Freitag, 16. Oktober 2020

Kendall King - Die Soho-Kneipe (Spinne im Netz 157)

 

Die Kriminalroman-Reihe Spinne im Netz erschien in den Jahren 1957 bis 1966 im Verlag Erich Arndt, die Auslieferung erfolgte über den Moewig Verlag. 

In dieser Reihe erschienen diverse Krimihelden, so auch der vorliegende Roman von Inspektor Kennedy von New Scotland Yard. Erster Roman war wohl Band 120 Der Bettler von Trafalgar Square, zumindest ist es das erste Heft unter dem Autorennamen Kendall King, wer sich dahinter verbirgt ist mir unbekannt. Auch Die Soho-Kneipe spielt in und um London. Weitere Romane oder Nachdrucke erschienen in der Reihe Mr. Chicago, die von 1968 bis 1974 im Kelter Verlag lief.

Roy Wells, Besitzer einer Kneipe in Soho, wird in ebendieser samt seiner Frau und seiner Tochter niedergeschossen. Ein klarer Fall von Rache. Wells und seiner Frau sterben, die Tochter Jenny überlebt, schweigt aber aus unersichtlichen Gründen. Sie träumt aber und spricht dabei. Das bringt Kennedy auf die Spur einer Passfälscherbande und einer Gegebenheit, die neun Jahre zurück liegt.

Insgesamt ein simpler und eher für ein jugendliches Publikum ausgerichteter Krimi, der leider alles andere als ein Lesegenuß ist. 


Meine Kurzrezensionen



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Peter Hebel - Heiße Blüten aus Athen (Peter Mattek 55)

  Ein Killer kommt in die Kneipe, in der Peter Mattek und Paul Koslowski sitzen, und ermordet eine Mann. Die zwei Revierbullen jagen ihm hin...