Freitag, 24. Januar 2020

Brett Halliday - Blut in der Biscayne-Bucht (Bastei Kriminal-Roman 325)


Brett Halliday ist ein US-amerikanischer Krimiautor, der auf Grund eines Unfalls in der Jugend eine Augenklappe trug. sein erster Roman Dividend on Death erschien 1939, Win Some, Lose Some 1976 war posthum die letzte Veröffentlichung. Auf Deutsch erschienen die meisten Romane bei Goldmann.
Seine Schöpfung Privatdetektiv Mike Shayne wurde sogar verfilmt.


Im Bastei Kriminal-Roman erschienen zwei seiner Romane als Übersetzung:
325 Blut in der Biscayne-Bucht (Blood on Biscayne Bay 1946)

Mike Shayne macht Urlaub in Miami. Kurz vor dem Rückflug sucht ihn eine Freundin seiner verstorbenen Frau, Leslie Hudson, auf und bittet ihn darum, eine Perlenkette zu verkaufen und damit einen Schuldschein im ortsansässigen Casino auszulösen, aber ihrem Mann keinesfalls etwas davon zu verraten, denn dieser ist Spielern gegenüber ablehnend eingestellt.
Mike sucht das Casino auf und löst den Schein aus, ohne die Kette auszulösen. Als er am nächsten Tag die Perlenkette zurückbringen will, findet sich eine Tote im Wasser. Die Tote ist das Hausmädchen der Hudsons und genau die hat er am Abend vorher im Casino gesehen.
Der Fall bekommt eine neue Dimension und Mike Shayne verschiebt seinen Rückflug.

Spannend und mit Sicherheit nicht mein letzter Mike Shayne Roman. Ein Mann liefert sich aus habe ich schon vorher gelesen und war auf jeden Fall überaus lesenswert.

Meine Krimi-Kurzrezensionen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Peter Hebel - Killer aus Antwerpen (Peter Mattek 12)

  Peter Hebel  (1942-1997) veröffentlichte 1989 im  Bastei Taschenbuch 19543  den Roman  Peter Mattek - Der Mann für Sonderfälle . 1990-1992...