienen 25 Abenteuer mit Cornelius Knox. Die Romane erschienen im Hansa Verlag (10), bei Iltis (13) und Borgsmüller (1) sowie Lugana (1). Die Bücher erschienen zwischen 1955-1960. Neun Romane wurden indiziert, zwei mit einem Jugendverbot belegt. Hier die Titelseite:


Wie immer ist den Leihbüchern eine Inhaltsangabe vorangestellt:




Hier die erste Textseite:


Cornelius Knox macht Urlaub mit Frau Pat, Sohn Lionel und der Haushaltshilfe Una und zwar in Pacific Point, zwischen San Gregorio und Davenport. Septimus Five kommt nach und finden in Grady nicht nur seine neue Liebe, sondern auch seine zukünftige Frau. Die ist aber unter Mordverdacht. Wie es dazu kommt?

Cornelius und sein Anhang haben von ihr Strandkorb 316 A gemietet, doch dort ist ein Toter im Sand verbuddelt. Der Tote ist der Verlobte von Maureen, die wir schon aus Was du nicht willst.. kennen. Maureen, eine leichtlebige Dame, hat beschlossen ein Spießerleben zu führen, vor allem Dank der Yacht und des großen Haus, das ihr Zukünftiger ihr Versprochen hat. Das ist aber Essig, genau wie ihre Zukunft, denn sie wird erdrosselt. 

Als Kommissar Alsop, der aus San Fransisco rüber kommt und einen Geigerzähler findet, verdichtet sich die Spur. Ein illegaler Uranhandel ist Ursache für die Morde und es bleibt nicht der Letzte. 

Wie immer bei Webb Landy wird man bestens unterhalten. Logische Überlegungen zum Fall und den Vorkommnissen dort, sollte man sich aber sparen.


Meine Krimi-Kurzrezensionen

Webb Landy mit Cornelus Knox (1955-1960)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Zwielicht – Das deutsche Horrormagazin

Zwielicht 19