Mittwoch, 4. November 2020

Hans E. Ködelpeter - Mit 1000 PS ins Jenseits (Jerry Cotton 572)


 Hans E. Ködelpeter schrieb 120 Jerry Cotton Heftromane. Sein Einstieg in die Serie war Band 407 Spitzel mit eiskalten Tricks. Mit 1000 PS ins Jenseits erschien 1968 als Band 572.

In der 3. Auflage erschien er als Band 462:


Eine 5. Auflage erschien als Jerry Cotton Classic 466:


Cotton geht zum Rennen nach Indianapolis um seinem Rennfahrerfreund Bert Steeple zuzuschauen. Der ist aber ablehnend und schickt ihn zum Teufel. Während des Rennens wird klar warum. Steeple verunglückt, überlebt aber, und alles deutet auf ein Verbrechen hin. Ein weiterer Mitwisser wird angeschossen. Doch Cotton bekommt auch so heraus, das Syndikat mischt beim Autorennen mit. Alle Fahrer müssen was abdrücken, Stepple aber hat sich geweigert.

Doch damit nicht genug. Drei weitere Rennfahrer machen dem Syndikatsboss einen Besuch und schlagen ihn zusammen. Wenig später sind sie auf der Fahndungsliste. Der Syndikatsboss wurde erschossen und die Fahrer sind verdächtig.

In Wirklichkeit gab es einen Putsch. Und Jonkers, der Vizeboss, übernimmt die Macht. Doch gemeinsam mit den Rennfahrern räumt Jerry Cotton auf.

Und natürlich sind am Ende immer die Frauen schuld so steht es in meiner Besprechung von Larry Kent  158. So auch im vorliegenden Band. Schon in Der Mörder, der nicht mordete ging es um Rennfahrer und Ehre, das ist wohl eins von  Hans E. Ködelpeter Lieblingsthemen.

Lohnenswerter Roman und ein schöner Ausflug in die Vergangenheit.


Weitere Krimirezensionen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Cliff Corner . Die Nacht der Tommy-Guns (Bastei Kriminal-Roman 735)

  Der Autor des Romans ist unbekannt. Der 57. Cliff Corner Roman beginnt mit einem Paukenschlag. Der geflohene Rock Pound wird am Ende seine...