Freitag, 27. November 2020

John D. Carrigan - Als Letzten faßten sie den Boß (Bastei Kriminal-Roman 478)


 Mexiko ist eine Reise wert. Die Küstenlinie entlang schippern...und dann über Bord gehen. Unfreiwillig, weil man den Rauschgifthändlern nachstellt und schon schwimmt man mit den Haien. Larsson, Interpolagent, gerade aber Undercover tätig, hat Glück, wird aus dem Wasser gefischt und landet in Veracruz. Dort versucht er sich ohne Ausweis, ohne Waffe und ohne Geld über Wasser zu halten, gerät dabei von einem Ganoven zum anderen. Sein Ziel ist es eigentlich, Arruba auffliegen zu lassen. Arruba, einer der Reichen Mexikos und einer ihrer großen Rauschgifthändler. Und Larsson bekommt 5.000 Dollar um ihn umzulegen, gerade er, als Mann von Interpol.
Zwei Banden kämpfen gegeneinander. Hier Arruba, der die Hafenverwaltung gekauft hat, dort der geheimnisvolle Mitchel, der wohl der Gefährlichere der beiden ist. Und Larsson fühlt sich wie ein Sandwich. Doch ein schmackhafter Happen für die beiden Verbrecher wird er nicht sein.

Ein typischer Larsson, sprachgewaltig und voll triefendem Sarkasmus. Sehr lesenswert!

Erstes Abenteuer dürfte  Bastei Kriminal-Roman 331 Bis zum Jenseits und zurück sein, es ist zumindest der erste Roman unter dem Autorennamen. Der 63. Roman des Autors in der Reihe war Bastei Kriminal-Roman 605 Keine Party ohne Mord.

Hinter John D. Carrigan verbirgt sich der Autor Horst Friedrich List. Die Romane sind in der ICH-Form geschrieben. Vorliegender Roman ist das 32. Abenteuer.


Weitere Krimirezensionen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gard Spirlin - Dann singe ich ein Lied für dich (Zwielicht 13)

Gard Spirlin   hat mit Dann singe ich ein Lied für dich aus Zwielicht 13 den Vincent Preis 2019 als Beste Kurzgeschichte gewonnen. Hier d...