Samstag, 11. Januar 2020

Dan Cillingh - Butler Parker macht die Pferde scheu (Bastei Kriminal Roman 338)


Die Gesellschaft der Mörder (Band 214) heißt der erste Butler Parker Roman im Bastei Kriminal-Roman, erschienen unter dem Pseudonym Glenn Larring. Mit  Band 294 Butler Parker und die Mannequins hieß der Autor der Butler Parker Romane dann Dan Cillingh. Autor der Parker Romane ist Günter Dönges, der diese unter verschiedenen Pseudonymen veröffentlicht hat.

Ursprünglich erschienen die ersten 13 Abenteuer als Leihbuch. Im Bastei Kriminal-Roman waren es dann 29 Abenteuer, die dort erschienen bevor der Held und Autor für 134 Abenteuer (dort auch Nachdrucke aus dem Bastei Kriminal-Roman) zum Silber Krimi des Zauberkreis Verlags wechselte. Im gleichen Verlag erschienen 5 Romane in der Reihe Zauberkreis exklusiv. 480 Romane erschienen dann in der eigenständigen Reihe Butler Parker, die zwei Nachauflagen erreichte.


Dr vorliegende Roman ist Abenteuer Nummer 14: Butler Parker macht die Pferde scheu. Er wurde als Silber Krimi 648 nachgedruckt, als Autor wurde John D. Acton angegeben. In der Butler Parker 2. +3. Auflage erschien der Roman als Band 37. Zuletzt erschien er als Band 41 der Kelter Neuauflage.




Butler Parker ist der Butler des in Chikago ansässigen Anwalts Mike Render. Er ist Engländer, verköpert den steifen Archetyp, ist bewaffnet mit einer stahlverstärkter Melone, einem speziellen Regenschirm und trägt einen Revolver. Allgemein wird er von den Verbrechern ob seines Alters unterschätzt.
Durch Zufall wird Joshua Parker Zeuge einer tödlichen Schießerei. Er nimmt etwas von dem Sterbenden entgegen, versteckt es in dem Friseursalon und als er es später wieder an sich nehme will, ist es verschwunden.
Sein Arbeitgeber Mike Render verbietet ihm, weiter an dem Fall zu ermitteln, doch Parker ist nicht zu stoppen und findet sich in einem brisanten Spionagefall wieder, bei dem selbst das FBI ermittelt.

Die Butler Parker Romane sind sehr humorvoll und parodieren sowohl das Krimigenre als auch den Heftroman. Das ist sehr amüsant, aber auch spannend.

Lustig ist die Sprache. Die Verbrecher werden mit dem Leibriemen gefesselt und das Hotel liegt hart am Wasser. Herrlich!

Meine Krimi-Kurzrezensionen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Peter Hebel - Killer aus Antwerpen (Peter Mattek 12)

  Peter Hebel  (1942-1997) veröffentlichte 1989 im  Bastei Taschenbuch 19543  den Roman  Peter Mattek - Der Mann für Sonderfälle . 1990-1992...