Mittwoch, 7. Oktober 2020

Larry Kent 124 - Weil Cindy scharf auf Dollars war


 Die Spartan Versicherung engagiert Larry Kent  und der Privatdetektiv macht sich persönlich auf die Socken um den Fall zu klären. Ein Mann kam ums Leben. Unfall. Da zahlt die Versicherung die doppelte Summe. Eine Viertelmillion Dollar. Doch ein Mann ruft bei der Spartan an und behauptet, der Tote lebt, meldet sich aber später nicht mehr. 
Ein Fall für Larry Kent  und seine unkonventionellen Methoden. Er versucht die Witwe zu bestechen, was gründlich misslingt. Er glaubt, den Toten auf frischer Tat zu ertappen als er seine Frau besucht und erleidet die nächste Schlappe. Es handelte sich um den Rechtsanwalt, wie sich später heraus stellt, ein nicht ganz unbescholtener Bürger.
Da kommt ihm die verwegene Idee, die Stimme des Anrufers, den die Spartan natürlich aufgezeichnet hat, über das Fernsehen zu verbreiten und verspricht 1000 Dollar für den ersten, der sie erkennt und sich meldet. Und tatsächlich, der Fall kommt jetzt ins Rollen. Das Unfallopfer stirbt jetzt, doch das ist nicht der einzige Fehler den die gierige Cindy begeht.

Haben Sie schlechte Laune? Krach mit der Frau? Ärger in der Firma? Ein Larry Kent ist dann genau das richtige für sie. Kurzweilig, humorvoll, mitreißend und herrlich selbstironisch. 

Larry Kent ist ein Privatdetektiv den der Autor Ron Ingleby 1950 für das australische Radio erfand und der in vielen Romanen Verbrecher jagte. Diverse Autoren schrieben die Romane wie Don Haring oder Desmond Robert Dunn
Eine Übersicht der Originalveröffentlichungen findet sich hier, genannt sind 823 Romane.

Eine Übersicht aller deutschen Veröffentlichungen findet sich hier: 

Meine Kurzrezensionen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

5€ Aktion zum zehnjährigen Jubiläum von Saphir im Stahl

  Ab 18! , Zwielicht 3 und Zwielicht 8 gibt es für 5€ + Porto bei Saphir im Stahl: Saphir im Stahl