Sonntag, 6. Juli 2014

K.O. Runde Brasilien

Deutschland im Achtelfinale. Gegner Algerien, Bilanz 0:2. Und das Spiel wird so, als wolle man die Bilanz ausbauen. Die DFB Elf mit schwacher Leistung, falsch aufgestellt und pomadischer Einstellung Andererseits muss man fairerweise sagen, Algerien ist ein Gegner, der den Deutschen nicht liegt. Nicht Ansatzweise und so wird es der zu erwartende Grottenkick.
Ich gebe aber zu, ich hätte trotz allem einen klareren Sieg erwartet.
2:1 n.V. 
Der eingewechselte Schürrle macht das 1:0 in der 2. Minute der Verlängerung und legt das 2:0 vor, das Özil erzielt.


Viertelfinale. Gegner Frankreich. Gegen die Franzosen gewinnen wir ja immer wenn es drauf ankommt (genauso wie wir gegen die Italiener verlieren). Löw hat auf Kritik gehört, oder Kedhira und Schweinsteiger waren endlich fit genug, um zusammen spielen zu können. Wie auch immer, die Nationalelf zeigt sich defensiv stark, mit sehr viel Spielkontrolle und sehenswerten Offensivaktionen. Lahm spielt rechter Verteidiger, wie der Reporter sagt, die erste Aufstellung, die per Volksentscheid kam. Vorne Klose, der sich aufreibt, aber später doch durch Schürrle ersetzt wird.
Stärkster Spieler ist Hummels, der gegen Algerien schmerzlich vermisst wurde. Freistoß Kroos, Kopfball Hummels, 1:0. 
Die Abwehr, hervorragend organisiert von Hummels, steht im Spiel oft unter Druck, hält aber. Und wenn was durchkommt, dann hält Neuer, bei dem das so locker aussieht, das man sich fragt, ob er unterfordert ist.
Die Deutschen gewinnen, taktisch sehr gut eingestellt mit toller Einstellung und souveräner Leistung gegen starke Franzosen. Selbst Kroos, den ich normalerweise nicht gerne sehe, bot eine respektable Leistung. Einzig Götze hat außer einer modernen Frisur überhaupt noch nichts geboten seit dem Portugalspiel.

Jetzt kommt das Hammerhalbfinale. Holland gegen Argentinien. 
Deutschland gegen Brasilien.
Okay, Neymar fällt leider aus, ebenso Silva. Aber warum wir in der deutschen Öffentlichkeit als Favorit angesehen werden, erschließt sich mir nur bedingt. 
Brasilien hat kein Spiel verloren, ist die Heimmannschaft und ist eine starke Mannschaft. Natürlich, wenn die jemand schlagen kann, dann Deutschland. Aber das wird ein absolut heißes Duell und die Deutschen müssen alles geben, um die Partie für sich zu entscheiden.
Ich bin gespannt und hoffe auf einen Finaleinzug.

Das Halbfinale ist ein Duell der großen Nationen. Costa Rica ist ja knapp im Elfmeterschießen ausgeschieden gegen die Niederlande, hatte aber im Spiel kaum Chancen.
Jetzt sind die Großen unter sich und zeigen den kleinen Ländern ihre Grenzen auf.
Zweimal Südamerika gegen Europa. Mal sehen, wie das Finale aussieht. 
Auch wenn es knapp wird, mein Tipp ist Deutschland gegen Argentinien. Und Europa gewinnt die erste Weltmeisterschaft auf dem südamerikanischen Kontinent!
Jawohl!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das Buchjahr 1967

Wie man im Börsenblatt des Deutschen Buchhandels nachlesen kann, sind 1977 25235 Erstauflagen erschienen sowie 5448 Neuauflagen. Die Jah...