Samstag, 14. Dezember 2013

Freiheit für alle die Geld haben

Der Rundfunkbeitrag der GEZ soll ja für eine umfassende Vielfalt des Programmangebot sorgen. Immerhin 1 Milliarde zahlte die ARD für die Rechte der Fußballübertragung, wie hier nachzulesen ist.
Von wegen Vielfalt. Das Geld fließt ja im Prinzip mehr oder minder direkt in die Kassen der Bundesligastars, Helene Fischer (wer will so was Live im Fernsehen sehen?) und Leute wie Pocher, Schmidt oder Gottschalk mit ihren überflüssigen Sendungen wie "Wetten das?" und ähnliche Grausamkeiten. Den Tatort will ich erst gar nicht erwähnen...
Okay, der Rundfunkbeitrag ist eine sozialistische Abgabe, die das Geld einerseits an Heerscharen an Mitarbeitern, andererseits in die Taschen der Besserverdiener verschiebt. Hoch, die Kulturvielfalt.
Aber selbst bei den Stars gibt es welche die Monopolstellung haben. Schalke wurde im öffentlich-rechtlichen Fernsehen ja ignoriert und keines seiner Spiele war unverschlüsselt zu sehen. Bayern und Dortmund haben es ja viel nötiger. Da die Bayern ja am Tropf hängen und sowieso nie zu sehen sind, gibt es im DFB Pokal die dritte Runde hintereinander die Bayern zu sehen. Der HSV hat sich dann einfach entschieden, Gastgeber zu sein, damit man auch mal dabei ist.
 Ich empfehle, in der Winterpause noch Klub-WM und im Januar Vorbereitungsspiele gegen den SV Ried zu bringen. Die Bayern hat schließlich niemand dieses Jahr gesehen.


Groko, steht für Großkotz, und stimmt uns ein, was wir die nächsten vielleicht vier Jahre erleben werden. Die Elefantenrunde aus CDU und SPD wird uns regieren und dafür sorgen, dass wir in spätestens zehn Jahren wieder der kranke Mann Europas sind. Wohltaten für alle, da ist einfach jeder zufrieden und wir werden die nächsten zig Jahre von der pastoralen Merkel in Sicherheit gewogen . Das Groko-Programm sorgt mit Sicherheit für mehr Kosten als es die Eurorettung jemals schaffte. Mal sehen, wann es mal mehr Minister wie Prozente bei der Wahl gibt. Und noch ein paar Reformen, dann ist der Bundestag vierstellig. 402 Abgeordnete hatte der erste Bundestag 1949. Mittlerweile ist der 18 Bundestag und es sind 631. Dort sind übrigens nur vier Parteien vertreten. FDP, Piraten und AfD mussten außen vor bleiben, der 5 Prozent-Hürde sei Dank? 15,8% der Wählerstimmen fielen unter den Tisch und die Großkotz wird daran bestimmt nix ändern.
Groko ist übrigens Wort des Jahres. Ja, wenn das kein Fingerzeig ist.

Pornos sind ja mittlerweile frei verfügbar. Wirklich? Scheinbar macht man sich strafbar wenn man der Abmahnwelle folgt. Jetzt schaut natürlich nicht jeder Pornos. Aber was ist eigentlich, wenn ich mir auf Youtube ein Video anschaue? Verletzte ich dann ebenfalls das Urheberrecht? Ist nicht derjenige schuldig, der die Seite anbietet? Wo ist der Gedanke einer freien Netzkultur, wenn ich mich beim Surfen strafbar mache, ohne das ich mir dessen bewusst bin? Irgendwann lese ich online eine Kurzgeschichte und die steht unter Urheberrecht und ich bin als Leser derjenige, der gezwungen wird, dies per Strafe zu bezahlen. Das ist wirklich ein intelligentes Bezahlsystem. Erst frei lesen lassen und dann im Nachhinein kassieren. Wunder mich, das Online Zeitungen noch nicht auf die Idee gekommen sind. Na, wenn die erste Mal damit beginnt, ist wahrscheinlich schon die Linksetzung strafbar. Ja, liebe schöne neue freie Welt, die Gitter sind schon hochgezogen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das Buchjahr 2007

Wie man im Börsenblatt des Deutschen Buchhandels nachlesen kann, sind 2007 86084 Erstauflagen erschienen sowie 10395 Neuauflagen. Die Jah...