Freitag, 20. Oktober 2017

Neues auf dem Phantastikon


Zwielicht X wurde von Erik R. Andara auf dem Phantastikon besprochen, die Rezension findet sich hier.


Fazit:
Zuguterletzt bleibt mir zu sagen: Danke, Lieber Michael Schmidt und Liebes Zwielicht-Team, für einen kurzweiligen Leseabend. Und danke auch dafür, dass Ihr mir gezeigt habe, was hierzulande alles im Genre geschieht. Danke aber vor allem für Euer Engagement und die gewissenhafte Pflege der Schauerliteratur.


Das hören wir natürlich gerne. Erik hat vier Highlights und geht im Zuge der Rezension ausführlich auf diese vier Geschichten ein.


Auf dem Phantastikon wurde auch eine meiner Fantasygeschichten veröffentlicht. Ich wünsche viel Vergnügen bei der Lektüre von Der dunkle Fleck.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Daniel Schenkel

Eine Meldung der Goblin Press erreichte uns: Neben den beiden aktuellen Neuerscheinungen „Thronos“ von Rainer Zuch (12,00 + 2,60 € Versand...