Donnerstag, 26. Mai 2011

Redundanz reloaded

Manchmal muss man zurück zu seinen Wurzeln. Die erste Geschichte nach meiner Schreibpause 2002 war "Reflexion des Seins" und eher aus einer Laune heraus entstanden.
Danach schrieb ich einen Krimi, der zahlreiche kleinere Änderungen erlebte. Eine Gravierende habe ich jetzt rückgängig gemacht:
Redundanz

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gordon McBane (Interview)

Michael Schmidt: Lieber Gordon, stell dich den Zwielicht Lesern doch mal vor! Gordon McBane: Ich arbeite gegenwärtig als Redakteur u...