Freitag, 16. Oktober 2020

Larry Kent - Ein Mörder schleicht ums Studio (Bastei Kriminal-Roman 846)


 Im Fernsehen ist es wie im Film. Das Syndikat macht sich breit und das ist Ansatzpunkt der Ermíttlungen von Larry Kent, als die bezaubernde Wetterdame bei Kanal 10 vor laufender Kamera erschossen wird. Und tatsächlich ist die Gewerkschaft der Fernsehtechniker unterwandert und entsprechend bekommt der Privatdetektiv Besuch von Schlägern. Später folgt eine heftige Schießerei. Doch der Täter ist, eigentlich nicht überraschend, ebenfalls vom Fernsehen und es geht um ein Verbrechen, das in der Vergangenheit liegt und um zwei zwielichtige Damen, von denen eine Tod ist und der anderen, Draculina, das gleiche Schicksal droht. 
Man sieht im Roman, ein Clown ist nicht immer lustig und die Logiklöcher werden von der Rasanz der Romans überdeckt. So muss ein Krimi sein und auch der 4. Larry Kent  im Bastei Kriminal-Roman ist ein Lesegenuss.


Larry Kent ist ein Privatdetektiv den der Autor Ron Ingleby 1950 für das australische Radio erfand und der in vielen Romanen Verbrecher jagte. Diverse Autoren schrieben die Romane wie Don Haring oder Desmond Robert Dunn
Eine Übersicht der Originalveröffentlichungen findet sich hier, genannt sind 823 Romane.

Eine Übersicht aller deutschen Veröffentlichungen findet sich hier: 

Meine Kurzrezensionen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das geheime Sanatorium unter der Lupe

Das geheime Sanatorium ist im September erschienen und ich hatte die Herausgeber interviewt. Auf Amazon findet man die ersten beiden Rezens...