Montag, 12. Oktober 2020

Peter Cann - Kindesraub um 0 Uhr 3 (Bastei Kriminal-Roman 496)

 



Fil Loretto ist ein Gangsterbossin Los Angeles, der sich mit seiner Bande um Diebstahl und Einbrüche beschäftigt und gilt offiziell als erfolgreicher Geschäftsmann. Die Frau seiner Träume hat höhere Ansprüche und somit kommt er auf die Idee, das Kind einer Schauspielerin und eines Industriellen zu entführen.

Es geht schief was schief gehen kann beim Kindsraub. Der Fahrer verpfeift seinen eigenen Kollegen, der herbeigeeilte Polizist wird niedergeschlagen und stirbt später. Der Entführer selbst überwirft sich mit Loretto und flieht nach New York. 

Die G-man Clayton und Busby aus New York reisen erst nach LA, finden sofort das Kindermädchen, das aber mitttels Zyankali ihrer Verhaftung entgeht. Als der Erpresserbrief aus New York kommt, reisen sie dorthin und es kommt zum dramatischen Finale

Die Idee, eine Kindesentführung mit Hindernissen zu schildern, ist eigentlich gelungen und auch teilweise sehr spannend. Die Figuren handeln aber selten logisch und nachvollziehbar und das macht den Krimi insgesamt doch eher unterdurchschnittlich.


Der Autor Albrecht Peter Kann hat überwiegend Western geschrieben, nämlich die Wyatt Earp Serie.  Außerdem schrieb er als Al Cann die Serie Mr. Chicago.
Unter Peter Cann schrieb er bei Bastei Kriminal-Roman mit. 

Insgesamt brachte er es in der Reihe auf fünf Romane:


Meine Krimi-Kurzrezensionen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

5€ Aktion zum zehnjährigen Jubiläum von Saphir im Stahl

  Ab 18! , Zwielicht 3 und Zwielicht 8 gibt es für 5€ + Porto bei Saphir im Stahl: Saphir im Stahl