Sonntag, 27. Juni 2021

Wolfsbrut

Zwielicht ist ein deutsches Horrormagazin. Neben 15 Zwielicht und 15 Zwielicht Classic Bänden gibt es diverse Sonderbände. Wolfsbrut ist dabei die neuste Kreation und versammelt die unterschiedlichsten Geschichten zum Thema Werwolf. Dabei mischen wir Übersetzungen von klassischen Werwolfgeschichten sowie Neuveröffentlichungen aus Zwielicht und anderen deutschsprachigen Anthologien. Dazu bieten wir drei neue Geschichten, die exklusiv für diesen Band geschrieben wurden. Die versammelten Stories decken einen Zeitraum von 1925 bis heute an und zeigen die Vielfältigkeit, mit der man sich diesem Thema widmen kann.

Hier die Geschichten:

Vincent Voss - Lupus in Digitalis (2021)

Jakob Schmidt - Eine andere Wildnis (2009)

Achim Hildebrand - Lycantropulus (2004)

Hugh Walpole - Tarnhelm (1933) 

Silke Brandt - Die schwarzen Segel von Wolin (2021)

Peter Nathschläger - Die Wölfe von Nebraska (2009)

Erik Hauser - Onkel Herberts große Stunde (2016)

Arthur Leo Zagat - Die Mitternachtsbestie / Midnight Fangs (1934)

Harald A. Weissen - Wolf…wer? (2020)

Tobias Lagemann - Und dann begann das Sterben (2019)

Michael Schmidt - Maria (2008)

Seabury Quinn - Dunkel der Zeiten / Out of the Long Ago (1925) 

Karin Reddemann - Anders, aber auch gut (2021)

 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gard Spirlin - Dann singe ich ein Lied für dich (Zwielicht 13)

Gard Spirlin   hat mit Dann singe ich ein Lied für dich aus Zwielicht 13 den Vincent Preis 2019 als Beste Kurzgeschichte gewonnen. Hier d...