Montag, 20. Januar 2020

Cliff Corner - Der Feuerteufel von Chicago (Bastei Kriminal-Roman 709)



In der Reihe Bastei Kriminal-Roman debütierte die Reihe um den Chicagoer G-man Cliff Corner und zwar mit Band 606 Er starb für eine Handvoll BlütenRoman 129 war dann Wir zähmten die rote Hexe (Band 905). Ebenfalls 129 Romane erschienen später in der Reihe Cliff Corner/Larry Kent (1969-1973). Wer die Romane schrieb entzieht sich meiner Kenntnis. Eine kurze Liste mit Autoren findet sich hier.

Der vorliegende Roman ist das 44. Abenteuer mit Cliff Corner und der erste Band der Reihe Bastei Kriminal-Roman mit dem orangen Rahmen, der ab Band 733 Todesrausch mit LSD von einem roten Rahme abgelöst wurde.
Der Autor des Bandes ist mir nicht bekannt.


Ein Feuerteufel(Bande) sprengt reihenweise Öllager in die Luft. Schnell gerät der Verdacht an Gubenko, Besitzer der fünftgrößten Ölfirma der USA, denn dieser profitiert von all den Unglücken. Als heraus kommt, das der Sohn Gubenkos das entsprechende Know-how hätte, die Anschläge zu verüben, scheint die Lösung gefunden. Doch plötzlich tauchen neue Hinweise auf...
Der Roman beginnt ein wenig gemächlich, gewinnt aber schnell an Fahrt und ist in der zweiten Hälfte mächtig spannend.

Im Roman geht es auch um die Zukunft. Fernsehtelefone werden verwendet, Sprengladungen per Weltraum-Satellit gezündet, und verdient wird mit Ölspekulation, obwohl die Gründe für Anschlagserie dann genau im Gegenteil mündet. 
Das 44. Cliff Corner Abenteuer ist mit Sicherheit nicht das herausragendste, aber das Thema ist spannend und somit haben wir einen lesenswerten Roman vor uns, der eine Mischung aus Spionage- und Verbrecherroman ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Peter Hebel - Killer aus Antwerpen (Peter Mattek 12)

  Peter Hebel  (1942-1997) veröffentlichte 1989 im  Bastei Taschenbuch 19543  den Roman  Peter Mattek - Der Mann für Sonderfälle . 1990-1992...