Sonntag, 25. Oktober 2020

Larry Kent 158 - Gib mir Zaster für mein Laster!

 


Männer werden nicht gerne versetzt und so geht es auch  Lary Kent. Er ist mit der Reporterin Babs Yarrow verabredet und soll sie vom Anwesen der Desme Chrylser abholen. Babs ist verschwunden und so schauen beide genau nach und finden die Leiche der REporterin in einer Pferdebox, übel zugerichtet.

 Lary Kent nimmt alle an der Party beteiligten Personen in Augenschein, Sieben an der Zahl und schnell tun sich Abgründe auf. Auch unter den Reichen und Schönen sowie den Armen und Schönen gibt es einiges was faul ist. Viele Ausgaben, wenig Einnahmen, das betrifft die meisten und es ist Falschgeld, das ihnen auf die Sprünge hilft. 

Und natürlich sind am Ende immer die Frauen schuld. 

Larry Kent ist ein Privatdetektiv den der Autor Ron Ingleby 1950 für das australische Radio erfand und der in vielen Romanen Verbrecher jagte. Diverse Autoren schrieben die Romane wie Don Haring oder Desmond Robert Dunn
Eine Übersicht der Originalveröffentlichungen findet sich hier, genannt sind 823 Romane.

Eine Übersicht aller deutschen Veröffentlichungen findet sich hier: 

Meine Kurzrezensionen 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das geheime Sanatorium unter der Lupe

Das geheime Sanatorium ist im September erschienen und ich hatte die Herausgeber interviewt. Auf Amazon findet man die ersten beiden Rezens...