Donnerstag, 16. Januar 2020

Cliff Corner - Der Henker der Millionenstadt (Bastei Kriminal-Roman 651)



In der Reihe Bastei Kriminal-Roman debütierte die Reihe um den Chikagoer G-man Cliff Corner und zwar mit Band 606 Er starb für eine Handvoll BlütenRoman 129 war dann Wir zähmten die rote Hexe (Band 905). Ebenfalls 129 Romane erschienen später in der Reihe Cliff Corner/Larry Kent (1969-1973). Wer die Romane schrieb entzieht sich meiner Kenntnis. Eine kurze Liste mit Autoren findet sich hier.


Der vorliegende Roman ist das 14. Abenteuer mit Cliff Corner. Der Autor des Bandes ist mir nicht bekannt.


Ein Polizeidetektiv wird ermordet und seine Frau und ein zufällig sich in der Nähe befindliche Kind werden angeschossen. Schnell sind die Mafiosi Domico verdächtig, deren mittlerer Bruder auf Grund dessen Ermittlung vor Gericht steht.
Corner und sein Kollege Tom Harris finden aber auch eine weitere Spur die zu einem Raubmord führen. Als eine Sängerin als Bindeglied beider Fälle auftaucht, überschlagen sich die Ereignisse. Corner muss sich einem Mordanschlag sowie einem Lynchmob erwehren.

Der nicht immer logische Roman ist wirklich spannend und lesenswert. Interessant ist auch, das Susan Taylor, die mit den G-men befreundet ist, zu Cliff Corner kommt, um ihm ein Frühstück zuzubereiten. Intimitäten sind allerdings Fehlanzeige. Da sieht man, das der Roman aus einer anderen Zeit stammt.

Eine weiteren Cliff Corner Roman besprach ich hier: 60 Kilo blondes Gift

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Peter Hebel - Killer aus Antwerpen (Peter Mattek 12)

  Peter Hebel  (1942-1997) veröffentlichte 1989 im  Bastei Taschenbuch 19543  den Roman  Peter Mattek - Der Mann für Sonderfälle . 1990-1992...