Mittwoch, 26. Februar 2020

Cliff Corner - Ich sprengte den Teufelskreis Teil 2 (Bastei Kriminal-Roman 668)


In der Reihe Bastei Kriminal-Roman debütierte die Reihe um den Chicagoer G-man Cliff Corner und zwar mit Band 606 Er starb für eine Handvoll BlütenRoman 129 war der letzte in der Reihe: Wir zähmten die rote Hexe (Band 905). Ebenfalls 129 Romane erschienen später in der Reihe Cliff Corner/Larry Kent (1969-1973). Wer die Romane schrieb entzieht sich meiner Kenntnis. Eine kurze Liste mit Autoren findet sich hier.

Als Band 667 erschien Ich sprengte den Teufelskreis (Cliff Corner 21), der erste Band eines Zweiteilers. 668 Ich sprengte den Teufelskreis (Cliff Corner 22) war die Fortsetzung und die Auslieferung der beiden Bände erfolgte gemeinsam.
Die Besprechung zu Teil 1 findet sich hier.

Rex Barker, der Verbrecher aus Ich sprengte den Teufelskreis (Cliff Corner 21) ist auch hier im Mittelpunkt. Als bei einer Theaterprobe ein Mann erschossen wird, ist Barker der Hauptverdächtige, doch niemand weiß wie er aussieht. Da es aber einen Verbrecherkrieg gibt, bekommen Corner und Harris einen Hinweis von Tommy Gun-Brown, der Blacktons Identität lüftet. Doch dieser schlägt zurück nachdem Tommy Brown einen Anschlag auf ihn verübt und dezimiert dessen Reihen. 
Und zwischen die Front der beiden gerät Corner und Susan Taylor. Die bleigeschwängerte Luft macht die Ermittlungen schwierig und am Ende muss eine Festung eingenommen werden.

Der Doppelband ist mehr als lesenswert! Mit der Logik darf man es nicht immer so genau nehmen. Verkleidungen, die mal gar nicht auffallen, mal direkt. Ein ermittelnder FBI Agent im Rollstuhl und immer wieder passende Zufälle sollten einen allerdings nicht stören um den Roman zu genießen.

Meine Kurzrezensionen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Cliff Corner . Die Nacht der Tommy-Guns (Bastei Kriminal-Roman 735)

  Der Autor des Romans ist unbekannt. Der 57. Cliff Corner Roman beginnt mit einem Paukenschlag. Der geflohene Rock Pound wird am Ende seine...