Donnerstag, 24. Februar 2022

Peter Hebel - Der Killer aus Wien (Peter Mattek 35)

 


Der Killer aus Wien erschien als Band 35 der Serie Peter Mattek und kostete 1,90 DM.

Der Bundesbulle brachte den Roman als Band 38:


In Ein Kerl namens Hammer blieb eine Rechnung offen. Markus Berger hat nicht nur Matteks Porsche geschrottet, sondern ist auch ungeschoren davon gekommen. Berger hat noch einen großen Deal laufen es geht um 30 Millionen, und mit seinem Partner in Wien soll die Sache über die Bühne gehen. Vorher wird ein Polizeiwagen samt Zeuge geklaut und drei Polizisten können nur blöd aus der Wäsche schauen.
Doch den Gangstern vergeht das Lachen. Eine Dame der Lexington Consult packt aus, wird von Mattek vor dem Wiener Killer Paulsen, der ins Gras beißen muss. Mattek reist nach Wien, trifft die reizende Miezi und seinen Kumpel Poldi wieder und räumt ordentlich auf.

Ja, so richtig intelligent ist die Geschichte nicht und die flotten Sprüche nehme ein wenig überhand. aber kurzweilig war es und was will man eigentlich mehr. Und der Berger? Man wird sehen.


Peter Hebel (1942-1997) veröffentlichte 1989 im Bastei Taschenbuch 19543 den Roman Peter Mattek - Der Mann für Sonderfälle. 1990-1992 folgte die Heftserie Peter Mattek über den Bundespolizisten, der in Schimanski-Tradition zusammen mit Paul Koslowski (der Pole) als Dortmunder ermitteln.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Fantastic Pulp 3

 Fantastic Pulp 3 erscheint im November im Blitz Verlag. Hier die enthaltenen Geschichten: