Dienstag, 1. Februar 2022

Phantastische Neuigkeiten 01.02.22

 

Die Schauerliste Februar ist verfügbar und präsentiert 5 außergewöhnliche Werke, darunter das Comic Nachtwächter.


Olaf Stapledon ist den meisten heutzutage kein Begriff mehr. Das will der Verlag von Dieter von Reeken ändern. Der Sternenmacher (Star Maker) erschien ursprünglich 1937 und erfährt jetzt eine Neuauflage. Gelesen habe ich Die Insel der Mutanten und kann diesen Roman nur empfehlen. Sehr lesenswert. Gleichzeitig mit Der Sternenmacher (Star Maker) erscheint bei Dieter von Reeken Robert Kraft mit Das zweite Gesicht.


Mehr als sieben Monate ist es her, seit der ehemalige Fallanalyst Alexander ›Lex‹ Crohn zum letzten Mal aktiv an der Aufklärung eines Mordfalls mitgewirkt hat. Dass er dabei in Notwehr einen Kollegen erschießen musste, hat ihn trotz aller entlastenden Indizien seinen Ruf gekostet. Doch auch er wurde damals durch einen Projektilsplitter lebensgefährlich verletzt.

Als sogenannter postkognitiver Rekonstruktor verfügt Lex über die Gabe, in die Vergangenheit zu blicken. Ausgelöst werden diese ›Echos‹ genannten Visionen durch das Berühren eines am Tatort befind­lichen Gegenstands oder des Opfers selbst.

Seine eigene Vergangenheit holt ihn ein, als er von seiner ehemaligen Teamkollegin und Lebensgefährtin zu einem bizarren Tatort gerufen wird, an dem vieles an jene schicksalshafte Mordserie erinnert, die sich sieben Monate zuvor ereignet hatte.

Bald stellt sich für Lex die Frage: Ist der Täter womöglich gar kein Mensch, sondern eine Entität, die sich in ahnungslosen menschlichen Hüllen versteckt und darin agiert, ohne Erinnerungen zu hinterlassen?

Der Roman ist für den 11. März bei Golkonda angekündigt.


Ob die Reihe Lovecrafts Schriften des Grauens die richtige Einordnung ist, darf bezweifelt werden. Feuersignale ist eine Hommage an die Eisenbahngeschichten von Stefan Grabinski und ist für den Mai angekündigt. Ich bin schon sehr gespannt. Hier die Verlagsangabe:

Eisenbahnen, flammende Infernos und die Geister der Vergangenheit. Vier bislang nicht übersetzte Geschichten von Stefan Grabiński aus dem berühmten Dämon der Bewegung und dem Buch des Feuers sowie aktuelle Erzählungen, die dem großen polnischen Schriftsteller leidenschaftlichen Tribut zollen. usätzliche Geschichten verfassten für diese Anthologie Steve Rasnic Tem (USA) sowie exklusiv Jörg Kleudgen, Tobias Reckermann, Felix Woitkowski, Maciej Szymczak & Kazimierz Kyrcz Jr. (Polen), Silke Brandt u. a. Das Nachwort schrieb Nils Gampert (dLG).


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Axel Amberg - Wer erschlug Dr. Lemaire (Bastei Kriminal-Roman 57)

  Bastei Kriminal-Roman Band 57 stellt auf der Rückseite die Schauspielerin Maria Schell vor. Der Roman selbst, Wer erschlug Dr. Lemaitre? ,...