Montag, 19. Oktober 2020

Paul Richar - Tod auf Bestellung (Bastei Kriminal-Roman 195)

 


In der Millionenstadt New York verschwinden Menschen auf geheimnisvolle Weise. Auffallend ist es das es sich nur um reiche Männer handelt, die irgendwelchen Leuten im Wege stehen. Polizist Simmons und Privatdetektiv Philmore ermitteln.

Sie haben einen reichen Onkel, der ihnen kein Geld geben will und gleichzeitig Geldnot? Wie wäre es mit einem arrangierten Verschwinden? Die Idee des unbekannten Autors Paul Richar ist gut, aber der Roman eine sehr dröge und heute nicht mehr lesbare Erzählung, die alles andere als spannend ist. Ich habe nicht bis zum Ende durchgehalten.


Meine Krimi-Kurzrezensionen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gard Spirlin - Dann singe ich ein Lied für dich (Zwielicht 13)

Gard Spirlin   hat mit Dann singe ich ein Lied für dich aus Zwielicht 13 den Vincent Preis 2019 als Beste Kurzgeschichte gewonnen. Hier d...