Samstag, 3. Oktober 2020

Larry Kent 164 - Vorsicht vor der Maxi-Puppe!

 


Ein Anruf von Harry Greg, einem alten Freund Kents in dem er um Hilfe ruft. Larry Kent kommt zu spät, findet am Ende nur noch den toten Freund. Erschossen!

Kent schwört den Mörder zur Strecke zu bringen und so schreiben es alle Zeitungen. Greg ist Krimiautor und in diesem Umfeld sucht der Privatdetektiv nach dem Mörder. Die Dame, die Gregs Manuskripte ins Reine schreibt ist verschwunden, der Produzent seiner Werke eiskalt und die Hauptdarstellerin in den Verfilmungen seiner Werke ist schwanger von dem Toten.

Einen wahren Kriminalfall als Motiv zu verwenden ist eine heikle Sache, gerade wenn es um verschwundene zwei Millionen Dollar aus einem Raub geht. Kent und seine Sekretärin Cherry, die diesmal eine große Rolle einnimmt, kennen keine Gnade und was als Freundschaftsdienst beginnt wird ein Fall der große Kreise zieht.

Larry Kent ist ein Privatdetektiv den der Autor Ron Ingleby 1950 für das australische Radio erfand und der in vielen Romanen Verbrecher jagte. Diverse Autoren schrieben die Romane wie Don Haring oder Desmond Robert Dunn
Eine Übersicht der Originalveröffentlichungen findet sich hier, genannt sind 823 Romane.

Eine Übersicht aller deutschen Veröffentlichungen findet sich hier: 

Meine Kurzrezensionen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

5€ Aktion zum zehnjährigen Jubiläum von Saphir im Stahl

  Ab 18! , Zwielicht 3 und Zwielicht 8 gibt es für 5€ + Porto bei Saphir im Stahl: Saphir im Stahl